Erfahrungen zur Kulanz bei Reklamation von Polstermöbeln bei Möbelhaus Höffner?

3 Antworten

Höffner.... nein danke, nie wieder!

Vor etlichen Jahren führte mein Weg zu Höffner, ein Sofa mit Schlaffunktion sollte es werden. Als es gebracht wurde, passte es nicht durch die Tür (kein Hinweis vom Verkäufer im Möbelhaus). Die Männer der Spedition hängten die Wohnzimmertür aus, mit dem Resultat, dass die Schmiere der Tür anschließend großzügig auf dem Sofa klebte. Diese wurde abgewischt. Man solle sich nicht so haben, schließlich ist das Sofa nun endlich, nach Ewigkeiten, im Wohnzimmer. Der Türrahmen wurde leicht beschädigt. Naja passiert halt, so der Kommentar der Männer. Die ausziehbare Fläche zum Schlafen hatte ein ca 3 cm unterschiedliches Niveau zum Rest der Couch. 2 Termine zum Nachbessern, passte es immer noch nicht richtig und mittlerweile war diese Liegefläche brett hart. Nie konnte man auf dem Sofa vernünftig schlafen. Der Bettkasten stank, trotz intensiver Lüftung, Jahre später immer noch. Das war der erste Sofa Kauf meines Lebens, es fehlte mir an Wissen über meine Rechte. 2/3 Jahre später erfuhr ich bei Höffner, durch dieses Mal eine nette, informierte und Kunden orientierte Person, dass ich dass ganze Sofa aus mehreren Gründen hätte zurückgeben können. Davon wurde in unzähligen Kontakten zuvor natürlich nie gesprochen. Die Firma Höffner war für viele Jahre für mich erledigt. Vor einem halben Jahr hatte ich, nach sehr langem zögern, online bestellt. Die Probleme fingen schon vor der Auslieferung an. Im Internet konnte ich einen Liefertermin in mehr als 5 Wochen wählen, daraufhin die Firma kontaktiert, telefonisch war plötzlich ein wesentlich früherer Zeitpunkt möglich. Leider verhielt sich der Termin verteiler Service mehr als unmöglich, man behauptete man wäre nicht Höffner, obwohl man ja für die ausliefert. Man wollte weder seinen Namen nennen, noch sonstige Angaben machen.... frech und unverschämt und eigentlich ungewöhnlich für einen Sachsen (was unschwer zu erkennen war). Hatte nochmals Angerufen in der Hoffnung jemandem vom Kundenservice zu erreichen, um den Fehlauftritt von den Mitarbeitern zu hinterfragen. Landete bei der selben Abteilung/die Vorgesetzte. Diese wurde pampig und frech, nahm ihre Mitarbeiterin in Schutz und behauptete, dass das was die Kollegin geäußert hätte, nicht sein kann. Sie wären im Recht, machten alles richtig, auf Nachfrage des Namens, wurde erneut verweigert, man müsste den Namen nicht sagen. Das mit dem Kundenservice ist nicht bekannt oder gilt als Fremdwort, welches man nicht versteht. Eigentlich hatte ich es vor der Bestellung geahnt, Höffner eine Chance gegeben.... umsonst. Zum wiederholten Male sich derart daneben benommen. Was für Menschen vertreten eigentlich dieses Unternehmen!? Natürlich wurde die Kommode widerrufen. Das war der letzte Versuch mit Höffner. ( die anderen Firmen sind allerdings nicht besser). Des öffteren beschleicht mich der Gedanke, den Müll, den die dort herstellen und verkaufen.... vielleicht sollte man selbst etwas bauen/basteln.... und ich frage mich tausend mal mehr als früher, brauche ich dieses anvisierte Möbelstück überhaupt!?

zu 2. Das sagt das Wort doch schon, der ist Verkäufer und nicht Berater. Wenn Sie dann beraten, nur im Interesse des Möbelhauses.

zu 3. Das war eine freiwillige Entscheidung, es wurde ja angeboten es nachzubessern.

Hallo Schuby,

Ich weiss. Hoffe aber trotzdem auf Kulanz. Zumindest liess der Mann vom Kundendienst es so durchschimmern, dass sie es mit einem Stornoänderungsvertrag machen, wenn sie 10 % vom Kaufpreis einbehalten. Letztlich entscheidet das natürlich der Leiter. Der soll wohl nett sein, aber wie es ausgeht, weiss man nicht :-( Ich weiss nur, dass ich unglücklich bin mit der Couch, die mich viel Geld gekostet hat und nun erhebliche Rückenschmerzen verursacht.

0

es scheint heute modern zu sein, den Kunden etwas zu verkaufen, was sich in wenigen Wochen als Mist herausstellt. ich habe eine Ottomane, die nach 2 Monaten so durchgesessen ist, daß ich das moniert habe und bekam die Antwort, das ist bei diesem Modell so, hä ?

Was möchtest Du wissen?