Dürfen sich muslime tätowieren?

2 Antworten

Es ist nach einigen Rechtsschulen verboten, nach anderen nicht. Ich bin bei nicht verboten, da es keine religiöse Pflicht beeinträchtigt oder ungültig macht, noch den Körper tatsächilch schadet. Das hat nichts damit zu tun, was ich von Tattoos halte, aber "verboten oder nicht" wird etwas nur, wenn es klar als verboten deklariert wurde oder eine religiöse Pflicht verletzt; ist beides nicht der Fall!

Nein, das dürfen sie nicht. Sie verändern damit Gottes Schöpfung.

„Gott verflucht die Frauen, die andere Frauen tätowieren oder sich selbst tätowieren lassen, anderen die Augenbrauen entfernen oder ihre eigenen entfernen, anderen die Zähne abfeilen oder ihre eigene abfeilen (um die Zwischenräume kosmetisch zu vergrößern) und somit die Schaffung Allahs verändern!“ [al-Bukhary in „al-Libash“, 5587; Muslim in „al-Libash“, 5538].

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

Wir könnten uns so wunderbar einig sein, liebe Germaghribiya, wenn sich Deine Überzeugungen (und die meinigen) auf diesen einen Punkt im Islam beschränken würden:(

1

Genau - keinesfalls an "Allahs Schöpfung" herumbasteln - was allerdings wiederum nicht ausschließt, am Penis des Gläubigen herumzuschnippeln, denn DORT hat der "allmächtige Schöpfer" wohl doch "geschlampt"... .

Lustig, wenn Menschen versuchen, Geschichten aus der Bronzezeit mit Logik zu begründen und sich dann selbst widersprechen...

Seid nett aufeinander, liebt mehr, glaubt weniger!

R. Fahren

0

Was möchtest Du wissen?