Einstellungstest (Sport) der Freiwilligen Feuerwehr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soweit ich weiß, ist bei freiwilligen Feuerwehren kein Einstellungstest gefordert. Wäre mir neu und habe als freiwilliger Feuerwehrmann nie davon gehört.

Als ich eingetreten bin, habe ich nur ein Führungszeugnis vorlegen müssen. Für den Atemschutzlehrgang musste ich eine medizinische Untersuchung absolvieren (G26.3).

Als freiwillige Feuerwehr kann man sich einen Einstellungstest wohl kaum erlauben. Solange du lesen kannst und einigermaßen gesund bist, sollte das klappen. Wir freuen uns über jeden. Aber frag doch einfach mal in deiner örtlichen Feuerwehr nach, ob sie da besondere Anforderungen haben.

Bei der Berufsfeuerwehr ist das anders, da gibt es einen Einstellungstest. Auch hier gilt: Am besten vor Ort informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Grundsatz gibt es keinen Sporttest bei den Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland.

Wenn es so was geben sollte dann ist das eine regionale Festlegung des jeweiligen Trägers des Brandschutz. Dann kann aber nur der dir deine Frage beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen (einheitlichen) Sporttest bei der Freiwilligen Feuerwehr. Ich kann mir aber vorstellen, das die G 26.3 Untersuchung gefordert wird, auch wenn man später gar nicht als Atemschutzgeräteträger eingesetzt wird. Schwimmen können muss man glaube ich nicht, aber da musst du nochmal nachfragen. ...Man sollte aber schwimmen können, das sollte man für sich privat schon mal klar haben, hat aber nichts mit der Aufnahme in eine Freiwillige Feuerwehr zu tun. (Bei eine BF muss man aber schwimmen können, Beweise vorlegen und vorführen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten FFWs können sich keine Einstellungstest erlauben. Wir freuen uns über jeden, der Lust hat sich ehrenamtlich zu engagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?