Ebay Kleinanzeigen nach Spanien?

4 Antworten

Sicher ist es, wenn du folgendermaßen vorgehst:

  1. Bestehe auf Kreditkartenzahlung oder Überweisung. Der Absender bzw. Karteninhaber muss mit dem Namen des Käufers übereinstimmen und er muss dir noch zusätzlich eine Ausweiskopie schicken.

  2. Versende die Ware nach Erhalt des Geldes und der Unterlagen.

Dann kann nichts schief gehen. Mach ihm das mal klar. Mal sehen, ob er sich dann noch meldet.

Die Nigeria-Conection ist schon vor Jahren aufgeflogen. Was bei solchen Betrügereien oft vorkommt ist, dass das Geld von gestohlenen Kreditkarten kommt oder über angebliche Sponsoren aus einem anderen Land. Die Kreditkarte bzw. der Überweisende stimmt dort nie mit dem Kunden überein. Wenn du dir das zusichern lässt (Ausweiskopie, keine anderen Namen akzeptieren), dann kann nichts schieflaufen.

@ salsabachata

Auf welchem Surfbrett fliegst du denn durchs Internet und an Warnungen vorbei, auf was man beim kaufen und verkaufen achten soll?

Ausweiskopie schicken lassen? Da muss man schon dumm sein, wenn man sich darauf einlässt. Glaubst du einer fremden Perso-Kopie, dass das auch tatsächlich die Person ist, die da abgebildet ist?

Da kann nichts schiefgehen? Dann wärst du der nächste potentielle "Kunde" dieser Betrugsmasche.

Die Nigeria-Conection ist schon vor Jahren aufgeflogen

Neeeeeeee die gibt's immer noch, denn wenn die aufgeflogen wären, dann gäbe es sie nicht mehr und dann könnten sie nicht naive Leute weiterhin abzocken.

Sorry, aber bevor du so etwas schreibst, solltest du dich vorher richtig informieren und nicht noch den Fragestellern zuraten, was Ausweiskopie mit Namen betrifft. Nicht umsonst wird davor mehr als genug gewarnt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Anscheinend ist dir auch nichts aufgefallen:

dann beziehe mal die gestellte Frage oben auf dich.

Kaufst du einen PC aus Spanien und bezahlst noch Transport, weil es hier bei uns keine PCs gibt?

Hier schüttelt man echt mit dem Kopf.

1
@Turbomann
  1. Ich kaufe meine PCs in Spanien, weil ich in Spanien wohne.
  2. Die Nigeria-Connection habe ich sogar "persönlich" kennengelernt, als ich als Zeuge wg. eines Verkehrsunfalls im Gerichtsgebäude Málaga geladen war. Dort waren etwa 300 Farbige. Danach laß ich in der Zeitung, dass dies die Verhandlung der Nigeria-Connection war, die ausgehoben und gerade zu Knast verurteilt wurde. Diese manöverierte von Málaga aus.
  3. Auch verkaufe ich selbst, innerhalb Spaniens und weltweit, inkl. über Internet mit eigenem KK-Modul und KK-Zahlungsmaschine im Geschäft. Betrüger haben es schon oft versucht. Wenn der Name des Kunden mit dem Namen des KK-Inhabers übereintrifft, hast du schon gewonnen. Dazu noch eine Ausweiskopie schicken lassen. Das ist natürlich nicht wasserdingt. ABER: Das Teil wird also dem Kunden zugestellt, der gleichzeitig KK-Inhaber ist. Fertig. Nur diese Nigeria-Connection arbeitet(e) anders. Das Geld kommt über Dritte, meist über einen Sponsor oder sonst was. Dann wird storniert. Du kannst deine Stornogebühren abziehen und überweist ihnen (nicht dem "Sponsor") das Geld. Die Bank reklamiert später die Überweisung und du sitzt auf deiner Auszahlung. Das ist was völlig anderes...

Die Nigeria-Connection hat(te) es nicht drauf abgesehen, gratis an deinen PC zu kommen, sondern daran, dass du ihnen Geld zukommen lässt (aus einem angeblich stornierten Geschäft).

0
@salsabachata

@ salsbachata

So so, deiner Meinung nach arbeiten also die Nigerianer anders?

Im Falle des Fragestellers glaube ich das allerdings nicht.

Das ist doch in deinem Falle etwas völlig anderes:

Die Nigeria-Connection habe ich sogar "persönlich" kennengelernt, als ich als Zeuge wg. eines Verkehrsunfalls im Gerichtsgebäude Málaga geladen war.

Dann warst du halt Zeuge, aber hier geht es um den Verkauf eines PCs und das hier ist genau das wovor immer und immer wieder gewarnt wird und nicht umsonst:

Dazu noch eine Ausweiskopie schicken lassen. Das ist natürlich nicht wasserdingt.

Natürlich sind die nicht wasserdicht und wer ist so blöde und verschickt seine Ausweisdaten durch den Äther?

Das mag bei deinen Verkäufen so laufen, aber du musst hier von ganz normalen Privatverkäufern ausgehen und nicht von den Menschen, wie du und ich und vielleicht noch ein paar anderen, die die Machenschaften der Kameruner in und auswendig kennen.

Gerade weil sie sich schon seit Jahren damit herumschlagen und die deshalb auch fast auf Anhieb erkennen können, ob die Mail zum Vorschussbetrug gehören könnte oder nicht..

Das mag bei dir so sein, dass du deine elektr. Sachen auch im Ausland kaufst oder verkaufst, dann magst du auch gewisse Erfahrungswerte haben.

Aber jemand wie der Fragesteller, der freudestrahlend seinen PC loswerden kann, denkt der an die Nigeria Connection? NEIN, der freut sich dann auch noch, dass er mehr PORTO bekommt, als das normalerweise kostet.

Genau hier blendet bei den meisten Leuten nämlich der Verstand aus: "toll da bekomme ich ja noch mehr, als ich gedacht habe" und dann ist das - was DU geschrieben hast weg: Geld und die Ware, weil

die Leute dann noch so dumm sind und die Ware vorher wegschicken, weil sie ja eine Tracing - Nummer bekommen, also ist die Sache dann ok!!

Darum geht es doch und ehrlich gesagt, wer lässt sich aus Spanien von Deutschland einen PC von PRIVAT schicken.

Sind die PCs in Spanien ausgegangen, auch die gebrauchten, privaten?

Hallo? Wir sind hier in Deutschland und da verkaufe ich selber auch meine Sachen nur in Deutschland und ab einem gewissen Betrag NUR per Abholung. Holzauge sei wachsam und ich bin in den vielen Jahren noch nie betrogen worden.

Die Leute sind selber schuld, wenn sie Mails aus dem Ausland bekommen und wo mehr Portokosten gezahlt werden, wenn sie sich auf solche Verkäufe einlassen.

Leider soll es - man kann es nicht glauben - noch Menschen geben, die weder etwas von der Nigeria Connection gehört noch gelesen, noch jemals mit ihnen zu tun gehabt haben.

Und man kann ganz sicher auch ins Ausland seine Sachen verkaufen, aber da sollte man verkaufsmässig schon einige Erfahrungswerte mitbringen, um das schon an der Mail evtl. zu erkennen, könnte das ein Vorschussbetrug sein oder nicht.

Das kannst du von jemand der nur seine Sachen an den Mann bringen will, erstens nicht erwarten und zweitens wer denkt an so was?

Aber was man erwarten kann, dass die Leute trotzdem - bevor sie irgendwo eine Anzeige schalten - die AGBs lesen und dort wird auch genug gewarnt, was man beim kaufen und verkaufen beachten soll.

0

STOPP

eBay-Kleinanzeigen ist nicht eBay!

Die Anmeldungen erfolgen anonym.

Bitte bei eBay-Kleinanzeigen nur Waren gegen Geld = kein Versand.

Es dürfte sich hier um das Kaufangebot eines sogenannten Nigeria-Bieters handeln.

Egal ob Du per Banküberweisung oder Paypal-Zahlung anbietem würdest, die entsprechende email von Bank oder Paypal wäre ein Fake.

Die Versandkosten, egal wie hoch, würden akzeptiert und Du würdest in beiden Fällen mit der email gebeten erst den Versand durchzuführen, dann die Trackingsnummer einzugeben und danach würde das Geld freigeschaltet. Dann wäre die Ware weg, Geld gibt es auch nicht.

Lies mal bitte hier nach:

http://www.gutefrage.net/tipp/nigeria-betrug--nigeria-scammer-bei-ebay-und-den-kleinanzeigen

Am besten ragierst du gar nicht mehr auf die Anfrage.

Super, danke ich halte mich fern.

0

Gibt es einen Grund dafuer den Kaeufer fuer nicht serioes zu halten ? Was fuer Verkaufsoptionen hast Du denn eingestellt ?

Solange Du das Geld bekommst, kannst Du es doch locker nach Eingang nach Spanien verschicken. Das ist erstmal nicht mehr oder weniger sicher als es nach Bottropp zu schicken^^

peace^^

ps.: Allerdings sollte Dir auch klar sein das so 70% der Verkaeufer/Kaeufer bei den Kleinanzeigen Betrug sind..

Was möchtest Du wissen?