Eine Beziehung mit einem Tourette erkranktem?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

wenn meine liebe zu dem menschen so derartig stark wär würde ich mich von ihm kaputt machen lassen, andernfalls würde ich mein lebne in die hand nehmen und stets ein schlechts gewissen haben. deine entscheidung, ich würd nicht mit ihm zusammen bleibn :S

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, verlassen würde ich ihn nicht (sofort). ich würde mir aber gemeinsam hilfe suchen. sowas kann man nämlich behandeln und nur wegen der krankheit ist der partner doch kein schlechter mensch.

entweder man lernt damit zu leben und sich in der öffentlichkeit damit zurecht zu finden oder man geht getrennte wege. das liegt daran, wie weit du bereit bist auf deinen partner einzugehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Meisten würden wohl ja sagen, aber es kommt wohl drauf an,wie man damit klar kommt. Die Sache mit dem selbst verletzten ist schon krass. Die Hilflosigkeit würde mich stark belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn' jemanden der an Tourette erkrankt. Und er kommt super klar im Leben, weil alle die zu ihn stehen wissen, was los ist. Und er bekommt nicht den Zwang sich selbst zu verletzen. .. Naja, auf deine Frage, wenn ich diese Person liebe, dann würde ich mit ihr zusamen bleiben, weil ich dann nach der Person einfach richten würde. Mich würde es nicht stören. Und wenn die Person dann noch den Zwang hat, sich selbst zu verletzen, dann würde ich erst recht mit ihr zsm bleiben, weil ich der Person helfen will (wie gesagt, weil ich die Person dann liebe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihn/sie wirklich liebst würde ich es versuchen. Denn diese Person kann schließlich nichts dafür. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es durchhalten würde aber ich würde dafür kämpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Freund hat auch Tourette. Er hat sich erst geschämt es mir zu sagen aber seitdem ich es weiß, verstehen wir uns viel besser und sind unwahrscheinlich glücklich. Ich gebe zu, anfangs hatte ich sehr Angst und Bedenken aber ich bin überzeugt- mit echter Liebe geht alles! <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo principessaV,

du hast anscheinend nicht viel Ahnung von der Krankheit!

A) Tourette ist nicht einfach nur " Hur3ns0hn,W1chs3r,Schlamp3 "brüllen oder "Hand in Rasenmäher" Arme futsch.

B) An Tourette erkrankt man auch nicht so plötzlich im Alter, sondern es beginnt in der Regel schon vor dem 18. Lebensjahr, normal im Kindesalter mit kleinen Tics

C) Tourette ist ein Überbegriff, der durch viele kleine Tics gekennzeichnet ist. ...z.B. Augenzucken, Zwangshandlungen, Berührungszwang, Zappeln, Grunzen, laute von sich geben, Augen verdrehen, Worte sagen oder zählen, Fuss- oder Handbewegungen, etc. Da gibt es tausende Dinge, womit es anfängt und die aufeinander treffen.

D) Bei Tourette müssen in der Regel mehr als 2 körperliche Bewegungs-Tics, und ein vokaler Tic zusammenkommen (räuspern, husten, grunzen, schnaufen, pusten, etc.) Auch in so abgeschwächter Form, dass es nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Was du im Fernsehen siehst, bei RTL& Schrott-Co.ist wirklich immer sehr aufgepuschter Müll.

Für so äußerste Fälle gibt es Medikamente, die Leute sind streng in Behandlung oder werden operativ behandelt. Jedenfalls besteht Tourette nicht immer nur aus Schimpfworten! Das ist ein falsches Bild der Medien!

E) Tourette ist extrem vielfältig und komplex, es kann auch mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung einhergehen oder anderen körperlichen/mentalen Sachen.

Tics wiederum sind oftmals eine Stressangelgenheit, die man mittels Meditations- und Entspannungstherapien im Jugendalter schon bewältigen kann. Unbehandelt kann es eben später auch zu heftigem Tourette führen. Tun kann man dagegen aber immer was!

Aber zu deiner Frage: Ich wüßte, ganz ehrlich nicht, ob ich selbst damit klar kommen würde, da ich ein Typ bin, der viel Ruhe braucht und eh schon Konzentrationsschwierigkeiten hat und schnell reizbar ist. Aber ich habe eine Mutter, die ich lebenslang mit Tourette begleitet habe - viele Jahrzehnte. Es ist nicht so extrem, aber höchst nervig, was auch mal in Wutausbrüchen meinerseits enden kann. Auch habe ich einen guten Kumpel mit Tourette, mit dem ich wunderbar klar kommen. Von dem her ist es eine Frage, wie gern ich die Person hab. Meinen Traummann würde ich wegen Tourette sicher nicht stehen lassen. Die eigene Mutter mit Tourette nervt dagegen ganz schön.

Ansonsten kann man ja noch weggucken und sich Ohrenstöpsel zulegen. Ich gehe mal nicht davon aus, dass man 24 Stunden mit dem Partner zusammenhängt.

Streng gesehen ist Tourette noch nichtmal eine Krankheit, auch kein Defizit und kein Schaden im Gehirn, Nervenreize treffen durch Stress anatomisch gesehen einfach etwas anders im Gehirn ein, also Stress, Aufregung, Nervosiät oder Trauma kommen dann noch hinzu, wie auch Kritik von außen, die den Patienten stressen und das ganze in einen Teufelskreis weiterleitet.

Eine furchtbare Krankheit, aber nicht unmöglich damit zu leben! Sei einfach etwas toleranter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte es ganz ehrlich nicht! Kommt aber darauf an, wie stark die Liebe zu diesem Menschen ist. Dann ist die Belastung diesbezüglich wahrscheinlich zweitrangig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine lange Partnerschaft wäre würde ich dazu stehen. Bei einer recht jungen Partnerschaft ist es schwerer eine Antwort zu finden.

Bitte verzeih, aber im Zusammenhang mit Tourette muss ich mich jedesmal über diesen Comic weglachen:

http://img185.imageshack.us/img185/3336/tourette.png

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ich diesen veränderten menschen immer noch lieben würde, dann natürlich bleiben.... wenn ich in der veränderten beziehung nicht mehr glücklich bin: trennen. das gilt aber für jede beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahre Liebe durchsteht alles....und es wäre eine Schwäche nur nicht mehr mit dem Partner zusammen sein zu wollen,weil er anders,nicht perfekt,krank ist..... Klar ist es auch für den gesunden Partner schwer...aber das ist NICHTS gegen das ,was der Erkrankte durchmacht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flupp66
10.07.2011, 00:16

Stimmt. Dh =)

0

das kommt wahrscheinlich auf die bis dahin gelebte beziehung an....war sie lang und schön, würde ich den partner wohl eher nicht verlassen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich meinen Partner lieben würde bliebe ich selbtverständlich bei ihm.Wie heißt es so schön " In guten wie in schlechten Tagen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel erkrankt man nicht plötzlich und einfach so am Tourette Syndrom !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, obwohl wer auf Dirty Talking steht, der hat sicherlich seinen Spaß damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin ich froh das ich Single bin...Du könntest mir mit Deiner Frage sonst ganz schön den Abend versauen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von principessaV
10.07.2011, 00:23

Ist und war hier nie meine absicht (:

Aber ich denke da sollte man sich schon Gedanken drüber machen, kann ja alles möglich passieren.

0

hmm..da bin ich mir nicht sicher^^ denn es ist bestimmt ne rießen belastung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh....keiner ist perfekt,aber wenn es wahre liebe ist, dann schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von compaq
10.07.2011, 01:44

brauchst viel nerven...

0

Was möchtest Du wissen?