Drittes und viertes Ohrloch auf jeder Seite stechen lassen?

 - (Piercing, Ohr, Ohrringe)

6 Antworten

Das dritte Ohrloch ist kein Problem

Das Vierte säße genau am Übergangsbereich zwischen Ohrläppchen und Knorpel und würde, bei schön gleichmäßigem Abstand der Löcher, bereits in der engen Falte zwischen Helix und Antihelix sitzen. Das heilt erfahrungsgemäß schlecht ab.

Das vierte Loch auf keinen Fall schießen lassen (ist grundsätzlich nicht zu raten, würde es auch bei dem Dritten nicht empfehlen, aber das ist ne Grundsatzdiskussion...), selbst mit der Nadel zickt das gern. Am besten wäre hier eine 1,5 mm Biopsiestanze mit 1,2 mm Schmuck, damit habe ich in diesem Bereich des Ohres die beste Erfahrung gemacht.

Am Besten mal umhorchen nach einem Piercer, der dir das punchen kann!
Solltest du aus der Mannheimer/Heidelberger Gegend sein kann ich dir das auch gern machen, wenn du willst.

Woher ich das weiß:Beruf – Professioneller Piercer seit elf Jahren

Frag da mal einen Pircer nach.

Die üblichen Verdächtigen wie BB, Chrit etc sagen immer, sie stechen nur bis 2 Löcher pro Ohr.

Ich denk so, Nr. 3 ist vielleicht noch "nur Fleisch", aber Nr. wird schon im Knorpel sein.

Und sowieso würde ich nach eigener Erfahrung lieber bei einem Piercer stecvhen lassen als bei z.B. Christ..die haben mein 2 nicht grad doll hingekriegt (nett ausgedrückt).

Das sollte ansich noch gut passen ohne an den Knorpel zu kommen :)

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin seit 1989)

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Da der Knorpel nicht bei jedem exakt an der gleichen Stelle beginnt, kann dir da nur ein erfahrener Piercer genaue Auskunft geben. Bei mir gingen links 6 Löcher rein, ehe es zum Knorpel kam.

Und wo ist das Problem wenn es durch den Knorpel gehen würde? Du musst ja wissen, ob es dir gefällt oder nicht.

Was möchtest Du wissen?