Erster Tag Gymnasium, ich fühle mich total unwohl

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Alina !

Vielen Dank für Deinen Beitrag hier ! Ich hoffe nur, dass dies auch mal ein paar Bildungspolitiker, Gymnasiallehrer sowie Real- Schüler wie Lehrer lesen. Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es auch ganz anders geht. Im vielgeschmähten Bundesland Bayern ist das nämlich völlig anders geregelt. Dort ist es für die normalen G8-Gymnasiasten genau so wie in anderen Bundesländern, für die Wechsler von anderen Schulen werden jedoch zunächst separate Klassen 10 (Einführungsphase) gebildet, um sie erst ab Klasse 11 mit den übrigen Gymnasiasten zusammenzuführen. Diese fragwürdigen Berufsgymnasien gibt es in Bayern auch nicht. Ich finde es auch nicht gut, dass man in anderen Bundesländern die Realschüler quasi auf Berufsgymnasien und Gesamtschul-Oberstufen umleitet, in Berlin sogar zwangsweise. Die besonderen Fächer der Berufsgymnasien könnte man genauso gut auch an normalen Gymnasien anbieten. Noch besser wären vermutlich Oberstufenzentren für ausnahmslos alle Schüler. Es gibt sicher Schüler die gerne sowohl Musik und Kunst als auch Rechnungswesen in der Oberstufe hätten !

Ich rate Dir nimm es sportlich ! Geh' einfach auf die Leute zu, ein Lächeln oder ein freundliches Wort versetzten oft Berge. Nicht alles im Leben ist easy, nimm es nun als Herausforderung die Du irgendwie meistern wirst. Die Höchstverweildauer in der Oberstufe beträgt übrigens vier Jahre und die Abiturprüfung darfst Du unabhängig davon noch einmal wiederholen.

Ich wünsch Dir viel Erfolg !

Ich werde noch wechseln, aber ich denke das du das bestimmt schaffen wirst. Es ist der erste Schultag und da hat jeder Angst. Ich bin auch total schüchtern, aber versuche dir doch einfach einen Ruck zu geben und mit den anderen zu sprechen :) Und wenn du mit dem Unterrichtsstoff nicht klarkommst, mach doch einfach eine Lerngruppe mit ein paar Leuten auf. Das wurde mir zum Beispiel so an einem Schnuppertag erklärt. Ich bin mir sicher das sich das nach ein paar Eingewöhnungstagen alles bessern wird. Schmeiße jetzt nicht alles hin, das wird schon :)

Hey du =)

Oh nana , kopf hoch! :D Ich bin auch von der Realschule auf ein berufliches Gymnasium gewechselt, in BW =) Weiß ja nich wo du herkommst. Bei mir waren alle neu und niemand kannte sich, aber ich hab am Anfang auch gedacht....ach du sche***... Die ersten 3 Monate waren nich so dolle. Nicht weil ich nicht unbedingt mit den anderen in Kontakt kam, sondern weil ich auch das Gefühl hatte ich versteh gaaaarr nix!!!

Wollte nach 3 Monaten alles hinschmeißen und aufgeben, weil ich fand, dass es anderen viel leichter fällt...Ich hab durchgehalten und bereue es nicht!

Man braucht eine gewisse Umgewöhnungszeit, ja! Sowohl was das Kontakte knüpfen angeht, als auch an das neue Stoffniveau. Aber es lohnt sich, glaub mir =) Wenn du dich erstmal daran gewöhnt hast und nicht mehr jeden Tag total müde nach hause kommst ( war die ersten 2 Monate schlimm bei mir :P ) dann wird es leichter. Man findet anschulss, auch wenn es vllt ein bisschen dauert. Ich bin auch niemand der gerne auf Leute zugeht, nicht weil ich schüchter bin, sondern weil man mir immer sagt ich würde so böse schauen.....weil ich praktisch kein Dauergrinsen drauf habe...-.-*

Aber auch das legt sich nach einer Weile. Auf dem Gymnasium hab ich meine beste Freundin kennen gelernt, mit der es einfach von vorne bis hinten passt und wir beginnen jetzt zusammen ein Studium und ziehen in eine WG =) Klar gibt es Leute mit denen man nicht klar kommt, oder bei denen man vielleicht aneckt aber hey....du musst es nicht allen recht machen und es müssen dich auch nicht alle mögen! Es reicht doch wenn du 2 gute Freunde findest, auf die du dich voll verlassen kannst. =) Es war erst dein erster Tag, gib der Schule und den anderen eine Chance. Ich weiß genau wie es ist neu auf eine Schule zu kommen, bin in der 7 umgezogen und es war furchtbar!!! Es dauert einfach bis du aus den neuen jemanden findest, der passt. Aber man findet, und das immer =)

Was den Stoff betrifft. Gib dir eine Frist zum umgewöhnen. Ja es ist mehr, ja das Niveau ist höher...pff na und? Wenn man es will, kann man sich an alles anpassen. Wie gesagt, ich hielt mich die ersten 3 Monate für sehr falsch, vor allem in Mathe weil es mir einfach nicht liegt :P Ende des ersten Schuljahres hatte ich mich an das Niveau gewöhnt und meine Noten sind wieder gestiegen =) Alles eine Frage der Zeit und dem Ergeiz =) Hab mein ABI jetzt auch mit 1,9 abgeschlossen, da kann man nicht meckern ;)

Las dir und den anderen Zeit =) Du machst das Abitur ja auch nicht für die anderen, sondern für dich, für deine Zukunft. =) Ich wünsch dir viel viel Gück =)

Was ist los mir mir? Derealisation oder Pubertät?

Ich weis dass ich so eine ähnliche frage schonmal gestellt habe, aber mir lässt es einfach keine ruhe..:/ Ich habe am freitag vor den ferien einen zug von einem joint genommen. Als ich den zug nahm hatte angst das ich am nächsten tag so ein realitätsverlust-gefühl hätte. Es ist jetzt mehr als 14 tage her und ich habe seitdem ein ganz komisches gefühl.. Ich nehme alles unwirklich oder ganz anders als sonst wahr, sogar mein zuhause wirkt mir fremd. Alles fühlt sich so komisch an und ich denke den ganzen tag nur darüber nach ob ich eine derealisation habe oder ob es einbildung ist. Ich bin dauernd am weinen weil ich einfach nur noch will das dieser zustand aufhört. Ich habe das gefühl ich sehe alles mit anderen augen, mich macht das total fertig, auch stimmungschwankungen sind dabei. Mal könnte ich nur heulen und manchmal sage ich mir einfach "das ist nur die pubertät" und dann fühl ich mich auch etwas besser. Ich habe so etwas davor noch nie erlebt, ich war eigentlich immer ein lebensfreudiger mensch, habe 3 mal pro woche sport gemacht (joggen und krafttraining) und mich gesund ernährt, habe gute noten in der schule, sonst nie psychisch irgendwelche angstzustände oder sonstiges gehabt,... Aber dieses gefühl/zustand zieht mich so krass runter :( ich will doch nur das es aufhört und ich alles wieder so wahrnehm wie davor, ich will wieder das alte "Ich" sein. Bitte helft mir. Kiffen werde ich nie wieder auch wenn es nur ein zug war. Aber ich will jetzt endlich wissen was mit mir los ist.. Habe ich eine derealisation oder ist das die pubertät??? Kommt es daher weil ich in den 2 wochen ferien kein sport gemacht hab?? Warum nehme ich alles so anders wahr als davor? .. Ich denke jede sekunde darüber nach was mit mir los ist ubd suche dauernd gründe warum ich mich so komisch fühle und mir alles fremd vor kommt. Ich habe so angst das es nie wieder weg geht.. Morgen ist wieder schule und ich darf jetzt nicht durch so erwas abgelenkt werden weil bald die abschlussprüfungen sind.. Mich macht alles so fertig .. Bitte helft mir :((

...zur Frage

Starke emotionalität während menstruation.

Hallo :) Also mein problem ist folgendes.. Mir ist aufgefallen dass ich während meiner periode sehr sehr emotional bin, also ich hab den ganzen tag das gefühl, ich muss heulen & bei jeder kleinigkeit muss ich mich auch total zusammenreißen, dass ich nicht sofort anfange.. Und auch wenn sachen total schön sind, muss ich einfach heulen. Was kann ich dagegen tun & hat das was mit den hormonen zutun? Danke :)

...zur Frage

Schule wechseln - Angst! Freunde?

Hallo! Ich muss zu diesem Halbjahr die Schule wechseln, weil ich einfach zu schlecht bin. Ich komme auch nicht mehr drum herum. Allerdings gibt es ein paar Ängste: - Ich habe Angst, dass mich viele nicht leiden können (ich kenne ein paar sehr nette Leute, aber auch welche die mich nicht mögen)

  • Ich habte total Angst meine "alten" Freunde zu verlieren. Klar kann ich mich noch so mit ihnen treffen, aber ich befürchte dass das irgendwann auseinander bricht.

  • Ich wechsel vom Gymnasium zur Realschule und aus der RS sind viele Dinge anders als auf dem Gymnasium. Habe Angst das ich mich dort nicht zurecht finde und nicht klar komme.

Ich habe bald einen Probetag... Wird es mir danach leichter fallen zu wechseln oder nicht? Ist jemand von euch schon mal gewechselt? Bitte helft mir. Danke!😓

...zur Frage

Selbst Schluss gemacht nun deprimiert was tun durcheinander....:((?

Hallo zusammen, ich habe vorhin den Schlussstrich gezogen und Schluss gemacht mit mein Freund, jetzt fühle ich mich richtig kaputt und am Boden zerstört ich könnte gleich heulen und das schlimmste ist anscheinend interessiert es ihn nicht mal im Gegenteil es juckt ihn überhaupt nicht er geht lieber Party machen nun. Ein Teil von mir ist froh das die Beziehung vorbei ist weil ich geleidet habe aber ich vermisse ihn so sehr mein Herz schmerzt gerade einfach als hätte jemand mit ein Hammer darauf gehauen, ich weiß auch nicht wie ich mich nun verhalten soll.. meine beste Freundin ist leider auch zurzeit nicht bei mir/ hat keine Zeit.

Die Beziehung ging 1 Jahr fast, er ist 20+ ich 19 ich habe die Beziehung beendet weil er plötzlich ganz anders war früher wurde er eifersüchtig wenn ich mit anderen Typen unterwegs war oder bei Besuch jetzt lacht er darüber oder macht selbst was mit Kolleginnen , er war früher auch sehr liebevoll und für mich sofort da jetzt schreibt er mir garnicht mehr Dauer sondern nur paar Sätze mal auch kein ' guten morgen , gute Nacht usw' , er ist eher so der Typ Frauenheld posiert immer auf sein Bildern und ich denke auch das er mich nie geliebt hat sondern es nur als Langeweile gemacht hat oder sein Ego auszupumpen. Mit anderen hat er angeblich auch geflirtet und obwohl ich das alles weiß und auch weiß was das für ein ekliger Mensch das nun ist liebe ich ihn einfach trotzdem noch , meine Mutter meint es könnte auch sein das ich einfach Angst habe vom alleine sein möglich ist es , aber ich fühle mich einfach besser wenn ich ein Freund an meiner Seite habe einfach ein Menschen der für mich immer da ist / es versucht ..

ich habe aber auch 0 vertrauen richtig er wohl schon von Anfang an nicht ? jedenfalls fällt es ihn auch schwer wegen seiner Vergangenheit weil er betrogen worden war usw öfters mir zu vertrauen .. ich hatte schon gesagt das es mich Stört aber er hatte es einfach ignoriert , so wichtig konnte ich ihn dann wohl auch nicht sein oder??

er meinte auch immer sowas wie zB ' irgendwas ist mit dir los dir gehts nicht gut ' vielleicht hatte ich mich einfach verändert? Oder die liebe war schon längst bei ihn weg? wollte mich nur nicht verletzen? ich weiß es nicht , aber wir hatten eine on off Beziehung mal getrennt aber nur kurz dann wieder zusammen das Problem war auch einfach das wie kaum geredet haben nie getelet er einfach anders war plötzlich.

mein anderes Problem ist auch meine Schule fängt wieder an in paar Tagen und das zieht mich total runter vom lernen und allen , meine Stimmung geht dadurch sehr nach unten , da ich nicht weiß wie ich mich gerade ablenken soll denke ich auch die ganze Zeit nur an ihn und frage mich sowas wie zB 'was mache er gerade , Amüsiert er sich nun mit einer anderen/ bekannten schön , tut als hätten wir nie eine Beziehung gehabt usw usw...'

ich wusste aber auch früher oder später hätte er selbst Schluss gemacht oder es wäre vorbei bei so wenig Kontakt??

ich hoffe auf hilfreiche Tipps bitte

.

...zur Frage

Realschule Gymnasium wechseln 9 Klasse?

Hallo erstmal, Ich hätte mal eine Frage ich bin gerad in einer Realschule 9 Klasse (NRW), und wollte halt fragen welche noten braucht man um auf's Gymnasium zu wechseln? Welchen Durschnitt? Welche Noten in Mathe Deutsch Englisch Hauptfach Chemie Gewählt. Welche Noten brauche ich um auf Gymnasium zu wechseln ich bedanke mich schon mal auf eure Antworten Dankeee...

...zur Frage

Warum mögen mich manche Lehrer nicht und schauen komisch?

Ich verstehe es einfach nicht... Ich (w/15) bin nicht laut im Unterricht und beteilige mich auch regelmäßig. Meine Noten sind auch total ok halt im guten Durchschnitt und trotzdem habe ich das Gefühl, dass mich ein paar meiner Lehrer einfach nicht leiden können. Z.B. mein Geolehrer: mir ist das schon öfter aufgefallen, dass er mich so komisch anschaut, dachte aber ich bilde mir das nur ein. Heute bin ich mit einem Freund die Treppen in der Schule runtergeladen und da waren auch viele andere Schüler und Lehrer. Da ich schon wusste, dass der Lehrer nie zurück grüßt habe ich nix gesagt und habe ihn auch nicht angeschaut. Als wir unten waren meinte mein Kumpel so zu mir dass mich Herr M. so richtig komisch angeschaut hat (so dieser "was ist denn mit der los" Blick) und ihn (meinen Kumpel) aber 0 beachtet hat. Ich kapiere einfach nicht warum. Ich trage ganz normal Kleidung also nicht freizügig oder so, bin auch nicht mega hässlich also ich meine nur dass ich nicht so hässlich bin dass man mir direkt nachschauen muss. Ich verstehe einfach nicht sein Problem. Irgendwie fühle ich mich deswegen total schlecht also mir ist das soo unangenehm weil ich das Gefühl habe, ich hätte irgendetwas peinliches gemacht oder so aber ich weiß halt echt nicht was. Und naja ich habe bei 2 anderen Lehrerinnen auch das Gefühl dass sie mich nicht mögen aber da bin ich mir nicht sicher weil meine Freunde denken auch Teilweise dass die 2 meine Freunde eben nicht leiden können.

Hat jemand Tipps was ich tun könnte? Und BITTE NICHT sowas wie "einfach offen darüber mit den betroffenen reden" weil das werde ich sicher nicht machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?