Erfahrungen zum Vitaminkonzentrat LaVita

Das Ergebnis basiert auf 19 Abstimmungen

Ich habe es wiederbestellt 53%
Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht 16%
Ich würde es NIE kaufen 16%
Ich habe es nur einmal probiert 11%
Ich überlege die Anschaffung noch 5%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ich habe es wiederbestellt

Hallo und guten Morgen,

aufgrund mehrer Krankheiten und Schicksalsschlägen bin ich auf La Vita aufmerksam geworden, habe es sofort ausprobiert. Psychisch habe ich es sofort gemerkt, das mir La Vita hilft. Aufgrund meines Berufes, ich bin viel im Wasser tätig, geht an mir selten eine Krankheit vorbei, den letzten Winter habe ich viel besser überstanden, musste nicht krankgeschrieben werden, Erkältungen kamen, aber ich habe diese viel leichter und schneller überstanden. Migräne ist auch kein Problem mehr! Ich bin absolut von diesem Produkt überzeugt und kann es besten Gewissens weiter empfehlen! Meine Familie, mein Mann und unsere Kinder, nehmen es täglich! Ausserdem schmeckt es super und hat im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten eine höhere Konzentration und mehr Vitalstoffe. Und ganz wichtig es enthält keine chemischen Zusatzstoffen, keine Süßstoffe und ist absolut rein natürlich.

ja, ich kann wohl inzwischen auch schon behaupten das es mir hilft! Wir nehmen es jeden Morgen (hatten sogar ne Ration mit zum Wochenendurlaub)

Ich denke auch wir bleiben dabei! :-)

0
Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht

Hallo! Nach einem leichten Schlaganfall, leicht erhöhtem Blutdruck und einen erhöhten Cholesterin Wert, habe ich mir im Januar Lavita gekauft. Nun nehme ich es schon seit 2 Monaten. Meine Erfahrungen: Körperlich habe ich keinerlei Veränderungen bemerkt. Mein Blutdruck hat sich NICHT verändert! Nehme dagegen Ramipril. Der Cholesterin Wert hat sich sogar, trotz "normaler" Ernährung sogar weiter erhöht. LDL von 176 auf 192. Was man also so liest, dass Lavita den Blutdruck und den Cholesterin Wert beeinflussen kann, kann ich nicht bestätigen. Mein körperlicher Zustand hat sich zwar auch nicht verbessert, aber das kann natürlich auch an meiner Erkrankung liegen.

Dafür, dass Lavita einen Einfluss auf Cholesterin und Blutdruck nachgesagt wird, und es 1€ pro Tag kostet, bin ich von dem Ergebnis sehr enttäuscht. Ob es auf den Körper einen positiven Einfluss hat, kann ich zwar nicht bestätigen, könnte ich mir aber sehr gut vorstellen. Also: Ich bin absolut unzufrieden. Vielleicht sollte man etwas weniger Wirkungsmöglichkeiten angeben und dafür dann das wesentliche hervor heben.

Gruß Frank

Ich würde es NIE kaufen

Hallo, hatte es auch ausprobiert und war eigentlich zufrieden. Jetzt habe ich in der Juni Ausgabe von Ökotest gelesen, dass das Lavita Saftkonzentrat mit der Note "ungenügend" bewertet wurde. Unter anderem soll laut Ökotest nicht das drinnen sein was drauf steht. Die haben festgestellt, dass z.B. das Vitamin A und B1 viel viel geringer ist als auf der Flasche beschrieben. Auch sollen die Studien nicht wirklich aussagefähig sein, so Ökotest. Das bringt mich jetzt doch ins Grübeln. Glaube nicht, dass ich es nochmal bestelle. Dafür ist es mir dann doch zu teuer. Werde mich nach was anderem umschauen.

Sorry versehentlich 2 x geschrieben, war beim ersten Versuch nícht angemeldet. Dachte der das wäre weg. Also Entschuldigung war ein Versehen.

0

Ich möchtre einmal neutral dazu antworten, da ich ein Konkurrenzprodukt dafür nehme, nämlich Cellagon. Und das kann ich mit bestem Gewissen empfehlen, da sich mein Gesundheitsempfinden und Vitalität sehr gebessert haben.

Doch eines möchte ich Dir sagen. Beide Produkte sind keine Medizin und können nicht heilen. Sie beugen vor und unterstützen vielleicht die Heilung. Doch es sind keine medizinischen Produkte, sondern nur sehr,sehr gesunde Nahrung.

Es ist aber nicht auszuschließen, dass so manche Krankheit aufgrund der guten Steigerung des Immunsystems vermieden wird.

Hallo, kann zustimmen, dass Cellagon gut ist. Bin allerdings zu LaVita gewechselt, da in LaVita keine Zusatzstoffe und keine Süßungsmittel drin sind. Ausserdem schmeckts mir besser.

0
@Daisylee

Hallo Daisylee,

Cellagon hat keine Zusatzstoffe, nichts, was nicht aus der Natur vorkommt. Lediglich Süßstoff ist nur in sehr, sehr geringen Mengen drinnen. Die Tagesdosis liegt bei 0,1 eines Süßstoffkrümels. Und das ist völlig unbedenklich. Es ist den Zutaten beigemischt, da sonst die Bitterstoffe der besonders gesunden Zutaten dominieren würden. Aber auch das wird in Kürze durch ein natürliches Produkt ersetzt.

Vergleiche die einzelnen Zutaten beider Produkte. Es gibt z.Zt. kein Produkt mit 89 Zutaten in einer Mixtur, die in dieser Form zusammengestellt stabil bleiben. Ohne das patentierte Verfahren würden sich einige Inhaltsstoffe "anfeinden" und wertlos werden.

0
@pepe33

Danke für die Info, aber beigemischter Süßstoff (Succralose, erst seit 5 Jahren in Deutschland zugelassen lt. Wikipedia) ist eben in Cellagon drin, da beißt die Maus keinen Faden ab. Wie bereits erwähnt schmeckt mir LaVita besser! Da ist nichts beigemischt und schmeckt nicht bitter.

0
Ich habe es nur einmal probiert

Hallo zusammen,

es handelt sich hierbei um ein Vitalstoffkonzentrat. Dh., es wurde den Früchten und Gemüsen Wasser entzogen. Auch wenn die Fruchtsaftindustrie sagt, dass Konzentrate dieselbe Wirkung haben wie Direktsäfte, so ist dieses FALSCH! Es geht auch hier nur um Geld, Geld, Geld. Ich verzehre lieber Smoothies undDirektsäfte, also unbearbeitete Lebensmittel aus Bio-Erzeugung. Leider haben auch die Früchte und Gemüse aus unserem Supermarkt im Vergleich vor 20 Jahren nur noch einen Bruchteil der Vitalstoffe aufzubieten.ch lebe so günstiger und nehme mehr Vitalstoffe auf. Grund hierbei Überdüngung, Monokultur usw.

Kurzum: Wer es einfach mag liegt bei Lavita nicht falsch - es gibt aber bessere und günstigere Alternativen.

Was möchtest Du wissen?