Zara ist eine spanische Marke und muss jetzt in den USA nicht unbedingt günstiger sein, auch wenn sie in Deutschland teuerer als in Spanien sind. Ich denke das mit den günstigen Klamotten in den USA betrifft eben vor allem US-Marken.

...zur Antwort

Auf Argentinien übertragen, was ja ähnlich ist (und Patagonien ist sogar geteilt) würde das nur Sinn machen, wenn du das Haus dann auch bewohnst, also dortbleibst oder es ggf. dann wieder verkaufst.

So in Deutschland zurück und das Haus dann dort halten und ggf. vermieten wollen ist nicht einfach. Du brauchst Vertrauenspersonen und da kann es passieren, dass du immer wieder Geld für Instandhaltungen senden musst, aber nie was von der Miete siehst.

Die Unkosten sind auch nicht zu verachten und es kann sich auch ein "Hausbesetzer" einfinden. Zahlt der die örtl. Steuern über Jahre, gehört das Haus ihm.

Aber wenn ihr selbst dort wohnen wollt bzw. vor Ort seit und es später vermieten wollt, kein Problem. Die Immopreise sind ja dort i.d.R. sehr günstig, im Gegensatz z.B. zu Autos.

...zur Antwort

Batida de Coco heißt zunächst mal einfach Kokos-Milchmixgetränk auf Spanisch. Die gibt es in spanischsprachigen Ländern traditionell einfach so, alkoholfrei. In Verpackungen oder als frisch zubereiteter Milchshake (Batida).

Dann ist Licor Batida de Coco eine alkoholische Getränkemarke von Mangaroca. Den trinkt man meist bevorzugt mit Ananassaft als nicht zu starken Drink, den Licor Batida de Coco enthält weniger als die Hälfte Alkohol als z.B. Rum.

Piña Colada heißt dagegen gesiebte Ananas. Auch die gibt es in spanischsprachigen Ländern traditionell als normales Getränk ohne Alkohol. Natürlich ist Piña Colada auch ein Cocktail mit Rum und Ananas, in den meisten Formen auch mit Kokus und oft auch mit Sahne, aber nicht in allen Gegenden.

Jetzt kannst du es dir einfach machen und statt Kokusmilch und Rum einfach den Mix Batida de Coco nehmen. Aber ein guter Cocktail ist es dann nicht.

...zur Antwort

Auch wenn der TV ausgeschalten ist oder sogar ausgestöpselt ist in ihm immer noch Strom gespeichert. In den fetten Kondensatoren, die ein Röhren-TV hat. Bis diese sich entladen dauert es eine Zeitlang, denn Röhren werden mit einer sehr hohen Spannung betrieben.

...zur Antwort

Das kommt auf die Zeitform und ggf. auch auf die Konstelation. Manchmal kann man auch wählen. Hier ein paar Beispiele:

  • Me ducho = Ich dusche mich.
  • Quiero ducharme = Ich will mich duschen. (Presente; neutraler; Betonung eher auf die Aktion)
  • Me quiero duchar = ICH will mich duschen (Presente; alternative Version; Betonung eher auf die Person)
  • Estoy duchándome = Ich DUSCHE mich gerade (Gerúndio; neutraler; Betonung eher auf die Aktion)
  • Me estoy duchando = ICH dusche mich gerade (Gerúndio; alternative Version; Betonung eher auf die Person)
  • Dúchate = Dusch dich! (Imperativ)
  • Qué te duches = Du sollst dich duschen! (Subjuntiv als verstärktes Imperativ)
  • Me duchaba = Ich duschte (damals) gerade (Imperfecto)
  • Me duché = Ich duschte mich (Indefinido)
  • Me he duchado = Ich habe mich geduscht. (Perfecto)
  • Me ducharé = Ich dusche (wahrscheinlich) (Futur1)
  • Me voy a duchar = Ich dusche (sicher) (Futuro Próximo)
  • Acabo de ducharme = Ich habe mich gerade geduscht (Pasado reciente; neutral; auf die Aktion bezogen)
  • Me acabo de duchar = ICH habe mich gerade geduscht (Pasado reciente; neutral; eher auf die Person bezogen)

Will heißen: das lernst du für jede Zeit extra und manchmal hast du beide Möglichkeiten. Ich glaube Blackpearly hat das gut zusammengefasst, aber noch etwas unvollständig, denn auch beim Gerúndium und Imperativ hast du die Wahl.

...zur Antwort

Mauritius war mal ne Zeit lang außergewöhnlich billig bzw. promoted. Weiß aber nicht wie es z.Zt. aussieht.

...zur Antwort