Digitalkamera Batterien nach 5 Minuten immer leer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest keine Batterien verwenden, sondern Nickel-Metallhydrid-Akkus (Ni-MH). Schaue dazu ins Handbuch. Und diese Akkus müssen natürlich vor der Benutzung erst einmal aufgeladen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem hatte ich mit meiner Kodak damals auch.

Mit vernünftigen Akkus (eneloops) waren dann plötzlich Hunderte von Fotos möglich. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Murat2408
03.03.2017, 13:54

Danke Sophonisbe für die schnelle Antwort. Von eneloops hatte ich bisher noch nichts gehört. Wenn du das sagst, werde ich mich drauf verlassen und das mal ausprobieren. Muss ich beim Kauf auf etwas Besonderes achten? mAh? volt? Gibt's die auch als wiederaufladbare Akkus? Wenn ja, was kosten diese eneloops und wo bekommt man die her?

0
Kommentar von Thomas62
07.03.2017, 12:27

Oh ja - Die eneloop Pro Akkus für Kameras und Blitzgeräte sind einfach nicht zu toppen.

0

Also du solltest in deine Kamera mal durchchecken, ob sie nicht irgendwo konstant Strom zieht. Vielleicht gibst du sie in ein Fachgeschäft.

Falls mit deiner Kamera alles okay ist, solltest du unbedingt auf Akkus umsteigen. Schon der Umwelt wegen :-)

Es gibt übrigens Testmessungen zu den beliebten Akkus und Batterien für Digitalkameras unter https://www.akkuline.de/test/ zu finden. Dort kann man sogar die Leistung von Akkus und Batterien vergleichen. Fürs Fotografieren ist die Spannungskurve wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?