Erklärung zu Konjunktiv und ut sätzen?

2 Antworten

Sollst du denn auch die richtigen lat. Formen bilden oder einfach nur übersetzen? Wahrscheinlich nur übersetzen.

ut-Satz
Da musst du eigentlich nichts beachten. Der Konjunktiv wird nicht übersetzt. Tu so, als wäre er gar nicht da.

Sonstige Nebensätze mit Konjunktiv
Da musst du fast nichts beachten und ganz normal übersetzen. Tu so, als wäre der Konjunktiv nicht da:
Ausnahme 1: Wenn der Nebensatz von einem AcI abhängt, musst du im deutschen die indirekte Rede nehmen.
Ausnahme 2: Wenn der Nebensatz ein Relativsatz ist, musst du den richtigen Nebensinn treffen (Adversativ, konzessiv, causal, final, conditional)
Ausnahme 3: Si-Sätze. Das ist aber ein eigenes Kapitel.

Hauptsatz mit Konjunktiv
Bei Konjunktiv Präsens muss da "soll" oder "wahrscheinlich" oder "evtl" rein.
Bei Konjunktiv Imperfekt muss da "würde" rein.
Bei Konjunktiv Plusquamperfekt muss da "ge... + hätte / wäre" rein.

Das waren jetzt etwa 10 Grammatikkapitel verkürzt auf 12 Zeilen. Das kann freilich nicht alles sein, aber wenn du dich an diese 12 Zeilen hältst, kann nicht mehr sooo viel schief laufen. Vermutlich wirst du von diesen 12 Zeilen auch noch nicht alles kennen, bzw können müssen. Aber ich weiß ja nicht, was ihr schon gehabt habt.

=> Wenn du noch eine Frage hast, stell sie möglichst konkret. Ansonsten: Viel Glück für die Arbeit!

LG
MCX

@karatekid20:
Diese Antwort hat, wie du gemerkt hast, die Übersetzung von Latein nach Deutsch bearbeitet.
Ich war von Deutsch nach Latein ausgegangen.
Leider hattest du das in deiner Frage nicht angegeben.

1

Da ist nicht mehr viel zu erzählen. Wenn ihr von Deutsch nach Latein übersetzen sollt, müsste man sich zumindest merken, dass nach "ut" bzw. "ne" oder "cum" ein Konjunktiv folgen sollte, selbst wenn es deutsch im Indikativ steht.

Hauptsache, du kennst die Konjunktivformen in den Konjugationen, die ihr gehabt habt. (Im lateinischen Futur gibt es keinen.)

Faustregel:
wenn ansonsten im deutschen Satz ein Konjunktiv ist, wird auch in Latein einer vorhanden sein, - jedenfalls immer, wenn eine Möglichkeit ausgedrückt werden soll.

In ein paar Sätzen kann man jetzt nicht mehrere Stunden wiederholen, die ihr euch mit dem Konjunktiv beschäftigt habt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Was möchtest Du wissen?