Enrgieumwandlung mit Wasser und zugehöriges System erklären?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Beim Speicherkraftwerk muss zuerst Energie aufgewendet werden um das Wasser in einen höher gelegenen Speicher zu pumpen. Das im Speichersee befindliche Wasser hat die Lageenergie=potentielle Energie (augrund der Höhe) inne, die die Pumpen aufgebracht haben.

Wenn das Wasser nach unten strömt, wird mit den Turbinen die gespeicherte Energie umgewandelt.

Beim zweiten Bild braucht es das nicht, da das Wasser von selbst anströmt.

Beim ersten Bild ist die Bewegungsenergie=kinetische Energie aufgrund der Fallhöhe höher als bei dem anströmenden.

Bei der Elektroenergie muss man betrachten, ob und wenn ja welche Energie vorher aufgewendet wurde (Reibungsverluste jetzt mal ausgenommen). Durch aufgestautes Wasser (Stausee) bzw. bei dem anströmenden, braucht man vorher ja keine Energie aufwenden, beim Pumpspeichersee ja schon.

Daher würde ich sagen, dass die reine elektrische Energie bei der Anströmung höher ist als beim Pumpspeicher.

Wenn du einen entsprechend hoch gelegenen Stausee hast, bekommst du natürlich entsprechend mehr Energie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?