Durchmesser Bemaßung bei Symmetrie?

3 Antworten

Eine Kugel im Querschnitt darstellen heißt, meiner Meinung nach, einen Schnitt von rechts nach links, oder umgekehrt, zu tun. Man sieht dann einen Kreis, der das innere der Kugel darstellt. Ob Du nun den Radius oder den Durchmesser bemaßen willst ist Dir überlassen. Erfolgt der Schnitt aber von vorn nach hinten , oder umgekehrt, hast Du keinen Querschnitt. Du siehst lediglich eine halbe Kugel, aber nicht deren inneres. Auch in diesem Fall kannst Du aber sowohl Radius als auch Durchmesser bemaßen. Durchmesser oder Radius behalten dabei ihre Werte bei. Die Kugel wird ja nicht kleiner weil sie anders dargestellt wird.

Ich hatte mich nur gefragt ob Ich dann die Hälfte vom Durchmesser angeben muss, da ja nur die Hälfte des Kreises zu sehen ist.

0
@koofenix

Klar. Nur dann müsste ich ja R15 schreiben. Wäre es falsch wenn ich den Durchmesser hinschreibe mit 30? Es ist ja nur ein Halbkreis zu sehen.

0
@metto134

Und auch frage ich mich, ob ich dann an die Mittellinie ebenfalls einen Bemaßungspfeil machen müsste.

0
@metto134

Die Hälfte des Durchmessers ist nun mal der Radius.

0

Der Querschnitt einer Kugel ist ein Kreis, der durch den Mittelpunkt der Kugel gelegt wird. Der Durchmesser dieses Kreises ist derselbe wie der der Kugel. Wenn du die Kugel nicht durch die Symmetrieebene, also den Mittelpunkt schneidest, ist es kein "Quer"schnitt, sondern ein Schnitt, der aber ebenfalls ein Kreis ist. Hier ist der Durchmesser des Schnittes abhängig vom Abstand des Schnittes zum parallelen Querschnitt. Kuckst du unter "Kreissehne".

Bemaßungen in technischen (Konstruktions-) Zeichnungen sollen immer "herstellungssorientiert" ausgeführt werden. Wenn also bspw. eine Welle auf der Drehbank gedreht werden soll, gibt man praktischerweise den Durchmesser der Welle an (den ich dann direkt mit der Schiebelehre messen kann), nicht dessen Radius. Du bemaßt also mit ø30 - gleich in welcher Ansicht oder Schnittdarstellung

Selbiges gilt natürlich für Bohrungen - ich verwende ja bspw. einen 7mm Bohrer und nicht einen R3,5mm Bohrer...

Anders etwa bei Rundungen an Kanten, Ecken oder Hohlkehlen - da wird der Radius angegeben (bspw. R15).

Was möchtest Du wissen?