Warum Beleidigungen beim Tourette-Syndrom?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

" Ich frage mich, warum es beim Tourette-Syndrom gerade Beleidigungen sind, die die erkrankten Menschen ausrufen. Warum sagen sie nicht einfach irgendwelche Wörter wie "Hallo" oder so?"

Wie oft denken wir etwas - das andere beleidigen könnte - mal ehrlich!

Allerdings können wir uns kontrollieren und solches verkneifen - das heisst - wir können uns kontrollieren - und wissen welche Folgen Beleidigungen haben können - wir sagen eben nicht alles - was wir denken - und das ist auch besser so für den sozialen und unseren Frieden.

Genau diese Kontrolle funktioniert beim Tourette-Syndrom eben nicht!

Alles Gute!

Beim Tourette Syndrom spricht man nicht seine Gedanken aus! Es geht nicht um die Kontrolle der Gedanken! Man weiß vorher nicht welches Wort man sagen wird, man merkt nur im Vorgefühl, dass irgendein Wort kommen wird. Ob es ein normales Wort oder eine Beleidigung ist, weiß man vorher nicht - man denkt auch nicht vorher an das Wort!

6

Wie Lily es schon gesagt hat: Man spricht NICHT seine Gedanken aus. Wie oft habe ich schon von Tourette-Erkrankten gehört, dass sie gerade nicht das sagen, was sie denken, sondern es ein Tick ist. Es ist etwas, was sie nicht kontrollieren können und manchmal ist es ein Schnipsen oder Zucken und manchmal ist es eben ein Schimpfwort, was ausgesprochen wird, das hat nichts mit den Gedanken des Erkrankten zu tun.

0

Hallo chr1syx, deine Frage ist sehr interessant, und ich versuche, sie so verständlich und mit wenigen Worten zu beantworten. Das Tourette-Syndrom ist eine neuro-Psychische Erkrankung, die durch eben diese Tics charakterisiert ist. Man unterscheidet die motorischen Tics, das sind die Muskelzuckungen, und die vokalen Tics, also die durch diese Lautäußerungen hervorgerufen werden.

Ein Tourett-Syndrom erkrankter Mensch ist nicht in der Lage,seine unbeabsichtigten, Beleidigungen unter Kontrolle zu halten, deshalb verstehen viele Menschen gerade dieses Verhalten nicht.Egal welche verbalen Äußerungen ein Tourette erkrankter ausstösst, man sollte ihn so behandeln wie einen gesunden Menschen, und ihn nicht anstarren oder sich über seine Äußerungen beleidigt fühlen.

er hat doch gefragt warum die ausgerechnet i-welche bleidigungen aussprechen dass die das nicht beherschen können weiß er ja anscheinend er meint glaub ich so die könnten jetzt doch genau so gut i-welche anderen sachen aussprechen und nicht zurückhalten können z.b. das sie auf einmal i-ein gedicht zitieren oder i-einen vorgang beschreiben

1
@darti

die Tourette erkankten sagen im Rahmen ihres Tics auch andere Sachen, aber die Beleidigungen fallen halt auf.

1

Sie sagen genau das was sie sich auf jeden fall verkneifen wollen, weil sie die ganze Zeit daran denken. z.B haben wir einen jungen in der Klasse der auch Tourette Syndrom hat und wenn man in seiner Anwesenheit ständig die gleiche Bewegung oder so macht muss er es automatisch auch machen weil er es sich angewöhnt sag ich mal. Vielleicht liegt es daran? Ich weiß es nicht genau aber ich hoffe ich konnte dir helfen

Sie haben keinen einfluß darauf, was sie bei einem Tick äußern. Es ist ihnen garantiert peinlich, aber sie können es nicht ändern.

In deiner "Psyche" sind Beleidigungen als "Entlastung" gekennzeichnet, Du bist z.b. frustriert, dann rufen viele auch Schimpfwörter durch die gegend.

Schimpfwörter werden also nicht zufällig, sondern ganz bewusst vom Tourett-Erkrankten gewählt ^^

So ein Schwachsinn! Wo haben Sie denn den Humbug ausgegraben?

2

Was möchtest Du wissen?