Eltern überreden zum Tierarzt zu fahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

"Wollt ihr wirklich erst warten bis das Tier sich eine Krankheit einfängt die mit einer normalen Impfung hätte verhindert werden können? Die Behandlung würde teurer und langwieriger werden als die Impfung vorher".

Mal ehrlich, wenn man sich als Eltern bereit erklärt ein oder mehrere Haustiere zu halten (für die Familie oder ein einzelnes Familienmitglied), dann hat man auch Verpflichtungen als erwachsene Familienmitglieder. Verpflichtung das Tier zu erziehen, Nahrung zur Verfügung zu stellen (also diese einkaufen), für die Gesundheit des Tieres zu sorgen (Arzttermine vereinbaren und wahrnehmen). Ganz egal ob die Anschaffung des Tieres eine Gemeinschaftsentscheidung war oder ob das Kind tausend Mal gebettelt hat und versprach "ich will mich immer um alles kümmern und alles selbst bezahlen". Als Erwachsener sollte man eigentlich im Vorfeld wissen das es so oder so finanziell an den Eltern hängen bleibt.

Kommt darauf an, wie lange die letzte Impfung her ist. Wenn beide Katzen nicht mehr sehr jung sind, und vorher immer geimpft wurden besteht dieser sogen. Impfschutz auch noch länger als vom Hersteller angegeben.

Unsere Katze wird seit 8 Jahren (ist jetzt 15 J. alt) nicht mehr geimpft und ist auch als Freigänger quietschfidel.

Junge Katzen würde ich allerdings immer gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche impfen lassen.

Und bitte vor der Impfung immer entwurmen.

Was möchtest Du wissen?