Eigene echte Stimme hören.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unser Gehirn vergleicht seine Eindrücke immer mit bereits erlebten Eindrücken. Wenn du deine Hand vorher in warmes Wasser tauchst, fühlt sich ein Eisbecken kälter an als normalerweise.

Wenn du normalerweise redest, hörst du zusätzlich zu der Stimme die aus deinem Mund vorne herauskommt auch die Vibrationen, die sie in deinem Kopf als Resonanzkörper erzeugt. Wenn du deine Stimme nun mit dem Mikro aufnimmst und sie dir anhörst, hörst du dich tatsächlich so wie andere dich hören. Aber im Vergleich dazu wie du dich normalerweise hörst, ist es halt "höher" und mit weniger Bassanteil. Dieser Effekt legt sich normalerweise wenn man das öfters macht, bei mir war es jedenfalls so.

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich, schwierig sowas zu formulieren.

KontrastenFeld 01.02.2015, 04:03

Ich höre meine Stimme sehr oft und es hat sich nicht verändert. Ich hoffe die "Phase" geht weg, wenn es stimmen sollte. Danke für deine Antwort.

0

Das ist weder mysteriös, noch unerklärlich. Und mit einer einfach Google Suche schnell zu finden.

Deine Stimme kommt in deinem Ohr nicht wie bei anderen an. Neben dem normalen äußeren Schall, kommt deine Stimme durch Vibration über Knochen und Muskeln deines Gesichts zum Ohr.

Bei einer Aufnahme wird natürlich nur die äußere Stimme aufgenommen, die innere über Den Körper übertragene fehlt natürlich.

So wie du deine Stimme auf der Aufnahme hörst, wird sie auch von anderen gehört - also kein Bullshit.

KontrastenFeld 01.02.2015, 04:19

Ok, dann erkläre mir mal, warum sich meine Stimme für mich sehr schlecht anhört zudem nichtmal tief, aber andere Personen meinen, dass sie tief ist. Was ist mit meinem "Zock-Freund" ? - Er hört sein Stimme so, als würde er ein Kleinkind sein. Oizymusic hat eine Erklärung, was ich niemals gedacht hätte.

0
sepki 01.02.2015, 04:26

Wenn deine Stimme sich für dich schlecht anhört kann ja niemand was dafür, ist ja deine eigene Meinung.

Dachte war klar genug. Du hörst gleichzeitig einmal deine innere Stimme die sich durch deinen Kopf zum Ohr bahnt und einmal die äußere Stimme. Ohne die innere Stimme hört es sich bei Aufnahmen und anderen Leuten anders an.

Anscheinend ist deine innere Stimme etwas höher. Da die bei anderen fehlt, hört sie sich tiefer an.

Wir haben quasi die gleiche Antwort gegeben, nur mit jeweils anderen Worten formuliert.

Übrigens ist es bei mir auch so. Meine Stimme hört sich bei anderen tiefer und manchmal etwas undeutlicher an, als für mich.

1
KontrastenFeld 01.02.2015, 04:49
@sepki

Jetzt habe ich es verstanden. Ich dachte schon, dass du mich warum auch immer provozieren wolltest, weil ich oben es ausführlich beschrieben habe. Danke für deine Antworten.

0
sepki 01.02.2015, 10:01

Ach wo, wollte nur ruhig, aber bestimmt erklären, dass es ganz normal ist. Keine Provokation oder sonst was.

Dachte nur, hätte direkt beim ersten Mal genug erklärt ;)

0

Was möchtest Du wissen?