Drückt die Intelligenz sich auch durch die Neugier aus, oder ist die Intelligenz nur ein Produkt der Neugier?

7 Antworten

Das sind zwei von einander unabhängige Faktoren. Diese können sowohl gemeinsam, als auch getrennt auftreten.

Wer intelligent ist, ist nicht zwangsläufig neugierig und umgekehrt genauso. Es tritt aber häufig beides in Verbindung auf.

Wer neugierig ist, lernt viel und hat darum mehr Wissen.
Wer mehr weiß, stellt fest, dass er viel noch nicht weiß und wird dadurch neugierig.
Durch die Neugier weiß er dann noch mehr und wird dann wiederum neugierig.

Das ist also ein Kreislauf und beruht auf wirkt sich gegenseitig aus.

Schlauheit, Intelligenz und Neugier haben nicht viel miteinander zu tun. Vielleicht existiert eine kleine Schnttmenge, aber wirklich nicht so viel, dass man daraus etwas ableiten könnte.

Du könntest auch bei völlig aus der Luft gegriffenen Begriffen wie sagen wir mal "Gelassenheit" "Freiheit" und " Humor" Verbindungen knüpfen.

Aber was bringt das?

da ich vermute, dass du dich selber als neugierig betrachtest, willst du eigentlich wissen, ob du intelligent bist?!

Der Begriff Intelligenz ist sehr weit gedacht. Die wichtigste Intelligenz, die ein Mensch haben kann ist die emotionale Intelligenz (schau mal in Wikipedia da nach). Denn vielen "intelligenten" Menschen fehlt die emotionale Intelligenz.

Zu deiner Frage: Menschen mit einem hohen Intelligenzquotienten sind oft nur auf eine Sache fixiert (z.B. Mathematik). Sie haben dann in dem einen Bereich eine unerschöpfliche Neugier! Dadurch eignen sie sich Wissen an. 

Aber! Wissen kann sich jeder aneignen. Nur der kreative Umgang mit dem Wissen heißt, dass man intelligent ist! So ist es auch bei der emotionalen Intelligenz.

Entsteht Neugier nicht eher aus Interessen bzw ist eine Eigenschaft (dessen Gegenteil z t Faulheit ist ?) Ich würde sagen z t ! Wenn du schlau bzw intelligent bist bist du in bestimmten Sachen bestimmt eher begierig auf neues ☺ hoffe ich konnte mehr helfen als verwirren ^^

Was möchtest Du wissen?