dürfen kaninchen/hasen getreide oder körner essen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Getreide ist aus diversen Gründen absolut ungeeignet für Kaninchen. Abgesehen davon, dass es viel Stärke enthält, die die natürliche Darmflora im Kaninchenorganismus völlig durcheinander bringen und dadurch schwere Verdauungsstörungen verursachen kann, gibt es nun einmal kein geeignetes Trockenfutter für Kaninchen - völlig unabhängig von der Zusammensetzung haben alle Sorten eines gemeinsam: Die absolut unnatürliche und gesundheitsgefährdende Konsistenz und Form.** Kaninchen sind von Natur aus rein gar nicht darauf eingestellt, getrocknetes Futter zu sich zu nehmen - geschweigedenn solches, das zuvor fein zermahlen wurde (Pellets!) oder ihnen in einer Form vorliegt, die eine unphysiologische Kaubewegung verlangt (Körner).



**Der Verdauungstrakt der Kaninchen ist auf langfaserige, karge und flüssigkeitsreiche Kost eingestellt:** Auf diese Weise muss das Kaninchen sehr viel Nahrung zu sich nehmen, um seinen Energiebdarf zu decken, und diese sehr ausführlich mit den Backenzähnen zermahlen, um sie zu zerkleinern. **Beides sichert einerseits einen ausreichenden Zahnabrieb und andererseits eine gesunde Verdauung**, denn die Verdauung funktioniert bei den Herbivoren nur, solange ständig "von oben" neuer Futterbrei nachgeschoben wird - d.h. je häufiger und je mehr sie fressen, desto besser wird die Verdauung in Schwung gehalten.



Der hohe Flüssigkeitsgehalt der natürlichen Nahrung ist ebenfalls äußerst wichtig für die Gesunderhaltung des Harntraktes: Denn im Gegensatz zum Menschen wird überschüssiges Kalzium im Organismus des Kaninchens über den Harntrakt ausgeschieden, passiert also Nieren, Harnleiter, Harnblase und Harnröhre. **Um zu vermeiden, dass das Kalzium sich dort absetzen und zu lebensbedrohlichen Steinen, die immer operativ entfernt werden müssen, zusammenlagern kann, hilft nur eine hohe Flüssigkeitszufuhr, die den Harntrakt ständig "durchspült".**



**Sehen wir uns nun Pellets, Körner etc. an: Sie werden zur Zerkleinerung nicht zermahlen, sondern zerquetscht; sie enthalten kaum Flüssigkeit und im Umkehrschluss umso mehr konzentrierte Energie.** Die möglichen gesundheitlichen Folgen:



- Die unnatürliche Form der Futterelemente führt zu unphysiologischen Kaubewegungen (kein Zermahlen durch waagrechte Kieferbewegungen, sondern Zerquetschen durch senkrecht ausgeübten Druck) => Zahnwurzellockerung => Kieferknochendegenerationen, Zahnabszesse etc.



- Das Kaninchen wird schnell satt, frisst also vergleichsweise wenig => mangelnder Zahnabrieb => Überwuchs, Zahnspitzen und -brücken



- Das Kaninchen wird schnell satt, legt also lange Fresspausen ein => Organismus schaltet auf den Hungerstoffwechsel um => Leberverfettung



- Das Kaninchen wird schnell satt, legt also lange Fresspausen ein => Aufgasung



- Das Kaninchen nimmt insgesamt zu viele Kalorien auf => Übergewicht, Fettleibigkeit, Organerkrankungen, Kreislaufprobleme etc.



- Das Kaninchen nimmt zu wenig Flüssigkeit zu sich => verminderte "Durchspülung" des Harntraktes => Kalziumeinlagerung => Kristall-, Gries-, Steinentstehung



- Das Kaninchen nimmt zu wenig Flüssigkeit zu sich => seltener Urinabsatz => Gefahr der Bakterieneinwanderung durch die Harnröhre => Blasenentzündung



- Das Kaninchen kann das Futter so schnell zerkleinern, dass ein "Schlingen" ermöglicht wird => Magenüberladung



- Das Kaninchen wird schnell satt, nimmt im Anschluss an die Trockenfutteraufnahme also entsprechend weniger gesundes Futter (Heu, Gras etc.) auf => Verstärkung aller genannten Probleme...



Ausführliche Informationen zum Thema Trockenfutter findest du auch hier:



<a href="http://kaninchenseele.de/index.php?p=4-3-3" target="_blank">http://kaninchenseele.de/index.php?p=4-3-3</a>



Guten Appetit!

nein dürfen sie nicht !!!!!!!!!!!!!!!! ich war zuerst auch verblüfft,aber getreide und körner quellen im bauch auf und es kommt zu einer verdauungsstörung.du kannst ihnen ja immer noch trockenfutter geben ,aber nicht mehr so oft nachfüllen wie früher oder ein paar von ihnen herausklauben.wenn du es ihnen ganz gesund machen willst ,kaninchen brauchen auf jeden fall heu und wasser ,kannst du ja ganz auf das trockenfutter verzichten und heu füttern LG honey

Definitif nicht. Die Körner enthalten eine Mischung aus Gluten und Gliadin. Außerdem vereint sich Amylose und Amylopektin im Magen von Kaninchen zu einem Langzeitigem "Gift" das die Kaninchen langsam sehr Krank macht. Nachzulesen ist das alles hier: http://www.moehren-sind-orange.de/forum/viewtopic.php?f=27&t=132 mfg Vräät!!!

Was möchtest Du wissen?