Eltern haben mich ruiniert, wie komme ich wieder auf die Beine?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es wird Dir erst besser gehen,wenn Du es schaffst,da raus zu kommen. Brech den Kontakt sofort abund versuch erstmal,bei Deinem Freund unter zu kommen. Je länger Du da bleibst,desto psychischer gehst Du kaputt und hast nicht mehr die kraft,weg zu gehen. Denk an Dich und fang an,mach den ersten Schritt,dann ist der zweite gar nicht mehr schwer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich echt schlimm an, das tut mir voll leid. Aber mit Mitleid kann ich dir nicht weiterhelfen, das ist mir bewusst. Wenn du nach Hannover wirklich ziehen willst, dann pack das nötigste zusammen und zieh erst einmal bei deinem Kumpel ein. Vielleicht ist er so freundlich und du musst erst einmal dich nicht an den Kosten beteiligen.

1. Schritt: Melde dich direkt bei der Arbeitsagentur.
Einen Nebenjob findest du bestimmt erst einmal oder suchst dir einen richtigen Job, damit du dir erst einmal ein Standbein aufbauen kannst. Vielleicht unterstützt dich die Argentur für Arbeit auch eine Ausbildungsstelle zu finden und du bekommst Bafög dazugesteuert. Das sollte alles möglich sein, allerdings zieht sich so ein Prozess meistens ein paar Monate.

Deine Situation erfordert es nun einmal, dass jeder Tag, den du da länger bei deinem Vater bist, dich zerstören kann und es auch nach und nach passiert. Vielleicht gibt es auch eine Einrichtung für solche jungen Menschen wie dich. Eventuell einmal beim Jugendamt dort nachfragen.

Ich wünsche Dir vom Herzen wirklich viel Erfolg dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :) Das hört sich nach einer mittelschweren Katastrophe an. Fakt ist: Du musst da raus! Weil egal wie du dann weiter leben möchtest, um einen klaren Gedanken zu fassen brauchst du Ruhe und Konzentration. Gibt es nicht Freunde, Verwandte (Tante, Cousinen, Großeltern...), die dir erstmal kurzfristig helfen können? bzw. ich habe bei deinem Text nicht ganz durchgeblickt, aber wenn du Vollzeit arbeitest, muss das doch reichen so schnell wie möglich da wegzukommen und zu besagtem Freund zu ziehen?

Ich verstehe die Geschichte nicht ganz, wo du wie arbeitest, aber um zu überlegen wie es weiter gehen soll, musst du einen klaren Gedanken fassen können und das geht nicht, wenn du ständig unter Druck stehst.

Gibt es also eine Möglichkeit so schnell es geht, kurzfristig, bei jemandem unterzukommen, bis du weißt wo du wieder anknüpfen kannst?

Aber bitte bleib nicht zu Hause, wo du gerade bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mfan1997 13.10.2015, 20:10

Halt hab das mit der Vollzeit falsch verstanden. Nochmal die Frage, ob dir nicht dein Freund oder jemand im verwandtschaftskreis helfen kann, vorerst finanziell? bzw gibts noch erspartes das nur dir zu steht?

0

Du musst hier sofort abbrechen sonst gehst Du "Kaputt" und gehe wie der Blitz ins Frauenhaus, oder zu Deinem Freund und sage nicht zu Hause wo Du bist sonst holt Dich der "Psychisch" kranke Vater wieder zurück. Also sofort handeln denn schliesslich hast Du auch das Recht "Mensch" zu sein. Solltest Du bedenken haben kannst Du auch zur Polizei gehen die werden Dir dann schon helfen und sagen wo Du Dich melden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zieh zu deinem Freund und gehe in den Service oder als Putzfrau arbeiten oder Küchenhilfe! Egal was, hauptsache du hast ein einkommen! Spielt keine rolle wie viel geld du einnimmst, hauptsache du arbeitest was...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende Dich sofort ans nächste Frauenhaus, die helfen nicht nur bei ehelicher Gewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schaue mal ob dich dies selbsthilfegruppe anspricht?

http://www.eksev.org/kontakt.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?