Eigelb und Eiweiß herausbekommen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um dein Osterei richtig auszupusten brauchst du: Zwei Schüsseln, eine Nadel, Spülmittel, einen dünnen Strohhalm, einen speziellen Blasebalg und natürlich saubere, frische Eier.

Damit du keine Salmonellen beim Ausblasen der Ostereier bekommst, lege sie in warmes Wasser und spüle sie mit Spülmittel gründlich ab.Bevor es nun an die Arbeit geht, säubere auch unbedingt deine Hände.

Jetzt kannst du mit einer großen Nadel oben und unten in das Ei ein Loch stechen. Das Loch am unteren stumpfen Teil vom Ei wird im Anschluss vorsichtig vergrößert. Achte aber darauf, dass das Loch nicht zu groß wird und dein Ei kaputt geht.

Jetzt geht es ans Ausblasen. Halte das Ei dazu über eine Schüssel und puste kräftig durch das kleine Loch.Das machst du solange, bis der Inhalt (das Eiweiß und das gelbe Eidotter) komplett aus dem Ei hinaus geflossen ist.

Will das Eidotter nicht so wirklich aus deinem Osterei hinaus, steche mit der Nadel vorsichtig tiefer in das Ei und probiere es einfach noch einmal. Das Eiweiß und das Eidotter brauchst du nicht wegzuschmeißen, du kannst daraus zum Beispiel ein tolles Rührei machen!

Möchtest du nicht mit dem Mund das Eiweiß und das Eidotter aus dem Osterei pusten, kannst du auch einen dünnen Strohhalm benutzen.Das schützt auch noch einmal zusätzlich vor Salmonellen! Jetzt muss die Eierschale von innen noch gesäubert werden, damit sie nach kurzer Zeit nicht komisch riecht. Dazu füllst du am besten eine zweite Schale mit Wasser und tauchst dein Ei so hinein, dass sich ein bisschen Wasser im Inneren sammelt. Halte nun die beiden Löcher vorsichtig zu und schüttle das Ei, damit das Wasser an alle Stellen gelangt.

Das Ausspülen wiederholst du solange, bis das Innere vom Ei sauber ist. Damit dein Ei zum Abschluss gut trocknet, lege es in einen Eierbecher oder Eierkarton. Und jetzt viel Spaß beim Bemalen!

Das selbe kannst du noch mal auf http://www.toggo.de/toggo.php?url=index.php lesen!

Viel Spaß! :-)

Mit dem Eierpiekser oben und unten ein Loch rein und mit dem Dosenpiekser (ein Nagel tut's auch) vorsichtig die Löcher vergrößern, das erleichtert das Auspusten.

Das ausgeblasene Ei dann gut mit Wasser ausspülen (Wasser aus einer Schale durch das Ei saugen, schütteln, wieder rauspusten)

Du schlägst das ei auf, sodass du zwei halbe Eierschalen hast und kippst dann das Eigelb immer von der einen Schalenhälfte in die andere....dabei glibscht das Eiweiß halt raus.... am besten machst du das über einem Gefäß, sodass du hinterher beides getrennt noch hast.

Das Ei soll aber ganz bleiben, so wie ich das lese.

0

Was möchtest Du wissen?