Eintritt in die Oberstufe

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ich kann von meinen eigenen Erfahrungen berichten, denn ich komme nach den Ferien in die Q12.

Du wirst jetzt nicht mehr Unterricht im Klassenverband haben, sondern in den einzelnen Kursen mit immer anderen Leuten (je nachdem was du für Fächer belegt hast). In den ersten zwei Wochen (so wars bei uns) konnte man noch den Kurs wechseln, wenn man z. B. mit dem Kursleiter (Lehrer) nicht klarkam, aber das setzte einen Tauschpartner voraus.

Du wirst auch jede Stunde einen anderen Kursraum haben, was heißt, dass du manchmal durchs ganze Schulhaus laufen musst, um zum neuen Klassenzimmer zu kommen. Das führt sehr oft zu Verspätungen, sodass nach 10 Minuten nach Stundenbeginn, immer noch die Tür aufgeht und jemand dazukommt.

In der Oberstufe hat man dann auch mehr Nachmittagsunterricht, was auch wieder davon abhängt, was du belegt hast. Aber mit 2-3 mal pro Woche solltest du rechnen, weil sowas wie Sport, W-/P-Seminar und Profilfächer immer am Nachmittag stattfinden.

Die Stofffülle ist auch merklich gestiegen und es wird auch schneller und konsequenter durchgezogen. Schulaufgaben, die jetzt Klausuren heißen, schreibt man in jedem Fach (auch in so Fächern wie Religion oder Kunst) und in der Klausurenphase hat man dann halt viel zu lernen.

So, jetzt zu meiner Erfahrung: Ich hatte anfangs etwas Angst wegen den neuen Leuten in den Kursen, weil ich erst im Jahr davor (als ehemaliger Realschüler) auf die Schule kam und wir in der Klasse nie mit anderen Klassen Kontakt hatten. Aber ich hab ziemlich schnell Anschluss gefunden, die Leute waren echt total nett und in den Kursen kommt man echt schnell ins Gespräch.:)

Probleme den richtigen Raum zu finden hatte ich schon am Anfang.:D Aber das gibt sich meistens mit der Zeit, dann findet man automatisch ohne Nachzudenken den passenden Kursraum. Tipp: Besorg dir einen Plan von der Schule, dann hast du es zumindest am Anfang einfach.:)

Nachmittagsunterricht hatte ich auch, 4mal pro Woche. Aber man muss auch sagen, dass in der Oberstufe öfter mal Stunden ausfallen, die nie mit einem Lehrer ersetzt werden und man selbst auch feste Freistunden hat, sodass man dann früher heimgehen kann.:)

Im 1. Halbjahr fand ich alles schon ziemlich stressig, vom Lernaufwand und dann die hohen Wochenstunden (ich hatte 36 Stunden für Q11 gewählt). Deswegen war mein Zeugnis auch nicht so gut in 11/1, aber in 11/2 hab ich mich dann wieder gefangen und mir bei den Klausuren nicht mehr soviel Stress gemacht.:)

Wie gesagt, es ist machbar und man muss nicht seine komplette Freizeit opfern, wenn man gut sein will. Kommt natürlich immer auf einen selbst an, aber grundsätzlich kommt man schon gut durch.:)

erstmal danke für die tolle antwort! ich hatte nicht gedacht das wir tauschen könnten weil mein lehrer sich bei den frage so furchtbar quergestellt hatte (nach dem motto 'ich mag meinen lehrer nicht ist kein grund'). durch die halbe schule laufen musste ich auch teilweise in der 10. aber zumindest hatte ich ca. die hälfte der unterrichtsstunden in meinem klassenzimmer. außerdem gehöre ich zu denjenigen die sich die fächer so dumm gewählt haben das sie eh schon mehr arbeiten schreiben als die anderen (ich hatte - im gegensatz zu den anderen - auch in chemie und reli kurzarbeiten, die aber meiner meinung nach lernintensiver sind als z.b. eine schulaufgabe in englisch) und ich habe mir mal ausgerechnet das ich nur 1 klausur pro halbjahr mehr schreiben werde als jetzt schon.

ich hab mir auch die q11 so vollgepackt das ich 4x pro woche 9 stunden haben werde (ohne freistunden). aber das man sport am nachmittag hat ist ja doof. dazu hab ich auch nochmal ne frage: sport ist in der oberstufe ja so beschissen geregelt. ich meine das man pro halbjahr nur 1 sportart hat und das man die dann mit den jungs zusammen hat. ich werde z.b. basketball mit den jungs zusammen haben und weiß jetzt schon das ich viel zu 'weich' dafür bin. soll heißen immer wenn ich irgendjemanden anrempel entschuldige ich mich und hab auch nicht so einen aggressiven spielstil. außerdem weiß ich jetzt schon das ich nie den ball bekommen werde. als ich meine sportlehrerin gefragt habe ob die sportnote in irgend einer weise in die abinote einfließt sagte sie nur 'ehm keine ahnung denk schon'. falls das echt stimmt wäre es ziemlich blöd, allerdings hatte sie wie schon gesagt keine ahnung. wenn du also weißt ob das stimmt wär das echt toll.

uns wurde auch gesagt das keine stunden mehr ausfallen werden, weil das bayerische kultusministerium beschlossen hat das in letzter zeit zu viele stunden ausgefallen sind. in der 10. hatte z.b. mein relilehrer burnout-syndrom (glaub ich). wären die stunden ausgefallen hätte ich dienstags immer 4 stunden gehabt, aber auf dem vertretungsplan stand wir hätten EVA (=eigenverantwortliches arbeiten; dabei muss man in dem klassenzimmer sitzen in dem man auch normalerweise unterricht hat und irgendwelche hausaufgaben machen oder sich langweilen...also praktisch wie nachsitzen). wir haben uns natürlich reichlich geärgert das wie 2 stunden in der schule rumhocken mussten und nciht gehen druften.

uh da fällt mir noch eine frage ein: was amcht man während der freistunden? lernt man da ehrlich für die nächsten unterrichtsstunden oder quatscht man nur mit seinen freunden?

ansonsten noch viel glück mit deinem abi nächstes jahr, und danke für die tolle antwort ;)

0
@HollyBerry

Nichts zu danken.:)

Doch, Kurs tauschen geht am Anfang des Schuljahres schon, jedenfalls an den Gymnasien, die ich kenne und auch nur die ersten zwei Schulwochen. Danach muss man ein Attest vom Psychologen bringen, in dem steht, dass man von dem Lehrer nachhaltig psychische Schäden davonträgt, wenn man weiter bei ihm Unterricht hat. Aber grundsätzlich sollte das am Anfang des Schuljahres möglich sein, frag da ambesten die Oberstufenkoordinatoren. Bei uns brauchte man halt einen Tauschpartner und es musste sicher gestellt sein, dass es auch vom Stundenplan her geht, denn bei uns ist z. B. Geschichte und Religion gekoppelt mit zwei Schienen. Während Schiene 1 Reli hat, hat Schiene 2 Geschichte und umgekehrt. Deswegen musste man praktisch beide Kurse tauschen, um das eine Fach, das man haben wollte, zu haben.

Ja, du hast recht. Sport am Nachmittag ist echt blöd, aber die Oberstufe kriegt halt dann die Turnhalle, wenn sie frei ist und gerade in einer großen Schule wie meiner (ca. 1700 Schüler) ist die dauernd belegt und die Oberstufe kommt am späten Nachmittag dran.

Ich kann dir zu deiner Erleichterung sagen, dass du Sport NICHT ins Abitur einbringen musst.:) Du kannst natürlich, wenn du noch Halbjahresleistungen brauchst, Sport einbringen bzw. Sport als Joker benutzen, aber es ist kein Muss. Du kannst dir also nicht durch Sport dein Abitur versauen.;)

Ich hatte zwar nicht Basketball, dafür Fußball und war auch in einem gemischten Kurs mit Jungs. War auch etwas ruppiger als normal in Sport, man wurde öfter angerempelt und den Ball habe ich als Mädchen auch fast nie bekommen.:D Hatte aber im Zeugnis (11.1) 8 Punkte, was gut für mich ist, ich bin nämlich nicht so sportlich.;) In 11.2 hatte ich dann Gymnastik&Tanz...kotz Das war um Welten schlimmer als Fußball...-.- Mit so Themen wie Ballett, Stepaerobic und Tanz mit Gymnastikreifen war das echt kein Spaß für mich (ich bin nicht der Fan von so typischen 'Mädchensachen' und ich hatte am Ende nur 6 Punkte auf dem Zeugnis (dank meines Referats!). Zum Glück hab ich nach den Ferien Badminton.:) Was hast du außer Basketball noch gewählt?

Das Kultusministerium kann viel sagen, wenn der Tag lang ist.:P Ganz ehrlich: Ich glaube kaum, dass die was machen können, damit nicht so viel Unterricht ausfällt. Lehrer sind nun mal krank, machen ne Fortbildung oder sind auf Exkursion und in der Oberstufe kann man erwarten, dass sich die Schüler anständig aufführen und die Freistunden sinnvoll nutzen. Aber es gibt halt auch Lehrer, die wenn sie wissen, dass sie an ein paar Tagen ausfallen (z. B. wegen ner Exkursion, Fortbildung),, dann geben diese uns zusätzliche Aufgaben. Das war bei mir z. B. in Englisch so. Es gab dann meistens eine Mediation zu machen oder einen Essay zu schreiben.

Aber grundsätzlich liegt es in deiner Hand, was du mit den Freistunden machst. Bei mir ist es so, dass ich meist mit Freunden im Oberstufenraum/Mensa oder draußen sitze und mit denen rede. Wenn aber Klausurenphase ist, dann zieh ich mich meistens zurück in die Bibliothek und mach was zur Vorbereitung oder Hausaufgaben. Wie du vielleicht weißt, darfst du in der Oberstufe auch in den Freistunden und Pausen die Schule verlassen und machen, was du willst (heimgehen, Essen kaufen, ins Café setzen), das mach ich auch ab und an, aber doch eher selten.;) Die gesamte Q11 hatte letztes Schuljahr am Dienstag in der 5. Stunde frei und da war das Oberstufenbüro auch immer besetzt, damit wir unsere Absenzen klären, Zettel abgeben, etc. konnten. Denn normalerweise macht man sowas auch immer in den Freistunden.;) Sonst hatte ich auch mal ne W-Seminar Einzelbesprechung in ner Freistunde, aber das ist eher die Ausnahme.

Was hast du eigentlich alles für Fächer gewählt?

Danke für die aufbauenden Worte für mein anstehendes Abitur.:)

0
@bluejule

na gott sei dank hab ich kein gymnastik und tanz :D ich hab glaub ich basketball, badminton und 2x normaler sport (weiß nichtmehr wie das hieß). badminton wird vermutlich nicht stattfinden dan nur ich und 2 meiner freundinen es gewählt haben (die anderen wussten garnix davon). aber schön zu wissen das dieses fiasko (glaub mir das wird es) nicht ins abi eingeht.

hm ich hab englisch, französisch (aber nur in q11), bio, erdkunde, evangelische reli, kunst und psychologie gewählt...jap glaub das wars.

unsere schule ist nur 1000 schüler groß und teilt sich die sporthalle mit der örtlichen hauptschule. könnte also auch theoretisch nicht nachmittags stattfinden.

oh man das ist das erste mal das ich mich auf die schule freue. aber die motivation wird vermutlich am 1. schultag verschwunden sein :D

0
@HollyBerry

danke an euch zwei, dass ihr das so ausführlich diskutiert habt :)) habt mir damit sehr geholfen :D ich hab in zwei tagen auch meinen ersten schultag in der oberstufe und bin schon leicht nervös... aber zum glück wird es bei mir mit kurse finden und so wahrscheinlich nicht so chaotisch, wir haben ein paar feste oberstufenräume und meine schule ist insgesamt nur 500 schüler (höchstens) groß! (ist ein musisches gymnasium) also nochmal danke :D

2

Eigentlich ist es nicht weiter tragisch. Dass dei G8-Reform häufig unter herbe Kritik gerät ist bekannt (und auch verständlich wie ich finde).Trotzdem ist der Hype um den angeblichen Mega-Stress doch ein wenig übertrieben.

Das Einzige, was sich eigentlich im Vergleich zur 10. Klasse ändert, ist, dass die Schüler nicht mehr in Klassen eingeteilt sind, die jeweils als Ganzes den gleichen Unterricht (mitsamt Lehrer) haben (außer bei bestimmten Ausnahmen wie beispielsweise Spanisch und Latein), sondern von nun an in verschiedene Kurse (je nach Wahl der Belegungsfächer) geordnet sind. Am Anfang geht's deshalb oft ein wenig chaotisch zu, vor allem, wenn die Möglichkeit des Kurswechselns besteht. Es bedarf auch ein bisschen Übung, bis man tatsächlich immer weiß, wo man in welchen Kurs und zu welcher Lehrkraft muss. Manche haben damit am Ende des Schuljahres immer noch zu kämpfen. (Ich spreche aus Erfahrung (-; )

Ansonsten gilt: bloß nicht verängstigen lassen! Wenn du bis jetzt einigermaßen locker durchgekommen bist, wirst du an der Oberstufe auch nicht scheitern. Natürlich gibt es immer eine Handvoll Leute im Semester, die die Schule verlassen, aber die gibt es jedes Jahr! Und wenn man sich ein klein wenig anstrengt, ist auch die Stoff-Konzentration zu bewältigen! (Nein, man muss nicht seine gesamte Freizeit opfern. Kann man natürlich, muss man aber nicht (-; )

Zu mir: Ich bin nach den Ferien in der Q12 (auch gymnasiale Oberstufe Bayern im G8-Modus) und habe das letzte Jahr ohne großen Zeitaufwand fürs Lernen trotzdem mit recht guten Noten hinter mich gebracht. Ich wage zu behaupten, dass sich das mit der Zeit zum Lernen nicht wirklich sehr stark ändert; das ist eben eine persönliche Sache, aber wer immer schon viel lernen musste, um durchzukommen, wird das auch weiterhin tun müssen. Natürlich hängt das auch von deinem Ehrgeiz ab und von deinem persönlichen Verständnis von "gut".

Nicht zu viele Sorgen machen, das wird schon werden! Viel Glück für deine zukünftige Schullaufbahn! :-)

was ihr alle mit dem OS-Eintritt habt :)

Es ist gar nicht so schlimm - neuer Stoff, der eben konsequenter durchgezogen wird, und (wichtig) aufbauend ist. Evtl wiederholt ihr auch wichtige Themen, kommt auf den Lehrer und den "Zeitdruck" drauf an.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Oberstufe am Gymnasium?

Hallo:D Ich bin am einem bayrischen Gymnasium (G8) und wollte euch mal fragen, wie bei euch so die Oberstufe war/ist.. Habt ihr viel Stress und steht unter Dauerstrom oder gibt es auch mal entspanntere Phasen? Wie schwer ist Spanisch? Oder wie sieht es mit Chemie und Bio aus? Und Mathe? Wie viel lernt ihr so am Tag? Betreut ihr irgenwas oder habt ihr Tipps und andere Erfahrungen?:D

...zur Frage

FX-87DE Plus Bayern Abitur

Weiß jemand ob der Casio FX-87DE Plus Taschenrechner zum diesjährigen Abitur (2015) zugelassen ist?

...zur Frage

Kolloquium in welchen Fächer?

Hallo Leute, ich weiß nicht in welchen Fächer das Kolloquium machen soll. Ich kann mich nicht entscheiden zwischen Englisch, Bio und Wirtschaft. Davon muss ich 2 Fächer als Kolloquium nehmen und 1 schriftlich. Wer hat Erfahrung und was empfehlt ihr? Dankschön

...zur Frage

Kann man in der Oberstufe eine Sprache mehr aber dafür eine Wissenschaft weniger wählen?

Ich würde gerne Physik und Chemie abwählen, dafür aber in der Oberstufe Französisch und Spanisch weitermachen. Geht das? Ich wohne in Baden-Württemberg, Großraum Stuttgart.

...zur Frage

Abitur in Bayern - zählt Sport zum Schnitt

Hallo ihr Lieben,

ich mache in 2,5 Jahren mein Abi in Bayern. Ich momentan in der 10. Klasse und im Prinzip mit allen Noten außer Sport zufrieden. Sport ist mit Abstand mein schlechtestes Fach und ich mache mir Sorgen, dass Sport meinen Schnitt versauen könnte. Deshalb meine Fragen: Zählt Sport überhaupt zum NC oder kann ich das iwie streichen? Zählen nur meine Abi-Fächer zum NC oder alle, die ich für die Oberstufe wähle?

Lg und Danke

...zur Frage

Was macht man in Kunst in der Oberstufe?

Weiß einer vielleicht was man in der Oberstufe alles in Kunst macht und was man macht wenn man Kunst als Leistungkurs wählt?
Werden auch arbeiten oder so geschrieben( zB über Künstler...)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?