Dürfen die Lehrer eine Berichtigung einer Klassenarbeit von uns erzwingen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erzwingen ist das falsche Wort, aber wenn der Klassenlehrer sagt, dass ihr eine machen sollt, dann ist das Pflicht und sollte eingehalten werden sonst gibt es dementsprechend Maßnahmen, wie z.B. So nen ätzenden Ordnungsstrich🙈😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist so schlimm daran? Letztendlich müsste man gehaupten, dass Lehrer euch den ganzen Tag zu allem zwingen was sie so tun. Teilnahme am Unterricht, Prüfungen, Hausaufgaben, .... Also, ja! Lehrer dürfen das, denn das ist ihr Job, genau so wie es der Job von nem Schüler ist mitzuarbeiten und den Anweisungen der Lehrer Folge zu leisten. Das hat nichts mit Zwang zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö erzwingen nicht. Aber eine schlechte Note geben, wenn ihr es nicht macht. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Leistung verweigerst, kannst - und solltest - du eine Schulstrafe (Ordnungsmapnahme) erhalten.

Übrigens: niemand zwingt dich auf die Schule, wenn du nicht mehr schulpflichtig bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sie hilft, die Fehler zu lösen und es dann richtig zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.. Eigentlich musst du ja garnichts machen. Bekommst halt nur ne schlechte Note..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar. Warum nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?