DJ-Equipment für Anfänger: Ist da was möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit einem Budget von 1000 Euro kann man durchaus schon was machen, wenn's eher um "Partykeller" etc. geht. Wenn Du rechnergestützt auflegen willst, dann fallen schon mal Kosten für Turntables, CDJs etc. weg. Du brauchst ja "nur" einen Controller nebst Software und dann noch brauchbare Boxen.

Bzgl. Software/Controller solltest Du Dir vielleicht die verschiedenen gängigen Produkte auch mal selbst in einem Fachgeschäft anschauen. Technisch gesehen gibt's da vieles, was für Deinen Bereich tun dürfte. Allerdings ist es auch ein wenig Geschmackssache, mit was man besser oder schlechter klarkommt. Die verschiedenen Controller haben in einigen Details doch etwas unterschiedliche Layouts.

Was Du auf jeden Fall noch bedenken solltest: wenn Du irgendwann mal planst, "öffentlich" zu spielen, dann musst Du auf jeden Fall mit legal erworbener Musik arbeiten. Und es muss auch eine Anmeldung bei der GEMA erfolgen.

Was Du auch bedenken solltest: diverse Musik, die man so mehr oder weniger legal im Netz ziehen, aus YT-Clips rausschnipseln kann usw., haben häufig eine miserable Audioqualität. Mit 128-kbit-MP3s wirst Du über eine auch nur etwas größere Beschallung nicht mehr glücklich. Gute Boxen geben halt mehr wieder als irgendein quäkender Handylautsprecher.

Marcel7799 05.07.2015, 20:02

Danke für deinen Kommentar! Ich bekomme durch einen Bekannten den Pioneer DDJ SB umsonst.Dann brauche ich noch dieSoftware und dann noch Boxen,oder? kannst du mir da gute boxen empfehlen?

0
dan030 06.07.2015, 11:09
@Marcel7799

Bzgl. Boxen würde ich an Deiner Stelle vor allem überlegen, ob Du ein mobiles System brauchst, oder eine Festinstallation in einem bestimmten Raum (z. B. Partykeller) angedacht ist. Und dann ist natürlich auch die Frage, wie laut Du maximal spielen willst, bzw. wie groß die zu beschallende Fläche ist.

Es gibt drei Denkrichtungen, was Boxenauswahl angeht:

  • Studiomonitore: guter Klang, können auch recht laut, aber nichts für "Basskrawall" in großen Räumen. Transportabel.

  • klassische Stereoanlage mit Hifi-Boxen: bester Klang, aber ein klarer Fall für Festinstallation.

  • kleine PA: mobil, bei Bedarf auch richtig laut, aber klanglich nicht so toll wie die anderen beiden Varianten.

0

1000€ für einen Controller allein sind relativ viel. Für ein komplettes Setup sind 1000€  hingegen ziemlich wenig. Da hier schon einiges geschrieben wurde, fasse ich mich kurz, damit Du einen groben Überblick bekommst:

Den Pioneer DDJ SB finde ich nicht sonderlich gut gelungen. Die Haptik ist Mist, ebenso wie die Anschlussmöglichkeiten. Du solltest auf einen 4-Kanal-Controller setzen, da Du nur so das volle Potential Deiner Software später nutzen kannst. Der Beatmix 4 von Reloop hat hingegen ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Die beiliegende Softwareversion reicht erst einmal aus. Gefällt Dir Dein neues Hobby, kannst Du sie später upgraden.

  • Controller Reloop Beatmix 4 inkl. Serato DJ Intro - 300€
  • Tasche für den Controller - 40€
  • Kopfhörer - mindestens 40€, eher 80€
  • kleine PA (Musikanlage) inkl. Kabel und Stative - ab circa 400€
  • Summe: circa 750 - 800€

Als PA empfehle ich die hier:

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/PA/Systeme-aktiv-mit-eingebauter-Endstufe/SET-Fame-Soundpack-10-MKII-inkl.-Kabel-und-Stative/art-PAH755

Mehr geht in der Preisklasse nicht, auch wenn das System keine Macht ist. Für den Anfang und Partys mit 30-40 Leuten reciht sie aber aus.


Was möchtest Du wissen?