Dürfen Lehrer nebenbei arbeiten?

5 Antworten

Hallo PaulkenlstGut,

Ein Lehrer hat ein viel einfacheres Leben als jemand, der z.b Möbelpacker ist. Als Lehrer muss man keine Steuern bezahlen, nicht mal in die Rentenkasse muss man als Lehrer einzahlen. Ein Lehrer der hat im Monat ganz locker seine € 2000 Lohn. Wenn du das ein Lehrer fragst ob das stimmt, dann wird er dir sagen das dass nicht stimmt, weil die Lehrer das vor den Schülern verheimlichen wollen. Dabei verdienen die Lehrer mehr Geld, als du glaubst.

Wenn sie krank sind, bekommen sie natürlich Lohnfortzahlung.

Nebenher arbeiten dürfen sie dann, wenn der Arbeitgeber informiert und einverstanden ist.

Das ist wie bei anderen Arbeitnehemern auch. Wenn jemand Vollzeit arbeitet, benötigt er für eine Nebentätigleit die Zustimmung des Arbeitgebers. Und es gibt Regelen wann diese erteilt werden muss. Natürlich wird bei Krankheit das Gehalt weitergezahlt. Wie lange regelt der Vertrag. Im Öffentlichen Dienst ist das länger als die 6 Wochen Mindestlohnfortzahlung.

Was ist das denn für eine Frage. Als Lehrer ist man angestellt wie jeder andere auch, mit Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, soziale Leistungen. Man braucht Abitur und muss studieren, wenn man Lehrer werden möchte.

Lehrer ist ein Beruf/Job wie jeder andere auch...

Nein, Lehrer ist ein Job, in dem es viel aber wirklich viel höhere Löhne gibt. Als Lehrer kann man nicht gekündigt werden, höchstens bei einer Straftat.

0