Essen mit dem Anfangsbuchstaben I

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Igel -Frankreich-

Das französische Gegenstück zur italienischen Tiramisu. Geschmackvoller als diese, aber auch wesentlich kalorienhaltiger. Auf Grund seiner optischen Wirkung besonders als Nachspeise für Büfetts zu empfehlen.

Zutaten

3 Eier

0,4 ltr. stark gesüßter Kaffee, je nachdem wie saftig die Torte sein soll.

200 g Süßrahmbutter mit Zimmertemperatur

100 g Puderzucker

4 TL Pulverkaffee

4 EL kochendes Wasser

2-4 Gläschen Rum

300-500 g Löffelbiskuits

1 Rippchen Schokolade

2 Kaffee-Bohnen oder 2 Rosinen

1 Kuchenplatte

50 g Mandeln gestiftelt

Zucker

Zubereitung

3 Eier trennen, Eiweiß anderweitig verwenden oder einfrieren (z.B. für einen Baiser-Kuchen).

0,4 ltr. stark gesüßter Kaffee (3 EL Zucker) in einen Suppenteller gießen und nach Belieben mit 2-4 Gläschen Rum mischen. 4 TL Pulverkaffee mit 4 EL kochendem Wasser auflösen. 200 g Butter schaumig rühren. 100 g Puderzucker und 3 Eigelb unterrühren und solange rühren, bis die Masse eine helle Farbe bekommt und wie Margarine aussieht. Tropfenweise den aufgelösten Pulverkaffee unter die Creme arbeiten, bis diese ein gleichmäßig braunes aussehen hat. Aus Biskuits und der Creme wird nun die Figur eines Igels mit Schnauze gebildet. Zu diesem Zweck legt man für die erste Schicht der Länge nach 12 Biskuits so auf eine Kuchenplatte, daß sich die Grundform eines Igels ergibt. Eventuell die Biskuits entsprechend zuschneiden. Nun die Biskuits auf der nicht gezuckerten Seite in den gesüßten Kaffee tauchen und wieder auf die Kuchenplatte legen. Die Biskuits müssen etwa zu einem drittel mit dem Kaffee getränkt sein. Die Hälfte der Creme für den Aufbau, die andere Hälfte dann für die Verkleidung verwenden. Auf die erste Schicht mit einem Messer eine Schicht Creme darauf verteilen. Darauf wieder getränkte Biskuits usw., bis die Form eines Igels gebildet ist. Am Schluß nochmals rundum mit Creme bestreichen. Damit kann man auch noch Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Als Nase ein Rippchen Schokolade und als Augen 2 Kaffeebohnen oder 2 Rosinen einsetzen. Kühl stellen. Für die gerösteten Mandelstifte Backofen auf 170 Grad vorheizen. 50 g gestiftelte Mandeln in einen Suppenteller geben. In einem kleinen Topf 2 EL Wasser und 2 gestrichene EL Zucker zum Kochen bringen. Den Zuckersirup über die Mandeln gießen. Vorsichtig die Mandeln mit dem Zuckersirup überziehen, ohne die Mandeln zu zerbrechen. Dann breitet man mit einer Gabel die Mandeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech aus; dabei so verteilen, daß sie nicht aneinanderkleben. Überflüssige Zuckerlösung nicht mit auf das Backpapier geben. In den Ofen schieben und in ca. 5-8 Minuten goldgelb werden lassen. Mandeln abkühlen lassen und vorsichtig in einzelne Stifte trennen. Den Igel auf der hinteren Seite im Abstand von ca. 1 cm mit den gerösteten Mandelstiften bespicken.

Mindestens einen Tag im Kühlschrank bei möglichst unter 6 Grad durchziehen lassen. Quer zu den Biskuits in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Wegen der Verwendung von rohen Eiern sollten die aufgeschnittenen Scheiben sofort gegessen werden und immer darauf achten, daß der Igel kühl steht.

Involtini di Maiale alla Mortadella -Italien-

(Zutaten für 4 Personen

4 Schweineschnitzel

100 Mortadella geschnitten

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 Stück Stangensellerie (ca. 10 cm ) 1/2 Bund Petersilie

20 g Butter

3 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst

1 Glas Weißwein

1/2 Dose gehackte Tomaten

Salz

Pfeffer

Zubereitung

4 Schweineschnitzel auf einer Arbeitsfläche ausbreiten, auf beiden Seiten gründlich klopfen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Mortadellascheiben halbieren und auf die Schnitzel legen. 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Stück Stangensellerie und 1/2 Bund Petersilie klein schneiden. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl und 20 g Butter erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Stangensellerie und Petersilie dünsten, bis das Gemüse glasig ist. Es darf aber keine Farbe annehmen. Salzen und pfeffern, mit einem Schaumlöffel entnehmen und gleichmäßig auf den Schnitzel verteilen. Die Schnitzel aufrollen und mit Rouladenklammern oder Zahnstocher fixieren. Nochmal 2 EL Olivenöl in die Pfanne geben und die Rouladen von allen Seiten anbraten. Mit 1 Glas Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen. 1 Glas Wasser und 1/2 Dose gehackte Tomaten zugeben, salzen und pfeffern und zugedeckt 30 Minuten bei geringer Hitze schmoren lassen.

Ipanema (ein alkoholfreier Cocktail)

Das ist doch ein Ort in Brasilien, oder ;-)

0

keine Ahnung woher soll ich das wissen?

0

Mach's wie Schuhbeck. Mache alles mit Ingwer!

Involtini, Icetea, Indische/Indisches / Indischer...,Innereien, Instant..suppe/ brühe,etc., Irish Stew, Insalata ...,...

Vielleicht hat dir ja etwas davon weitergeholfen! ;) Mal 'ne coole Frage! Viel Spaß beim Kochen! :)

Indisches Chicken Korma

Was möchtest Du wissen?