Drehknopf von der Heizung abgeschraubt - wie wieder dran mach?

Da war er dran - (kaputt, Heizung, Heimwerker) Das ist der Knopf  - (kaputt, Heizung, Heimwerker)

3 Antworten

Zuerst den Thermostat in die Hand nehmen und den Drehgriff auf 6 stellen. 

Dann den Thermstat auf das Ventil drücken und die Messingmutter auf das Ventil schrauben und schon ist die Arbeit getan. 

Du musst beim ansetzen viel druck ausüben, weil der Stift, den du an deinem Heizkörper sehen kannst, erst rein gedrückt werden muss, sonst packt das Gewinde nicht.

Danach hinter dem Regelknopf wo du die Heizung mit regelst, mit einer Zange etwas nachziehen.

0

Wien viel Druck? Das ist eine ganz blöde stelle und ich kann den Stift nicht mal mit dem Finger rein drücken. Kann da noch mehr kaputt gehen oder Wasser auslaufen wenn ich das versuche?

Danke übrigens für deine Hilfe 

0
@zuhochfuemich

ich kann den Stift nicht mal mit dem Finger rein drücken

Das schafft keiner, dafür ist der Druck der Gegenfeder zu stark. Aber an dem Stift sollst du auch gar nichts machen.

0

viel druck ausüben, weil der Stift, den du an deinem Heizkörper sehen kannst, erst rein gedrückt werden muss

Den Druck kann man mindern oder sogar ganz vermeiden, wenn man vorher den Drehknopf auf die maximale Einstellung dreht.

0
@Hideaway

Dann muss er aber auch am besten direkt mit einer Zange die Überwurfmutter drehen, nachdem er Sie angesetzt hat. Aber stimmt, da habe ich in dem Moment nicht dran gedacht.

1
@Hideaway

Das mit der maximalen Einstellung klappt nicht - der Stift lässt sich nicht bewegen und bleibt bei 1 stehen. 

0
@zuhochfuemich

Welcher Stift? Du musst mit einer Hand den Drehknopf halten und mit der anderen Hand das Ende, an dem die Rändelmutter sitzt. Dann kannst du ihn drehen.

Vielleicht ist da aber auch ein Temperarurbegrenzer eingesetzt, so dass du nur bis 1 drehen kannst. Diesen Begrenzerstift kann man leicht rausziehen, der ist zwischen die Rippen des Kopfes eingeschoben worden. In der Regel lässt er sich in Richtung des Drehknopfendes herausschieben, das normalerweise in den Raum zeigt. Bei manchen Modellen kann er auch nach oben herausgezogen werden.

0
@gutefrage2311

Dann muss er aber auch am besten direkt mit einer Zange die Überwurfmutter drehen

Ja. Aber unter Beachtung der alten Regel Nach "fest" kommt "ab".

0
  1. Den drehbaren Teil des Kopfes auf die höchstmögliche Einstellung drehen
  2. Das Ding passend auf den Sechskant am Heizungsventil setzen
  3. Mit der großen Rändelmutter festschrauben

Das passt irgendwie alles nicht. Merke ich irgendwie wenn es richtig ist, dass es einrastetwas oder so?

0
@zuhochfuemich

Hast du denn den Drehknopf auf höchste Stellung gebracht?

Das Problem liegt oft auch darin, dass der Kopf nicht richtig auf den Sechskant gesetzt wird. Da muss man ein bisschen hin und her drehen und probieren, dann merkt man irgendwann, dass er jetzt die richtige Position hat und sich raufschieben lässt.. Danach drückt man ihn dann rauf, soweit es geht. Weiter in dieser Stellung halten und gleichzeitig mit der anderen Hand die Rändelmutter aufschrauben. Auch hier muss man ein bisschen probieren, bis das Gewinde korrekt fasst. Wenn man den Kopf auch nur minimal schräg auf das Gewinde setzt, greift es nicht.

Das Ganze kann für den Ungeübten ein Geduldsspiel werden. Nicht entmutigen lassen, irgendwann sitzt dann doch alles.

0

Was möchtest Du wissen?