Domain transfer gescheitert - Domain in RGP Wer trägt die Schuld?

2 Antworten

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen: Das ist wahrscheinlich Dein Problem. Es kommt öfter vor, dass der AuthCode falsch ausgestellt wird, das kannst Du in nahezu allen FAQs der Hoster nachlesen. Und bei Deinem neuen Hoster solltest Du normalerweise jederzeit den Status des Domaenenumzugs pruefen koennen. Und wenn da was wegen dem AuthCode schief geht, dann wird das dort angezeigt, so kenne ich es. Dann kann man reagieren und beim alten Provider einen neuen AuthCode anfordern. Woher weisst Du, dass Dein alter Provider einen korrekten AuthCode ausgestellt hat? Hast Du den geprueft? Hat Deine Domaene eventuell sogar einen "Lock"-Eintrag? Dann kannst Du 100 AuthCodes angeben, der Umzug wird nicht stattfinden.

Beide Anbieter haben wahrscheinlich (ich kenne ja die genaue Sachlage nicht) alles korrekt abgewickelt: Nr. 1 den AuthCode ausgestellt, Nr. 2 den Umzug versucht und Dir das Scheitern auf die eine oder andere Weise wahrscheinlich auch signalisiert. Aber Du als Verbraucher hast auch eine Verantwortung, dann auf einen Fehler zu reagieren. Wenn Du das aus welchen Gruenden auch immer nicht machst ... dann hast Du Pech gehabt.

Bei dem neuen Provider stand zu jeder Zeit der Status "wird bearbeitet". Und da ich in der Zwischenzeit weg war konnte ich mich nicht früher darum kümmern. Nach einem Tag bin ich noch nicht misstrauisch geworden, da so ein Transfer ja eine Zeit braucht. Ein "Lock"-Eintrag ist/war definitiv nicht vorhanden. Und der Auth-Code wurde mir sogar rückwirkend vom alten Provider noch einmal bestätigt.

0

Bei meinem neuen Provider konnte ich nur sehen "wird bearbeitet". Das lässt einen bei 1-2 Tagen erstmal nicht misstrauisch werden. Ich erhielt erst durch genauere Nachfrage die Information, dass der Transfer fehlgeschlagen ist.

0

Ich fürchte da hast Du richtigggehend pech gehabt. Das ein AuthInfo-Code mal falsch ausgestellt wird, kommt vor, aber eher selten. Dennoch ist es deine Aufgabe als Domaininhaber gewesen die vertraglichen Verpflichtungen der beiden Provider dir gegenüber zu überprüfen. Einfach den AuthInfo-Code beim neuen Provider zu hinterlegen und dann 2 Wochen weg zu fahren ohne den Erfolg zu kontrollieren war ein Fehler.

Wenn dir die Domain superwichtig ist, könntest du höchstens noch einen Anwalt bemühen das für dich zu regeln. Das könnte jedoch für dich auch teuer und ohne Erfolg enden.

Eine Sache wundert mich noch: du sagst du hast eine E-Mail mit Link zur Bestätigung de Umzugs erhalten bevor Du den AuthInfo-Code beim neuen Provider hinterlegt hast. Um was für eine Topleveldomain handelt es sich? Solche Bestätigungslinks gibt es z.B. nicht bei .de, nur bei .com, .info, .net etc.

Mit dem Bestätigungslink liegst du richtig. Es handelt sich um eine .com Domain.

0
@Pagefreak

Diesen Link hättest Du eigentlich erst bekommen sollen, wenn der neue Provider den AuthInfo-Code von dir angewendet hat. Daher stimmt irgendetwas an deiner Story nicht.

0

Darf der Provider meinen Zugang sperren?

Hallo,

habe nun einen kleinen Streit mit meinem Provider bei dem ich Domain und Webspace hoste (beides bezahlt). Der Provider hat nun alte Rechnungen aus 2016 heraus gekramt die noch offen seien. Er meinte nun, mir den Zugang zum Auth-Code zu verweigern, den ich für den Umzug zu einem anderen Provider benötige. Außerdem hat er das bezahlte Webspace gesperrt un mir jegliche Zugriffe genommen.

Darf er das so machen und welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?

Bitte um schnelle Hilfe

LG

...zur Frage

Domain Umzug... Kosten?

Hallo liebe GuteFrage.net Community, ich habe eine Domain gekauft bzw. bei Ebay.de Ersteigert, und habe den Auth Code erhalten. Nun habe ich diesen meinen Hoster gegeben, und möchte gerne wissen, welche Kosten auf mich zu kommen. Die Umzugs Gebühren ist ja klar. Wenn jemand weiss, wieviel und welche Kosten auf mich zukommen, wäre ich sehr darüber erfreut, wenn ihr mir das schreiben würdet. Einfach als Kommentar...

Meine Frage.:. Wieviel und welche Kosten kommen auf mich zu?

Danke schonmal im Vorraus

Mfg Philip. W.

...zur Frage

Kennt jemand einen guten und günstigen Hoster?

Ich suche einen Hoster für Webspace und Domain. Der Umfang/Anforderung wäre:

  • .com Domain mit Whois Protection
  • Speicherplatz ab 5GB
  • SSL Zertifikat kostenlos
  • 1x MySQL Datenbank
  • FTP Zugang
...zur Frage

Website Weiterleitung wie einstellen?

Hallo,

ich habe ein großen Problem. Ich bin einem Verein aktiv, der seine Website neu gestalten möchte. Die Website lag quasi 2 Jahre lang brach, alle die damals aktiv waren sind heute nicht mehr erreichbar.

Wir haben bei Hosting Anbieter X einen Webspace, FTP Acount, Domain, usw. gebucht.

Gibt man die bei diesem Anbieter X gebuchte Domain ein, wird man zu einer Seite, die wir bei einem weiteren Anbieter Y gebucht haben heraus.

Ich habe mich jetzt mit Filezilla mit dem Server, den wir bei X gebucht haben verbunden und versuche alle Datein durchzukramen, um irgendwo Einstellungen zu finden und zu löschen, die uns zu der anderen Seite weiterleiten.

Ich finde aber nichts. Oder muss man das im Kontrollpanel berarbeiten. Hoffe auf Hilfe!

...zur Frage

PHP Version selber updaten oder Hoster?

Hallo, ich habe zurzeit auf meiner Website einer php Version von 5.1. Ich hätte gerne eine höhere. Kann ich die PHP Version updaten oder muss das mein Hoster machen?

...zur Frage

Domainumzug: Wie sieht der Auth-Code aus?

Hallo Community,

ich will mit einer de-Domain von einem Provider zum nächsten Umziehen. Kündigung ist vorgenommen, Antwort vom alten Provider ist eingetroffen. Nun steht da explizit kein Auth-Code drin, allerdings gibt es in der Mail ein paar Codeschnipsel, die vielleicht der Auth-Code sein könnten.

Weiß jemand, wie viele Stellen der Auth-Code haben muss, aus welchem Zeichenvorrat (numerisch, alphanumerisch, hexadezimal, Großbuchstaben, Sonderzeichen, ...)  er sich zusammensetzt und ob es da Prüfziffern oder ähnliches gibt?

Ich freue mich über aufschlussreiche Antworten!

Micha

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?