Dobermänner in NRW halten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo..ich finde es klasse, dass Du Dir jetzt schon Gedanken machst, was für einen Hund Du später Halten willst. Dobermänner sind wundervolle Hunde und hier in NRW brauchst Du lediglich einen Sachkundenachweis vom Tierarzt und musst deinen Hund beim Ordungsamt anmelden. Ich habe selbst eine Hündin und lebe in NRW. Der Dobermann ist ein Wachhund. Das kupieren hier in Deutschland ist verboten.Die Einfuhr aber nicht..Zum Beispiel aus Russland.. Kauf Dir nur bitte einen Hund vom Züchter und geh zB. in Luxenburg auf die Ausstellungen,um die Rasse kennen zu lernen und Kontakte zu ausländischen Züchtern zu bekommen( wenn Du einen kupierten Dobermann halten möchtest). Einmal Dobermann immer Dobermann!

Und alles Gute

Danke für die tolle Antwort :) habe mich drüber gefreut :)

0

in nrw brauchst du einen sachkundenachweis für große hunde (kann man beim tierarzt machen) wenn du den mit 20 holen willst ist das vom alter her ja ok. (nur du kennst deine lebensumstände mit 20 ja noch nicht)

der dobermann zählt in nrw nicht zu den listenhunden.

kupieren ist verboten!

hier und bei deinem ordnungsamt kannst du dich informieren:

http://www.lanuv.nrw.de/agrar/dok/landeshundegesetz.pdf

Das Kupieren von Ohren und Schwänzen ist in Deutschland verboten (mit Ohren und Schwanz sind die eh viel hübscher), der Hund kommt also von einem Züchter aus dem Ausland. Dobermänner sind keine Kampfhunde, sonder gehören zur Gruppe der Wach- und Schutzhunde. Sie fallen unter die Hundeverordnung und Du kannst Dir die Einteilung in die verschiedenen Gefahrenkategorien im Netz ergoogeln. Wenn Du einen Hund, der unter dieses Gesetz fällt halten willst, mußt Du einen Sachkundenachweis erbringen und der Hund muß einem Wesenstest unterzogen werden. Das heißt, Du solltest jetzt schon mal anfangen, Dich theoretisch und praktisch in die Thematik einzuarbeiten. Vielleicht kannst Du am Wochenende im Tierheim aushelfen. Da lernst Du sicher viel.

Verzeihung, der Dobermann braucht keinen Wesenstest , um ihn von der Maulkorb- und Leinenpflicht zu entbinden.

0

Ähhh son Hund kannst du in 4 Jahren vielleicht grade mal festhalten, falls der loslaufen sollte. Bis dahin kann sich das Gesetzt noch trilliarden male ändern. Warte doch erstmal noch ein wenig ab :)

ich hatte vor ihn mir erst so mitte 20 zu kaufen und hoffe das ich dann einen Mann an meiner Seite hätte der mich dabei unterstützt und meine Liebe zu ihnen erwiedert :)

0

Warum möchtest Du einen Dobermann haben?

In übrigen sind Dobermänner keine Kampfhunde, es ist eine alte Arbeitshunderasse, die auf Haus- und Hof aufgepaßt haben.

Dobermänner sind in den meisten Hundeverordnungen, nicht gelistet, sie fallen also nur unter den Kriterien 20/40Hunde.

Wie das speziell für deine Gemeinde ist, kannst DU beim Ordnungsamt erfahren.

Und nein, in Deutschland darf man weder Rute noch Ohren kupieren.

Beides ist auch ein grausamer Akt, der dem Tier schmerzen zufügt und es ein Leben lang unter den Folgen zu leiden hat.

Danke für die Antwort :) wenn ich Größer bin werde ich mich dann mal Gründlich Informieren :) Ich war ein bisschen verwirrt weil der Hund Kopierte ohren hatte und d´kann mir vorstellen das es nicht angenehm für sie ist! :)

0
@Kampfkekschen

wenn ich Größer bin werde ich mich dann mal Gründlich Informieren :)

Seltsam, wenn Du gar nichts über diese Hunderasse weißt, wieso willst Du dann einen haben?

0
@Wolpertinger

Ich meinte wenn ich Größer bin werde ich mich dann noch mal Gründlich informieren :) sollte soviel heißen das ich ,wenn ich mir wirklich einen Anschaffe mich noch Gründlicher informiere :)

0
  1. Bitte besorge dir ein gutes Buch über diese Rasse, denn der Dobermann ist KEIN KAMPFHUND!!

  2. Es ist in Deutschland verboten, Rute oder Ohren eines Hundes zu kupieren!

Okey danke :) gute Information!

0

Also ne Freundin von mir hat auch einen Dobermann und wohnt in NRW...

Was möchtest Du wissen?