echsen als haustier :)))

3 Antworten

Hallo,

Natürlich kann man sich reptilien als haustiere halten, wobei das wort haustier abwegig ist. Reptilien, darunter gehören auch alle arten von echsen, sind wildtiere, und daher nur als reine beobachtungstiere zuhause zu halten. Die meisten im Handel angebotenen Echsen, sind exotisch, und brauchen daher bestimmte klimatische Werte, die sich von unseren europäischen Temperaturen unterscheiden. Daher beschäftigt sich die Terraristik mit dem Aufbau und technischen Ausbau von Terrarien, um diese Bedinungen zuhause bei uns in der Wohnung zu schaffen. Dabei orientieren wir uns an dem Herkunftsland von dem jeweiligen Tier, was wir halten möchten, und bauen ihm einen Lebensraum im Terrarium, der seine natürliche Herkunft imitiert.

So kann man sich zuhause ein exotisches Wildtier halten und es in seinem nachgemachten natürlichen Lebensraum beobachten. Wert gelegt wird dabei auf die Einrichtung, das Material, das Klima, Die Luftfeuchtigkeit, Versteck und Klettermöglichkeiten, eventuell wasserstellen, standort des Terrariums uvm. Selbstverständlich gehört zur Terraristik auch die Haltung an sich von einem Lebewesen (Futter, Krankheiten,..), über das sich ein angehender Halter vorher gut informieren muss, wie bei jedem anderen Haustier auch.

Ein terrarium für eine Tierart speziell anzupassen und aufzubauen, kostet je nach Größe, Material und Aufwand (also abhängig davon welches Tier man halten möchte) von 150eur bis zu mehreren tausend eur. Die Tiere selber sind nicht so teuer, hängt von der art ab und vom händler. Laufende kosten sind natürlich Stromkosten um das Becken zu betreiben sowie Futterkosten und ab und zu auch schon mal Tierarztkosten. Terraristik ist also ein kostspieliges Hobby, vor allem in der Anschaffung.

Nicht alle Echsen kann sich jeder zuhause einfach halten. Viele Gattungen unterliegen strengen Auflagen, CITES oder anderen artenschutzabkommen. Viele andere Gattungen, besonders jene die giftig sind, sind in manchen Ländern oder Städten generell für Privatpersonen verboten. Auch Vermieter können hier Verbote aussprechen. Für wieder andere Arten braucht es Sachkundenachweise die man vorher erst erbringen muss. Die meisten im Handel angebotenen Echsen sind aber für Privatpersonen erlaubt.

Das entnehmen von wirbeltieren (also auch echsen) aus der natur ist übrigens per strafe verboten. Du darfst nur heimische arten halten, die du legal als nachzucht erworben hast oder exotische Arten die legal eingeflogen oder in deinem land nachgezüchtet wurden. Die meisten reptilien sind einzelgänger und werden einzeln gehalten. Es gibt tiere die man gruppenweise halten kann, wenn man den platz hat.

Das Halten von Reptilien ist ein sehr spannendes hobby, was, wenn es dich interessiert, gute literatur hervor gebracht hat. Obwohl duch viele Medienhetzkampagnen viel Wind um dieses hobby gemacht wird, vertrete ich die meinung dass eine artgerechte haltung von wildtieren, insbesonders von nachzuchten, eine der besten tierhaltungen ist, da der lebensraum der tiere imitiert wird, anders, als in den meisten anderen tierhaltungen.

hei.. ich glaube schon dass man Echsen als Haustier halten kann, aber man muss os einiges beachten, denn es sind ja immerhin Reptilien. Wenn dann müsste man sich ein großes terrarium anschaffen und sie denke ich schon zu zweit halten. Hier noch ein Link zur Haltung und den Kosten dieser tiere:
http://www.haustierratgeber.de/reptilien.html

Ich hoffe ich konnte helfen
Joysweet

Da guckst du am besten in Echsen, bzw. Reptilienforen nach. Es gibt zu viele verschiedene Arten um das so zu beantworten.

Was möchtest Du wissen?