Ein Turbo an einer 125er 4T lohnt es sich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey ho,

also von der Idee mit dem Lachgas oder sogar Nitro würde ich mich eher distanzieren. Der Aufwand ist immens. Vor allem die TÜV-Abnahme wird interessant.
Es ist unter bestimmten durchaus möglich Lachgas zu verbauen, ebenso dieses eingetragen zu bekommen. Aber der Kostenfaktor im Verhältnis zum Nutzen ist utopisch. Jedoch ist das alles auf Autos bezogen!
Ich bin mir wirklich nicht sicher, aber ein Motorrad mit Lachgas, legal in Deutschland, wäre mir neu!

Da gibt es durchaus kostengünstigere Möglichkeiten, etwas mehr Leistung im Bezug auf die Beschleunigung zu bekommen.

Was die Debatte 2Takt oder 4Takt betrifft. Beides hat so seine Vor- und Nachteile.

Was hast du denn überhaupt für eine Maschine und wieso willst du eine bessere Beschleunigung haben?
Gerade in der Stadt, solltest du auch mit deiner 125er die Nase vorn haben.!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vortexor
12.07.2017, 04:24

Eine Maschine habe ich noch nicht aber ich werde mir demnächst zu 100% eine Yamaha YZF R125 kaufen.

Eine bessere Beschleunigung möchte ich erstens halt aus dem Grund um schneller von der Ampel weg zu kommen und zweitens weil es einfach mehr Spaß macht wenn man am Gashahn zieht früher schalten muss und einfach schneller auf die 1xx kommt.

Was genau gibt es denn für kostengünstigere Möglichkeiten?

0

Das ist nicht so einfach möglich. Ein Turbolader steigert das Drehmoment. Ob die Kupplung das aus hält ist extrem fraglich. Es ist günstiger mit 18 die Praxisprüfung für den A2 zu Absolvieren und eine stärkere Maschine zu kaufen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wirst Du wahrscheinlich nie legal umsetzen können.
Ist ja auch Quatsch, kauf doch gleich was größeres....

Alte Clubregel:  Hubraum ist durch NICHTS zu ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rider01
12.07.2017, 08:30

....außer durch mehr Hubraum ;D

1

Was möchtest Du wissen?