Dimmer dimmt nicht

3 Antworten

Die Dimmerart, die man an Halogenlampen-Trafos anschliessen darf, ist wesentlich von der Art des Trafos abhängig.
Es werden 2 Arten von Dimmern unterschieden, nämlich Phasenanschnitt- und Phasenabschnitt-Dimmer.
Der erste ist für induktive Lasten geeignet, das heißt, für die schweren gewickelten Trafos ohne elektronische Regelung.
Der zweite nur für kapazitive Lasten, also die neueren elektronischen Trafos. Die erkennt man leicht am viel geringeren Gewicht.
Will man nur normale Glühlampen oder 230-Volt-Halogenlampen (ohne Trafo mit GU10-Fassung) dimmen, ist die Dimmer-Art egal.
Gruß DER ELEKTRIKER

Hallo Vermutlich gehören 2 schwarze Drähte zusammen, und zwar der Stromführende mit demjenigen wo man unmittelbar keine Reaktion (angehende Lampe) sieht. Der 3 Draht ist dann der sogenannte Lampendraht. Zum Dimmen: Der Dimmer muss unbedingt für induktive Last geeignet sein, ansonsten funktioniert dieses nicht oder hat nur grobe Ein / Aus Funktion, weiters kann der Dimmer oder der Trafo (oder die elektronische Schaltung für die Niedervoltlampen) Schaden nehmen. M.f.G. Frobi

Wie kann ich feststellen, ob der Dimmer für induktive Last geeignet ist? Habe das Teil in einem Fachgeschäft gekauft. Hat immerhin 50 Euro gekostet und wurde mir genau für diesen Zweck verkauft.

0

Hallo pibo, so wie ich das rauslese bist du völlig falsch. Wenn du drei Kabel am Schalter hattest, war es wahrscheinlich eine Wechsel bzw. Serienschaltung,hast du einen Wechseldimmer? Die Phase immer in Pfeilrichtung rein anklemmen,abführend raus. Das Dauerlicht basiert darauf das du die falschen Drähte aufgelegt hast. Der Draht der Spannung hat muß mit dem Draht der in das andere Zimmer geht zusammen auf Pfeil rein und der andere auf raus... Versuchmal wird schon klappen, sonst melde dich nochmal. LG

Funktioniert leider nicht: weiterhin Dauerlicht und im anderen Zimmer ist es dunkel. Vertausche ich die beiden nicht stromführenden Leitungen ist es in dem Zimmer in dem das Licht gedimmt werden soll dunkel und mit dem Dimmer kann ich das Licht im anderen Raum einschalten. Fällt euch dazu noch etwas ein? So etwas habe ich noch nie erlebt...

0
@pibo2512

Habe das Problem gelöst nachdem ich gesehen habe, dass außer zwei klemmen mit Pfeilrichtung rein und einer Klemme mit Pfeilrichtung raus noch eine weitere vorhanden war. Nachdem ich den Lampendraht dort angeschlosssen habe gings. Herzlichen Dank für euere Mühe!!! Jetzt habe ich aber ein weiteres Problem: der Lampentrafo hat vorher schon ziemlich stark gebrummt, wenn ich jetzt dimme ist es noch schlimmer.Die Lampe ist wie gesagt mit 12 mal 20 Watt Halogenbirnen ausgestattet. Dimmer 20-500 Watt.

0

Dimmer auf Flur mit zwei(!) Lichtschaltern einbauen?

Eine kurze Frage an alle Hauselektronik-Versierten hier: Ich habe einen Flur mit ZWEI Lichtschalten, je einen pro Flurende. Es gibt zwei Leuchten, beide können mit gleichzeitig mit jedem der beiden Schalter ein- und ausgeschaltet werden.

Ich überlege mich hier und da Dimmer einzubauen und ggf. auch auf dem Flur (würde die Leuchtmittel dann entsprechend austauschen, noch sind's Energiesparlampen).

Aber: Kann ich das überhaupt? Also, grundsätzlich kann ich natürlich Dimmer einbauen, habe schon so einige in die Wand gestopft, aber mit ZWEI Lichtschaltern? Ich vermute, dass es das sinnvollste wäre nur EINEN der beiden Schalter durch einen Dimmer zu ersetzen, richtig? Da ich mir vorstelle, dass der Strom "im Kreis" fließt und mit beiden Schaltern unterbrochen ("ausgeschaltet") werden kann, würde eine Dimmer auf eine Dimmstufe eingestellt doch reichen, oder? Vielmehr, hätte ich ZWEI Dimmer statt der beiden Schalter - würden sich dann die "Dimmungen" (den Duden-Redakteuren bluten vermutlich gerade die Augen) nicht 'addieren'? Falls das überhaupt geht, klingt so als könnte ich da was kaputt machen....

Also was mache ich da am besten? Ich habe im Winter oder spätabends gerne hier und da in meiner Wohnung eine schwache Grundlicht-Stimmung, aber manchmal braucht man natürlich auch richtig Licht - daher die Idee Dimmer einzusetzen.

DANKE für Hinweise!

...zur Frage

wieseo dimmt mein Dimmer nicht?

Hallo zusammen. Ich möchte in meiner Wohnung einen Dimmer an Stelle eines Schalters einbauen, um eine Niedervolt-Halogenanlage mit 6x 35Watt und zwei elektronichen Trafos dimmen zu können. Es handelt sich um eine Schaltung mit nur einem Schalter (also keine Wechselscheltung) Den Dimmer habe ich bereits <Grundtyp ET1>. Ich habe den Schalter ausgebaut, die stromführende Phase an den Dimmen am Anschluss "L" angeschlossen und bin vom mittleren Anschluss (mit der Welle und dem Pfeil) weiter zu den Trafos gegangen. das blaue Kabel, das von den Trafos aus zurück führt ist unberührt geblieben. Das Problem ist, dass das Licht beim Drücken des Drehknopfes zwar einschaltet, sich aber nicht dimmen lässt. Wo kann das Problem liegen??? Beim Anschließen habe ich mich nach dem Schaltplan auf dem Bild gerichtet. Danke für die Hilfe. liebe Grüße aus Biblis.

...zur Frage

Wie kann ich einen Dimmer so anschließen, dass auch Steckdose funktioniert?

Liebes Forum,

ich will für eine Deckeleuchte anstelle des jetzigen doppelten Kippschalters einen Dimmer anschließen. Die Phase konnte ich problemlos identifizieren wie auch den zu schaltenden Draht. Nach entsprechendem Anschluss an den Dimmer funktioniert auch das Dimmen der Leuchte. Soweit so gut, kommen wir zu meiner eigentlichen Frage:

In der Dose habe ich zwei weitere Kabel, die keine Spannung führen, an den bisherigen Schalter angeschlossen waren (s. Foto) und offensichtlich die Steckdosen des Raums bedienen 'gefunden', wie schließe ich diese korrekt an?

Ich habe Euch ein Bild des bisherigen Kippschalters samt der angeschlossenen Kabel (braun ist die Phase) beigefügt, wie auch eines des anzuschließenden Dimmers, den ich einbauen möchte.

Lieben Dank für Eure Hilfe vorab! Netti

P.S. Ja, das ist der richtige Dimmer für meine Leuchte, ja die Sicherung ist raus und jaaa, das sollte ein Elektriker machen.

...zur Frage

Wie verkabel ich eine Deckenleuchte, mit einem externen Zugschalter & Strom aus der Steckerleiste (ohne Unterputz-Lichtschalter?

Ich habe folgendes Problem..

Und zwar bin ich vor kurzem umgezogen und nun möchte ich eine Deckenlampe, die ich bereits in der alten Wohnung ganz gewöhnlich angeschlossen hatte (sprich "unterputz- verkabelt" & über den Lichtschalter zu bedienen) in der neuen Wohnung wieder aufhängen.

Leider verfügt die neue Wohnung in der Küche nur über einen Lichtschalter, an dem ich bereits eine andere Deckenlampe hängen habe. Da die Küche aber ziemlich groß ist, wird diese mit nur einer Lampe sehr schlecht ausgeleuchtet.

Deswegen habe ich mich dazu entschieden, eine weitere Deckenlampe anzubringen. Diese soll sich jedoch getrennt von der "Haupt-Lampe" bedienen lassen & nicht über den Lichtschalter laufen.

Soweit so gut.. Die Lampe um die es geht, ist vollständig verkabelt, sprich mit E27 Fassung sowie Lüsterklemmen. Also quasi bereit dazu montiert zu werden.

Den Strom für die Lampe beziehe ich von einer Mehrfachstecker-Leiste, die sich hinter der Mikrowelle verbirgt. Dafür habe ich mir noch einen 3m Verlängerungskabel geholt, den ich dan am "weiblichen Ende" kappen werde.

Bis dahin lief auch noch alles nach Plan.. Bis der bestellte Zugschalter eingetroffen ist!

Genau da liegt nämlich mein Problem. Ich weiß nicht, wie ich den Schalter anschließen soll, da dieser nur 2 Kabel hat. Und nicht wie ich erwartet hatte 4 Kabel.

Ich hatte mir das in etwa so vorgestellt: 2 x Stromzufuhr (je einen für + und -) Und noch weitere 2 Kabel die bis zur Lampe führen (ebenfalls je einen für + und -)

Der Schalter sieht wie folgt aus und wurde ohne Anleitung oder Kabel-Beschriftungen geliefert.

Kann mir jemand erklären, ob & wie eine Verkabelung möglich ist?


PS: Fotos von der Lampe, dem Zugschalter & TXT-Dokument mit dem Ebay Link vom entsprechenden Schalter findet ihr unter folgendem Link

https://drive.google.com/open?id=1qngHnCJ9ltFVT-JZzvECj9UfFXheyz5r

Vielen Dank im voraus!!

LG Lars

...zur Frage

Dimmer in Schalter wechseln.?

Helligkeit nicht ausreichend.Kronleuchter.Max 60 Watt. Geht das überhaupt? Welche Teile brauche ich?.

...zur Frage

Transistor richtiger Verwendungszweck LEDs?

Ich habe folgende Frage: was muss ich benutzen damit dies funktioniert: geplant war erstmal, dass ich 3leiter habe, die an der selben Stromquelle hängen. (Zb. Für LEDs, rot, blau, grün). Nun möchte ich, dass die grüne LED nur durch einen Schalter aktivieren möchte, dass heißt ja, dass die anderen keinen Strom bekommen. Also nehme ich einen Schalter, welchen ich dann anschließend an 2 Transistoren bei den anderen 2farben anschließe. Somit wird beim Transistor kein Strom durchgelassen? Wenn ich falsch bin, schreibt ihr mir bitte eine Lösung. Bin leider ein richtiger Noob (Neuling) auf dem Gebiet.(bzw habe mich noch nie damit auseinandergesetzt) Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?