Meine Eltern verbieten mir reiten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Oh je das ist echt hart,aber deine Eltern wollen das Beste für dich,darum haben auch viele andere dieses Problem. Mein Vorschlag wäre,dass du ihnen vorschlägst immer einen Rückenprotektor,Helm ,etc trägst,sodass du ein bisschen gesichert bist. Meine Großmutter würde mir das Reiten auch am liebsten verbieten, obwohl ich schon über zehn Jahre lang reite und erst zwei mal runtergefallen bin. Ich sage ihr dann immer das du eigentlich jeden Tag umkommen könntest, durch Stromschlag, herunterfallende Gegenstände und sowas und das es jeden treffen könnte. Zeig ihnen die schönen Seiten dieses tollen Sportes und teile ihnen deine Freude daran mit. Ich denke du solltest sie auch zu Reitstunden mitnehmen . Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und denke das du bald glücklich auf einem Pferd sitzen wirst und dir deine Eltern dir zuwinken. :) GLG Lettfeti99

Ich weiß die Frage ist schon älter aber ich kann mir vorstellen das noch weitere dieses Problem haben.

Deine Eltern haben Recht,reiten ist ein gefährlicher Sport ,aber welcher ist das nicht?Wie wahrscheinlicher ist es das du auf dem Schulweg hinfällst und dir den Arm brichst oder du bei einer anderen Sportart wie z.B Fußball dein Bein brichst?

Deine altern sind nur sehr fürsorglich ,sei eigentlich froh das du solche Eltern hast da sie Angst haben das dir etwas passiert.Trotzdme kann man es auch übertreiben.

Sag einfach das dir reiten so viel Spaß gemacht hat,und das du da mal von dem ganzen schulstress oder so abschalten könntest.Sag ihnen genau das was ich oben geschrieben habe ,also das reiten natürlich ein Risiko ist aber es viel wahrscheinlicher ist das du dir auf dem Weg zur Schule einen Arm brichst.

Viel Glück:)

Die Sache ist - du kannst dich überall verletzen und danach tot oder querschnittsgelähmt sein. Meine Freundin hat sich z.B. beim Radfahren 2 Bänder am Knie gerissen ... Natürlich wollen dich deine Eltern nur schützen, aber rede doch mit ihnen und sag ihnen, warum du so einen Spaß am Reiten hast und reite auf jeden Fall mit Helm (und vielleicht auch mit Rückenschutzprotektor oder Schutzweste).

Ich kann deine Eltern verstehen. Ich hatte mit 13 einen wirklich heftigen Reitunfall und bin froh, dass ich überhaupt noch lebe. Dennoch habe ich wieder angefangen zu reiten, auch wenn meinen Eltern das anfangs schwer fiel. Ich bin ihnen unendlich dankbar, dass sie mir erlaubt haben, wieder reiten zu gehen.

Wenn es dir wirklich so am Herzen liegt, setz dich noch mal mit deinen Eltern zusammen und rede mit Ihnen. Hör dir ihre Sorgen an und versucht, gemeinsam Lösung dafür zu finden. Unabdingbar wäre, dass du IMMER einen guten Helm trägst, vermutlich würde ein Rückenprotektor deine Eltern auch beruhigen. Mittlerweile gibt es gut Rückenprotektoren, die die Beweglichkeit kaum noch einschränken. Auch ein guter Reitstall ist wichtig, bei dem die Pferde gut ausgebildet werden und dir beigebracht wird, wie du das Vertrauen eines Pferdes erlangst.

Ich denke nicht, dass deine Eltern dir etwas böses wollen, sie haben dich einfach lieb und wollen nicht, dass dir etwas schlimmes wiederfährt. Reiten ist nicht ungefährlich, damit haben sie schon recht und dessen sollte man sich wirklich bewusst sein. Aber vielleicht findet ihr gemeinsam einen Weg.

Wenn deine Eltern partout nicht wollen, dass du reitest und du dich aber gern mit Pferden beschäftigen möchtest, kann ich dir auch empfehlen, einen Gnadenhof zu suchen und dich dort mit den Pferden zu beschäftigen, Putzen, Schmusen, vielleicht ein bisschen Bodenarbeit, spazieren gehen...das tut nicht nur den Pferden gut ;)

Hallo. Versucht eine Lösung zu finden! Heutzutage wurden so tolle Schutz-Sachen erfunden. Mit einer richtigen Schutzweste kann dir so gut wie ganrichts passieren! Und den Helm dürfen wir natürlich auch nicht vergessen! Vllt. Ist einiges teuer-aber es ist 100% ige Qualität ;)

du kannst deinen Eltern vielleicht mal vorschlagen dir eine Schutzweste du zu kaufen, die gibt es in jedem Reitsport onlineshop. LG

Wenn sie es Dir strikt verbieten, dann kannst Du da leider nichts machen und musst damit warten bis Du 18 bist. Ich reite seit mehr als 25 Jahren und ich habe mich beim Reiten noch nie verletzt. Außerdem würdest Du ja in einer Reitschule reiten und da nehmen sie nur Pferde, auf die man sich verlassen kann und die die Leute nicht abwerfen. Das sich jemand in einer Reitstunde verletzt kann sich eine Reitschule einfach nicht leisten. Ich finde es nur widersinnig, dass sie Dir erst 1 Woche Reitunterricht schenken, um es Dir anschließend zu verbieten, das macht doch keinen Sinn.

LOLHasixD 03.03.2014, 17:43

ja ich finde das auch einbissen blödsinnig

0

fahren sie auto?

Was möchtest Du wissen?