Englisch Futur Verneinung "will not", erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey :) Also theoretisch ist "Will not" ein ganz legitimer Ausdruck im Englischen. Wenn man z.B. sagt "It will not make a difference" ist das "won't" doch nur ausgeschrieben. "Won't" scheint demnach eher umgangssprachlich zu sein. Da deine Lehrerin allerdings die Tests bewertet, solltest du dich auf ihre Anforderungen einlassen und einfach das machen, was sie vorraussetzt ;)

Ich werde mit ihr reden. Ich bin ja auch seit gestern Schülersprecher ;)

Ich hab in der Ex alles richtig, nur ich hab "will not" geschrieben, da die Ex in der 1. Stunde war und ich deswegen noch halb geschlafen habe und hab und komischerweise vergessen habe, ob man "wont" oder "won't" schreibt. Ich habe "won't" hingeschrieben, aber dann durchgestrichen und "will not" hingeschrieben. Ich hab gedacht, dass geht immer..

0
@ZzFreeZ

Also bei uns kriegen wir für "won't" fehlerpunkte, weil das ist genauso wie wenn du "don't" anstatt "do not" schreibst. In Prüfungen wird immer die ganze Form genommen. "don't, won't, doesn't, I'm, he's, she's, it's" sind alles Umgangsformen. Was ist denn die ausgeschriebene Form von "won't"? Bestimmt nicht "wo not" sondern "will not". Von daher hast du alles richtig gemacht. Wenn du Englisch sprichst sind beide Formen absolut legitim ;)

0
@damnit123

Danke. Auf welche schule gehst du?

Du kriegst auch den Stern. :)

0
@damnit123

Die Kurzformen mit Apostroph darf man nur dann schreiben, wenn man wörtliche Rede wiedergibt.

Leider sind die Kurzformen in den Schulbüchern weit verbreitet, weil die Schulbuchautoren die Schüler auf diese Weise zwingen wollen, die Kurzform zu SPRECHEN;

denn, auch wenn ich in einem Text, der keine wörtliche Rede ist, die Langform SCHREIBEN MUSS - also cannot, I am, she has, he would .- , muss ich beim Vorlesen dieses Textes die Kurzform (can't, I'm. She's. He'd) lesen.

0
@Blaisdell

Leider stimmt das mit den Kurzformen, was ich für absoluten Blödsinn halte (die Langform nicht lernen zu müssen). Das führt dann dazu, dass 10.Klässler nicht wissen, was z. B. I'd heißt, da es dafür ja mehrere Möglichkeiten gibt. Das gleiche Problem besteht ja auch darin, dass SchülerInnen nicht mehr übersetzen müssen. (Ich lasse es in der 5. und 6. Klasse trotzdem machen). Dann kommen Sätze raus wie: I cost a tomato, oder: I've got a black hangover at home.

0
@Schuhsohle

Danke für den Stern :) Gymnasium, Englisch LK :D jaja, die faulen englisch- sprechenden Menschen mit ihren Kurzformen....

0

Hi,

"I will not ..." oder "I won't ....." ist beides korrekt. Deine Lehrerin hat also nicht recht.

Wobei will not und won't für mich nicht gleichwertig sind, da will not für mich die stärkere Version ist. Won't ist umgangsprachlich, wenn ich also mein Missfallen besonders deutlich zur Sprache bringen will verzichte ich auf die umgangssprachliche Version und wähle dafür will not.

October

Danke. :)

0

Deine Lehrerin hat keine Ahnung. Unterrichtet sie fachfremd? Dann wäre das kein Wunder.

Besonders wenn man etwas betonen möchte, benutzt man die Langform. Sie ist gebräuchlich und auch richtig. Dafür darf dir kein Fehler angerechnet werden!

(By the way: Ich bin Muttersprachler (USA) und Englischlehrer...)

Danke. :)

0

will not benutzt man wenn man das betonen möchte ansonsten heißt es wont

Also müsste es eigentlich zählen, oder?

0

I wont go to the Supermarket I will not go to the supermarket !

Es ist also erlaubt?

0

Was möchtest Du wissen?