Dürfen mir meine Eltern die vegetarische Ernährung verbieten?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lorena! Mach Deinen Weg, es ist ein guter und gesunder. Ich esse Fleisch, wenn auch nur sehr wenig. Es gibt genügend Gründe, in dieser Position ein schlechtes Gewissen zu haben - habe ich auch. Wie viele Fleischesser, auch in meinem Umfeld. Überall, wo es ein begründet schlechtes Gewissen gibt, gehen Menschen verschieden damit um. Ich mache das ehrlich und souverän : Hochachtung vor allen Menschen, die aus Gründen der Nachhaltigkeit oder des Tier- / Naturschutzes Vegetarier oder Veganer sind. Bei der Mutter teste die Friedensgrenze aus. 

Die Welt braucht junge Menschen wie Dich. Es gibt viele in Deinem Alter die nicht einmal wissen was Nachhaltigkeit ist. Wir sind gerade dabei die Festplatte unseres Planeten zu löschen. Und eine Kopie gibt es nicht. Menschen wie Du können das verhindern aber sie müssen sich durchsetzen.

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahadma Gandhi)

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

ich bin auch seit ich 12 bin vegetarierin und inzwischen über 50. bis jetzt hab ich noch keine üblichen zivilisationskrankheiten wie übergewicht, diabetes, herz-kreislaufprobleme usw. ausserdem sagen viele, ich sehe jünger aus. daraus schliesse ich, dass mir diese ernährungsweise zumindest nicht geschadet hat.

ich sehe nicht ein, warum in einer familie jeder dasselbe essen soll wie der andere? in unserer gesellschaft wird kochen oft nicht mehr als sinnliches erlebnis erfahren, sondern als lästige pflicht. ich habe für meine familie mit drei kindern immer individuelles essen gekocht, damit sich jeder nehmen konnte zu was er lust hatte. es ist ja auch nicht so, dass jeder die gleichen lebensmittel verträgt. erst wenn jemand aus gesundheitlichen gründen diät halten muss, wird in der regel seperates essen respektiert. ich glaube aber, dass selbst in einer gesunden familie nicht jeder dasselbe essen gleich gut verträgt. sehr gut kann man das erkennen, wenn nach dem essen die einen müde sind und die anderen fit. müdigkeit nach dem essen aht immer mit unverträglichkeiten zu tun.

an deiner stelle würde ich den eltern mal gute, sachliche infos über vegetarismus und allgemen ernährung unterbreiten und ihnen vorschlagen, dass du dich in zukunft am kochen beteiligst. ohne deine eltern jetzt anzugreifen, schlage ihnen einfach sachlich vor, mit dir zusammen das experiment eine gewisse zeit durchzuziehen. macht einen zeitraum ab, wo ihr zusammen euer individuelles essen kocht. jeder isst das was er mag und dann seht einmal, wie viel mehr freude jedem das essen macht.

Hi! Leider dürfen sie das. Aber kläre sie doch mal auf. Viele  tausende von Tonnen Antibiotika die an Schlachttiere verfüttert werden sind sind auch für uns menschen gefährlich. Und die Qualzucht in den Betrieben tut weh.

Suche den Kompromiss. Es ist auf jeden Fall aus der Sicht Tierschutz und Umwelt schlimm wenn zu viel Fleisch gegessen wird..Du kannst ja weniger Fleisch essen - das wird immer gehen

Rechtlich gesehen dürfen sie dich nicht zwingen, es sei denn deine Gesundheit leidet darunter.

P.s: Albert einstein war vegetarier und garantiert nicht dumm. Sag das docuh mal deinen Eltern ;)

Hey :)

Also dass man ohne Fleisch dümmer ist, hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört! Du könntest dich mit deinen Eltern zusammen setzen, und ihnen erklären, warum du kein Fleisch mehr essen möchtest. Schreib dir vorher ein paar Argumente auf, die deiner Meinung nach überzeugend sind.

Viel Glück:

Abby

Was möchtest Du wissen?