Soll ich ein drittes Kaninchen dazu nehmen?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Ein Männchen 67%
Keines mehr 33%
Ein Weibchen 0%
Noch eines, Geschlecht egal 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ein Männchen

Partnerwahl bei großen Gruppen:

Mehrere Rammler mit mehreren Weibchen ist eine mögliche Kombination für die Großgruppe. Wobei es hier sehr unterschiedliche Erfahrungswerte gibt. Relativ ruhig sind oft Gruppen bei denen es die gleiche Menge Tiere jeden Geschlechtes gibt. Ebenfalls sehr gute Erfahrung wurden mit Gruppen gemacht, bei denen die Anzahl von kastrierten Rammlern überwog. Je mehr Weibchen in einer Gruppen leben, umso häufiger kam es dort zu Problemen zwischen den Weibchen (obwohl das eine natürliche Haltungsform wäre!).

Mehr zur Vergesellschaftung, Partnerwahl etc. findest du hier:

http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html#pa

Danke Dir für den ☆!

0

Hi du,

ich find deinen Gedankengang gut. Leider sind Dreiergruppen manchmal instabil. Nicht immer entsteht eine homogene Gruppe, manchmal wird ein Tier ausgeschlossen.

Was dann? Dann muss ein viertes Kaninchen her! Und da sind wir bei der Kurx an der Sache angekommen. Für 4 Kaninchen in Außenhaltung reicht der Platz definitiv nicht. Die 8qm sind schon grenzwertig, aber für 4 Kaninchen bräuchtest du 12qm Fläche, das hast du nicht.

Daher würde ich von der Anschaffung eines dritten Kaninchens abraten. Ist die Rudelsturktur dann nix, hast du ein Kaninchen, was im besten Fall allein ist, im schlechtesten Fall wird es verprügelt.

Falls du trotzdem ein weiteres Kaninchen holen willst, dann setz auf einen kastrierten Rammler im möglichst ähnlichen Alter (+/- 3 Jahre).

Keines mehr

Dein Argument für ein weiteres Tier ist ein Scheinargument, denn letztlich bleibt auch so irgendwann ein einzelnes Tier zurück. Das ist der Haken an vernünftiger Kaninchenhaltung, sie ist ein ewiger Kreislauf.

Wenn du unbedingt ein weiteres Tier willst, hol dir einen weiteren kastrierten Rammler dazu, bitte auf keinen Fall ein Jungtier. Auch zwischen den beiden vorhandenen Tieren und einem weiteren wird es zu Rangordnungsstreitigkeiten kommen, die für ein Jungtier mit empfindlicher Haut schnell böse enden können.

Bitte bedenke: Ein weiteres Tier wird das Gefüge in der Gruppe durcheinanderbringen. Du brauchst einen neutralen Vergesellschaftungsort. Wenn die letzte VG schon nicht so locker lief, würde ich mir das gut überlegen. Je mehr Tiere beteiligt sind, desto komplizierter ist in der Regel die VG.

Egal, wofür du dich entscheidest, denk daran: Gruppen mit Weibchenüberschuß sind die mit dem höchsten Explosionspotential. Wenn du mehr als zwei Tiere möchtest, entweder mit Männerüberschuß oder gleicher Zahl.

Die letzte VG lief super, die beiden haben sich 2 Tage beschnuppert und hatten leichten Rangordnungsstreit, jedoch nie wirklich groß und verstehen sich jetzt ausnamslos gut

0
Ein Männchen

Meine Tante hat auch 3 Kanninchen . 1 älteres Kanninchen(männlich) und 2 jüngere Geschwister Kanninchen (weiblich) . Erst haben diese sich nicht vertragen aber beim 2.mal probieren hats geklappt . Die 2 Geschwister Kanninchen sind Zwergkaninchen die Rasse des anderen weiß ich leider nicht sorry.

Lg lumiau :) 


Ps: (natürlich kastriert)

Keines mehr

Es wäre besser du kaufst keins mehr denn stell dir vor du kaufst dir jetzt ein neues dann sterben die ,,alten,,. Dann kommt wieder eins usw. Wie ein Kreislauf.... Ich habe mir damals kein neues gekauft und ihm ( ich hatte Männchen und Weibchen ) ging es danach noch viel besser als zuvor als er allein war . Allerdings war er ein ziemlicher Streithahn mal hat er sie gebissen dann wieder gekuschelt. Nsja das sind halt nur meine Empfehlungen aber ich weiß ja nicht ob du vor hast noch sehrv lange welche zu haben wenn ja dann Kauf eins wenn nein dann nicht 

Was möchtest Du wissen?