Erkennt jemand folgende Insekten?

Insekt 1 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Insekten) Insekt 2 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Insekten) Insekt 2 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Insekten) Bisse/Stiche  - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Insekten)

4 Antworten

Das erste Bild - könnte sich um eine Pelzkäferlarve (  Attagenus smirnovi ) handeln ?

https://www.laves.niedersachsen.de/tiere/schaedlingsbekaempfung/weitere_themen_schaedlingsbekaempfung/attagenus-smirnovi-zhantiev-1973-73373.html

Speckkäfer bekämpfen http://www.ungeziefer-und-schaedlinge.de/speckkaefer-bekaempfen.php

Sowie es aussieht handelt es sich auf Bild 2 und 3 um Bettwanzen

Schau mal auf diese Webseiten

Bettwanzen erkennen - Bilder und Symptome  http://bettwanze.org/bettwanzen-erkennen-bilder-und-symptome/

Wo sich Bettwanzen verstecken https://www.rentokil.de/blog/wo-bettwanzen-sich-verstecken/#.WHZb7TozV9A

Info Bettwanzen http://www.bedbug-killer.de/bettwanzen/

Hallo Aqua,

das sieht mir aus wie Attagenus. Auf Deutsch Pelzkäfer.

Sie zerfressen gerne Textilien und andere, weiche Stoffe. Da kann es mal vorkommen, dass die beißen.

Ich würde die Wohnung/Haus dringendst nach diesen absuchen und entfernen. Sie können ordentlich Schäden anrichten.

Mit freundlichen Grüßen

Dultus

Woher ich das weiß:Hobby – Habe zwei Saupacker (auch Königsdogge genannt)
 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Insekten)

Hallo Dultus, 

vielen herzlichen Dank für Ihre/deine Antwort! :)

Sie haben/Du hast Recht, die Larve sieht genau aus wie die eines Pelzkäfers...

Das ausgewachsene Tier sieht dem Käfer eher nicht ähnlich, der Pelzkäfer scheint einen dreiteiligen Panzer zu haben, das Insekt aus dem Bett eher mehrere "Ringe" und es war braun... Hoffentlich sind das dann nicht mehrere Arten... 

Bis jetzt haben wir keine weiteren gefunden, aber auf jeden Fall suchen wir weiter. 

Danke Ihen/dir nochmals! 

MFG

1
@Aqua07

Bitte, gerne!

Die gibt es in vielen Formen und Farben. ;-)

Wie den gemeinen, braunen oder auch gelben Pelzkäfer. Es gibt aber auch weitaus mehr.

Und danke, dass Du mich gesiezt hast. Ich weiß das in einem Onlineforum sehr zu schätzen!

1
@Dultus

Vielen Dank! :) 

Das ist gut zu wissen, dass es mehrere Arten des Käfers gibt! 

Die Larve passt auf jeden Fall dazu.

Danke nochmals 

1

Pelzkäferlarven fressen, wie alle Speckkäferarten weniger Stoffe, sondern eben Pelze, alles aus Keratin und Chitin, also tierisches. Federn, Wolle, Felle, tote Insekten etc...

1
@Bitterkraut

Textilien sind auch sehr beliebt von den Tierchen. Einen großen Unterschied können sie nicht machen. Es muss nur ziemlich weich sein. Dann wird es gerne angenagt.

Aber du hast Recht, dass es auch gut Bettwanzen sein können. Aber ich habe die ganzen Formen und Farben auch nicht im Kopf. ;-)

1
@Dultus

Die Tierchen fressen garantiert keine Baumwolle und die Chitin-Panzer von Insekten, die sie auch fressen, sind gerade weich.

Keine Ahnung, woher du das mti den weichen Stoffen hast, aber es ist falsch.


Dort schlüpfen die gelbbraunen, dicht behaarten Larven, deren
Hauptnahrung das Protein Keratin ist, das in Haaren und Wolle enthalten
ist. http://www.lexikon-der-schaedlinge.de/info.php?id=99&gr=g5

Und auch in Federn, weshalb man sie gern unter Betten findet.

1

Das Ding aus dem Bettkasten sieht schon sehr nach einer Bettwanze aus - und die Stiche auch. Sie hat nur die Beine eingeklappt.

https://www.insectacon.de/schädlingslexikon/bettwanzen/

Vielen Dank für Ihre/Deine Antwort und den Link! 

Ja, das Insekt hat leider (zu) viel Ähnlichkeit mit einer Bettwanze... 

Jetzt ist nur die Frage - War erst wirklich nur eine? Und was tun außer saugen und Insektizid sprühen?... Hätten Sie/hättest du Tipps? Der Hausmeister beschwichtigt leider und ist überzeugt, dass es zu groß für eine Bettwanze ist... 

Vielen Dank! 

0
@kuechentiger

Danke... Ja, du hast Recht!... Nur solange sich der Hausmeister nicht bewegt bzw. davon ausgeht, dass es sich nicht um Bettwanzen handelt...

0

nicht summende Mücken oder doch Flöhe oder Bettwanzen?

wir haben seit ca. gut einem Monat ein Rätsel Zuhause. Wir wurden erst in der Nacht im Bett von mehreren Stellen gestochen. Der Hautarzt meinte, die sehen wie Insektenbisse aus aber keine typischen Bettwanzenbisse. 3-4 Tage Ruhe, dann wieder rote Stellen in verschiedenen Größen von 5 mm bis 4 cm, meistens am Bauch, manchmal am Rücken, sehr selten an Extremitäten...

Erst dachten wir, die sind doch Bettwanzen trotz der Angabe vom Hautarzt. Alle Bettwäsche und alle Klamotten wurden gewaschen, mit Bettwanzenmittel überall gesprüht. nichts gebracht..

Dann dachten wir, die sind bestimmt Flöhe, da wir auch tagsüber oder Abend sekundenschnell gebissen wurden, wenn wir nach der Arbeit Zuhause ankommen. Daraufhin behandelten wir die ca. 75 qm Wohnung mit dem 6x100 ml Raumvernebler (Fogger). Wir fanden 2 Typ-Insekten auf dem Boden. Keiner von denen sahen wie ein Floh aus, 3-4 Mücken mit 2 Flügeln und 2 Stück 4-5mm große Käfer. na ja nur ein Tag Ruhe. dann wieder das Gleiche. Danach behandelten wir noch mal.. dieses Mal gab es nichts auf dem Boden.

Das Schlimmste ist das Gefühl, dass diese Insekten überall mit uns sind, egal wohin wir gehen, was wir tun. Etwas fliegt ständig um uns herum, wir sehen aber nichts. Heute beim Autofahren habe ich wieder so eine Mücke mit 2 Flügeln während des Blutsaugens gemerkt und getötet. Aber warum summen diese Mücken gar nicht?

Wir sind aktuell hilflos und haben das Gefühl, wir werden diese blutsaugenden Monsters einfach nicht loskriegen.

...zur Frage

Hilfe! Was sind das für Insekten in meiner Wohnung? Bettwanzen? Kakerlaken?

Hallo zusammen! Ich habe seit ein paar Wochen immer häufiger Stiche/Bisse am ganzen Körper. Habe dies zunächst auf Mücken geschoben. Habe dann jedoch unter meinem Bett und der Matratze tote Krabbeltiere und schwarze Punkte (Kot?) gefunden. Beim genauen Hinsehen auch im gesamten Schlafzimmer, unter dem Sofa und hinter meinem offenen Kleiderschrank. Habe grosszügig Möbel entsorgt und Kleidung und Bettzeug eingefroren und dann bei 60grad gewaschen. Das Schlafzimmer ist gründlich gereinigt und steht jetzt komplett leer. (Meine Wohnung ist bereits gekündigt, ich ziehe in 2 Monaten aus und muss sowieso einiges entsorgen)

Nach inspizieren der anderen Zimmer habe ich auch im Wohnzimmer und einem 3. Zimmer, das ich kaum nutze, tote Tiere und Kotrückstände gefunden. Evtl sind das nur harmlose Silberfischchen und ich mache mich jetzt total verrückt, aber die im Schlafzimmer sahen schon anders aus!

Aktuell schlafe ich auf meiner Matratze (gereingt) im Wohnzimmer und habe drumrum schon vor lauter Panik alles mit doppelseitigem Klebeband ausgelegt. Ich habe wirklich Panik, dass die Tiere in sämtlichen Möbeln und im Sofa sitzen und ich sie mit in meine neue Wohnung schleppe.

Daher meine Frage, was sind das für Tiere? Sind das im Schlafzimmer andere, als in den anderen Räumen? Mache ich mich umsonst verrückt? Besteht die Gefahr, dass sie auch in Möbeln sitzen und ich sie mitschleppe?

Ich bin wirklich gerade etwas verzweifelt und hoffe auf schnelle Antworten.

Dankeschön!:-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?