Ein Nachbar guckt immer mit dem Fernglas zu mir rüber - soll ich ihn zur Rede stellen?

7 Antworten

Mir hat mal geholfen, dass ich mit einem Zeugen zu dem Glotzer hingegangen bin und ihn gefragt habe, ob er ein Foto von mir haben möchte, da "hat" er mich dann immer. Der war geschockt und hat nie wieder geglotzt.

Wie anjanni schon sagt: Ganz stur zurück glotzen. Kannst ihn ja mal ganz unverbindlich fragen, ob Du Dich für ihn auch ausziehen sollst. Meist sind die Leute dann so peinlich berührt, daß sie das Glotzen ganz nachlassen.

Wenn gar nichts hilft, Jalousien besorgen und von innen anbringen. Gibt es heute recht günstig und sind sehr schnell und einfach angebracht.

Warum sollte @patchwork wie im Gefängnis leben? So weit kommt's noch!

0
@critter

soll sie ja gar nicht. Aber so wird das für den Spanner schnell langweilig.

0

Und diese Frage "Soll ich mich für Sie noch ausziehen, wenn sie wieder mit Ihrem Fernglas rüberspannen?" soll man am besten dann stellen, wenn noch viele andere Leute dabei sind z.B. beim Bäcker oder im Supermarkt.... <g>

0

Schreib auf ein großes Schild: Hallo! Wollen Sie nicht herüberkommen, dann sehen Sie alles besser! Klebe es an die Fensterscheibe, wenn er wieder glotzt!

DH! Für mich die beste Reaktion ! LG Andylu

0

Ich würde das auf alle Fälle tun, wenn mich das stört. Geh mit zeugen hin und fordere den Gucker auf, dies zu lassen. Erfahrungsgemäß hilft das meistens, außer bei echt kranken Leuten. Dann, sollte die persönliche Einrede nicht fruchten, kann man immernoch den Rechtsweg beschreiten.

Schaff Dir ein Fernglas (gibt's schon relativ billig) an, glotz zurück. Das wird ihm dann wohl peinlich sein.

DH. Direkter Angriff und mit gleichen Waffen zurückschlagen.

0

Wink doch einfach mal! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?