Dünner Nasenring direkt beim Stechen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise werden Stecker empfohlen. Während der Abheilzeit bewegt sich das Piercing automatisch immer wieder (z. B. während dem Desinfizieren, während dem Schlafen usw.). Der Ring bewegt sich jedoch stärker, weshalb auch mehr Schmutz in den Stichkanal gezogen wird. Mit der richtigen Pflege ist jedoch auch ein Ring möglich. Die meisten Piercer stechen sowas mit 1.2mm Materialstärke, aber du kannst auf jeden Fall nachfragen, ob dein Piercer auch 1mm sticht. Die Materialstärke solltest du aber im Nachhinein nicht einfach ändern, da das Piercing dadurch zu wandern beginnt und evt. ganz rauswächst. Es ist also alles andere als empfehlenswert mal Schmuck zu tragen, der 1.2mm dick ist und dann nur wieder 1mm usw. 

Das kommt auf den Piercer an, einfach mal fragen.. Wenn nicht, ist es ja auch kein Problem, das Piercing von 1mm auf zB 0,8mm zuwachsen zu lassen.. Das hab ich mit meinem Helix auch so gemacht (von 1,6 auf 1,2mm)..
Aber ich empfehle dir zu Beginn einen Ring, da es mit Ring besser und schneller abheilen kann..

Stimmt eben nicht. Wer hat dir das mit dem Ring gesagt?! Ich hatte einen Ring (hab zu früh gewechselt)und es hat sich ein granulom gebildet und fett entzündet . Dann bekam ich wieder einen Stecker rein und alles war gut

1

Shit.. ich meinte nen Stecker.. das kommt davon, wenn man mitten in der Nacht Antworten gibt.. sorry.. ich empfehle stecker!! ich weiß, dass Ringe am Anfang Mist sind!

1

Frag mal nach:) die erst Einsatzschmuckarten die es im piercingstudio gibt wo ich hingehe sind alle gleich dick nur verschieden lang

Was möchtest Du wissen?