Dürfen Pilot/Copilot nicht mehr auf Toilette?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das es eine pauschale 2 Mann Regel oder gar ein Gesetz dazu gibt stimmt so nicht. Viele Fluggesellschaften IN europa haben nach dem germanwings Unfall etwas in der Art implementiert (oder hatten es bereits). Verpflichtend ist es in keinem Land. Bei den meisten Airlines setzt sich ein Flugbegleiter oder Springer zum Piloten / kopiloten wenn der jeweils andere auf die Toilette muss. Auf Langstrecke bzw. Transatlantik Flügen ist sowieso mehr als eine Crew an Bord zum switchen.

Es ist keine weitere Crew an Bord zum "switchen". Richtig ist, dass ab einer bestimmten Flugzeit bei vielen Airlines mit 3-Mann-Cockpit geflogen wird, d.h. 2 fliegen, einer hat jeweils Pause.

Eine Crew besteht z.B. beim A380 aus 22-24 Leuten, (davon 3 Piloten), wäre ein wenig aufwändig, immer mehr als eine davon mitzunehmen ;-)

2

So, irgendeine Birne hatte ja bereits einen Kommentar in meinem Namen abgegeben (wird bereits beim Support bearbeitet... hoffe ich).

Ja, diese Regelung gibt es und ja, natürlich dürfen die Piloten noch auf die Toilette (wäre auch schlimm, wenn nicht...).

Da ich so gut wie immer auf Flügen in die USA unterwegs bin ist es bei uns so, dass wir mindestens immer zu dritt sind. Sollte es mal nicht der Fall sein geht ein(e) FB mit nach vorne und wartet dort solange, bis das Cockpitmitglied wieder anwesend ist.

Ob das Ganze im Falle eines Falle wirklich etwas nützt lasse ich einmal dahin gestellt, aber ich denke der psychologische Effekt zählt. Auch wenn mir der ein oder andere Pax schon mitgeteilt hat, dass er/sie in dieser Sache genauso denkt wie ich.

Nein, denn sie bekommen sei neuestem Bettflaschen wie im Krankenhaus ;-) 

Dass es mittlerweile, sprich, seit mindestens einem Jahr, die Zwei-Personen-Regelung gibt, sollte eigentlich bekannt sein. 

Und ein/e FB kann genauso überwältigt werden wie ein Techniker (der ja nie oder ganz selten mal an Bord ist) oder das zweite Cockpitcrewmitglied. 

Das ist also kein Grund, diese Regelung auszusetzen. Erstens zählt der psychlogische Effekt und zweitens kann man auch der Kabinencrew eine Einweisung in die Grundlagen der Steuerung geben. 

Ja, auf Toilette schon, aaaaber: Es muss dann eben solange einer von der Cabin Crew is Cockpit. Es sei mal dahingestellt ob die Regelumg im Ernstfall was nutzt.

Ja das stimmt ,es wäre sinnvoller wenn Pilot und Co Pilot einen Schlüssel hätten die Veriegelung im Notfall von aussen zu öffnen.

Denn ggf kann ein Flugbegleiter /in auch überwältigt werden wenn einer so etwas vor hat, od sie merkt es nicht ,weil sie keine fliegerischen Kenntnisse hat wenn jemand das durchzieht? 

0

Ach, du hältst die Cabin Crew also für nicht fähig, die Tür von innen zu öffnen?

0

Dann geht ein Steward o.ä. kurz in das Cockpit

Was möchtest Du wissen?