Diffuser Haarausfall wegen leichterer Pille?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo funkypie94,

einige Frauen berichten von Haarausfall nach Absetzen der Pille, manche auch bei der Einnahme der Antibabypille

Durch die Veränderung des Hormonhaushaltes kann bei einigen Frauen Haarausfall auftreten. Dies ist z.B. auch in den Wechseljahren der Fall. 

Die meisten Präparate enthalten Östrogene, aber auch Gestagene. 

Während einer Schwangerschaft z.B. hält der erhöhte Östrogenspiegel die Haare länger als üblich in der sog. Wachstumsphase. Durch das plötzliche Absinken des Östrogenspiegels nach der Geburt schickt der Körper vermehrt Haare in die Ruhephase - die Haare fallen aus. 

Bei hormonellen Veränderungen durch Schwangerschaft, Stillen, Pille und auch Wechseljahre ist der Haarverlust meist nur eine vorübergehende Erscheinung. Diese Phase dauert beispielsweise nach einer Geburt 6 – 12 Monate. Pendelt sich der Hormonhaushalt wieder ein, wachsen auch die Haare wieder wie gewohnt. Diese Art des Haarverlustes nennt man diffusen Haarausfall: Die Haare werden überall am Kopf dünner und fallen verstärkt aus.

Für Deine Sorgen ist natürlich Deine Frauenärztin die erste Ansprechpartnerin. Wenn Du Dich nicht ernstgenommen fühlst, spricht ja auch nichts gegen eine zweite Meinung. Darüber hinaus sind die Hautärzte die Experten bei Haarausfall, viele bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an - vielleicht ist auch das für Dich eine Option.

Ich wübnsche Dir auf jeden Fall alles Gute!

Anna 

vom Regaine® Team
www.regaine.de/pflichtangaben

Lieben Dank für das Sternchen!

0

Vielleicht solltest du dich mal über eine natürliche Empfängnisverhütung informieren. Sie wurde von der Hebamme Willa Schaffer entdeckt

http://www.diegesundheitsseite.de/hilfenfrorgane/hormone/wildyamshaffer

Hier gibt es ein Buch dazu. Damit man weiß welches Produkt man nehmen soll und wie viel man davon nehmen soll. Man hat übrigens eine Vorlaufzeit von etwa 2 Monaten bis es wirkt. 

http://www.sanoverde.de/Die-neue-natuerliche-Antibaby-Pille?gclid=CO6cqLrBydECFeUV0wodIIYGmQ

In der Zwischenzeit kann man den Lady comp Computer verwenden 

https://www.lady-comp.de/de?gclid=CjwKCAjwuvjNBRBPEiwApYq0zlGvOCpbH6Om6q1VKW_Dl6OPwDKOGJRflgZ8iyaDhA8Oqhy-XTZKARoCryoQAvD_BwE

Er ist zwar etwas teuer, aber anscheinend genauso sicher wie die Pille.

Hey, speziell dazu kann ich dir leider auch nicht weiter helfen, aber wenn dein Frauenarzt dich nicht wirklich ernst nimmt ist das kein gutes Zeichen. Ich musste auch meinen Frauenarzt wechseln weil er mich bei meinem Problem nicht ernst nahm. Und es war eine gute Entscheidung. Lg

Pille Chariva durchnehmen trotz vorheriger Pink Luna?

Hallo. Ich nehme jetzt seit ca. 3 Monaten meine Pille durch und hab auch keine Probleme. Habe bis gestern die Pink Luna gehabt und jetzt die Chariva bekommen mit dem gleichen Rezept wie immer. Laut Recherchen und Apothekerin sind die Pink Luna, die Chariva und die Belara die selben Pillen nur in verschiedenen Preisklassen. Jetzt ist meine Frage:

kann ich meine Pille weiter durchnehmen, auch wenn es jetzt die Chariva ist?

es geht mir um die Verhütungssicherheit und nicht um mögliche Zwischenblutungen oder so

...zur Frage

pille leer, kann ich einfach eine andere weiternehmen?:c ist ja alles das selber oder?

Heeyy:3, ich habe jz 1monat diese chariva pille genommen, mein frauenarzt hat mit belara gegeben, aber mein hausarzt hat mir chariva gegeben :D diese ist jetzt leer, ich hatte überhaupt keine Nebenwirkungen außer das mir manchmal schlecht ist, was aber eher am essen liegt :D im internet steht überall das chariva & belara das gleiche ist ?:o kann ich das nicht einfach weiter nehmen ? Bei meiner gaaanz alten frauenärztin bin ivh nicht mehr, & der neue ist ein mann was ich letzes mal gesehen habe & ivch will nicht untersucht werden:D , was soll ich jetzt machen?:oo danke xD <33 haha

...zur Frage

Pille evaluna 20 und swingo 20?

Wie kann das sein das ich die Pille evaluna 20 Vertrage aber die Pille swingo 20 nicht ?
(Gleicher Inhaltsstoff) laut Frauenarzt
Hallo ich hab immer die Pille evaluna genommen ich hab die Pille echt super vertragen, jetzt wo ich 20 geworden bin muss ich die Pille ja voll zahlen, und ich hab bei der Apotheke eine neue Pille bekommen und zwar die swingo 20, ich hab die Frau bei de epsothke gefragt wieso ich jetzt Eibe andere bekomme ich hab immer die evaluna 20 bekommen und sie meinte ja das sind die gleichen Inhaltsstoffe nur anderer Hersteller, aber seit dem ich die nehme gehts mir schlecht, uch hab unter der Haut Pickel, die Mega weh tun und anschwellen! Dann hab ich jetzt scho. Seit 5 Tagen meine Tage obwohl ich nicht mal meine Pillen Pause hab, ich hab so Bauchschmerzen, Durchfall und Unterleib ziehen. Und Übelkeit
Kann ich einfach zum Frauenarzt gehen und sagen ich will wieder die Pille evaluna 20 ich vertrage die swingo 20 nicht ?
Ist halt Schade um das Geld

...zur Frage

Durch Pillenwechsel schwanger oder Hormone durcheinander?

Hallo ich hätte da einmal eine Frage die mich in letzter Zeit sehr beschäftigt.
Und zwar:
Hatte ich eine lange Zeit lang die Pille Belara genommen und keinerlei Probleme damit gehabt. Plötzlich wurde mir dann häufiger schlecht wo meine Frauenärztin dann zu einem Pillenwechsel riet, so bekam ich dann die asumate 20 mit welcher ich dann nach der 7 tägigen Pillenpause begann. Da ich mir dieser Pille aber überhaupt nicht zurecht kam und Schwindel bekommen hatte, stärkere Übelkeit, ich war lustlos und es gab noch mehr Nebenwirkungen die ich aufzählen konnte! Somit ging ich dann noch einmal zum Frauenarzt und wir wechselten somit wieder auf die Pille Belara zurück, da mein Hausarzt mir zu einem Lactose Test riet und sie meinte ich solle meine alte Pille weiter nehmen da es mir mit ihr besser ging und wir dann den Test abwarten sollen da die Pille ja auch lactose und ähnliche Substanzen beinhaltet.
Also fing ich nach der pillenpause wieder mit der Belara an. In dieser pillenpause von der asumate 20 hatte ich 5 Tage lang starke Bauchschmerzen und eine sehr sehr starke Blutung! Welche dann nach der 1. Einnahme der Belara wieder aufhörte. Was mich beunruhigte war eben diese extrem starke Blutung. Meine Gedanken weshalb ich hier her schreibe sind aber diese: seit ich wieder mit der Belara begonnen habe habe ich sehr Stimmungsschwankungen und meine Brüste tun etwas weh und mein Bauch auch. Könnte dass einfach wieder eine Umstellung der Hormone sein? Oder könnte eine Schwangerschaft bestehen? Meine Ärztin meinte ich bin ab dem ersten Tag nach der pillenpause geschützt mache mir aber trotzdem etwas Gedanken. Ob es einfach nur an dem hin und her lag da ich die asumate 20 ja nur 3 Wochen genommen hatte dann die starke Blutung und dann wieder meine alte Pille Belara?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!:-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?