eBay Käufer will vom Kauf zurücktreten was tun?

6 Antworten

Der Kaufvertrag ist geschlossen und ohne (vertraglich vereinbarten oder gesetzlichen) Rücktrittsgrund kann sich der Käufer nicht einseitig vom Vertrag lösen. Ein solcher Rücktrittsgrund existiert hier nicht.

Er hat seine Verpflichtung (die Kaufpreiszahlung) zu erfüllen - und zwar über die von dir angegebenen Zahlungsarten. Das Argument, es sei ihm zu unsicher, zieht nicht.

Notfalls kannst du die Erfüllung des Kaufvertrags gerichtlich durchsetzen. Immerhin geht es um einen Preis von 1.000 Euro. Jedenfalls kannst du ihm mit einer gerichtlichen Durchsetzung drohen (selbstverständlich in geeigneter Weise). Ein Schreiben an ihn könnte beispielsweise wie folgt aussehen:

"Sehr geehrte/r Herr/Frau XY,

ich fordere Sie hiermit dazu auf, den Kaufpreis in Höhe von 1.000 Euro bis spätestens zum [Datum in einer oder zwei Wochen] auf das von mir genannte Konto zu überweisen. Ein Rücktritt kommt Ihrerseits nicht in Betracht. Bei fruchtlosem Fristablauf sehe ich mich dazu gewzungen, mir rechtlichen Rat bei einem Rechtsanwalt einzuholen und die Forderung notfalls gerichtlich durchzusetzen. Außerdem werde ich in diesem Fall eBay über den Vorgang informieren.

Mit freundlichen Grüßen, ..."

Den Text kannst du natürlich noch individuell anpassen.

Schreib Ihm, dass du auf den Kaufvertrag bestehst und nur Abhohlung oder Überweisung akzeptierst. Wenn er nicht zahlen will, würdest du den Kaufvertrag vor Gericht durchsetzen,.

Theoretisch kannst du den Verkauf gerichtlich durchsetzen. Das würde bestimmt zwischen 6 Monaten und 2 Jahren Zeit und Gerichtskosten erfordern. Insofern: laß es.

Wenn du PayPal nicht angeboten hast, dann hat der Käufer über die hinterlegten Zahlungsoptionen zu bezahlen!

Tut er das nicht, könntest du rechtlich gegen ihn vorgehen.

Was möchtest Du wissen?