Die Spannung auf meine Motorradbatterie faellt beim Startversuch von12,4 auf 5,6 Volt, ist es also kaputt oder kann nach dem Nachladen wieder normal funktionie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Salue

Motorräder haben lächerlich kleine Batterien. Bleiakkus geben zudem stark an Leistung ab, wenn es unter Null Grad wird.

Wird der Starter betätigt, zieht dieser bei solchen kalten Temperaturen zudem viel mehr Strom, als wenn es wärm wäre.

Fällt die Spannung unter ca. 8 Volt, wird die elektronische Zündung nicht mehr funktionieren.

Hat man einen Kickstarter, zieht nur die Zündung etwas Strom, die Spannung fällt nur sehr gering ab.

Leider haben viele Hersteller keine Kickstarter mehr vorgesehen und sie rechnen auch nicht damit, dass jemand bei solchen Temperaturen Motorrad fahren will.

Es kann, wenn Du die Batterie nachlädst, durchaus sein, dass ein Start noch knapp gelingt. Wird es wärmer, sollte es auch so wieder gehen.

In meiner Sammlung habe ich Gott sei Dank nur eine einzige Maschine, die keine Kickstarter mehr hat. Alle anderen haben noch das, was jede Maschine haben sollte, einen Kickstarter und einen Hauptständer.

Es grüsst Dich

Tellensohn  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

  • Also, wenn eine geladene 12 V Bleisäure-Batterie nach dem Start auf 6 V abfällt, dann ist sie definitiv tot.
  • Da hilft dann auch kein Laden mehr!
  • Eine Alternative wäre, wenn du bei diesen Temperaturen aufs Motorad angewiesen bist, eine LiIonen-Batterie anzuschaffen, da diese Batterien die Kapazität besser halten. Etwas teurer, aber dafür wesentlich besser.

LG Bernd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es KÖNNNTE sein dass sie tot ist. aber das wissen wir erst, wenn man versucht hat, sie noch mal aufzuladen. was man aber in einer solchen situation nicht machen sollte ist es so lange versuchen, bis garnichts mehr geht. damit tötet man die batterie auf jeden fall...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, die Motorradbatterien die ich kenne geben bei solchen Temperaturen alle auf, zumindest wenn sie nicht täglich geladen / gefahren werden. Du kannst versuchen sie wiederzubeleben: Ausbauen, rein ins Warme bringen, Ladegerät dran, am besten eines mit reconditionierungsfunktion, also Puls-Strom. Ruhig mal hart auf dem Boden abstellen hilft auch, also mal aus 5cm Höhen auf den Boden fallen lassen. Wenn das alles nichts bringt, ist sie tot.

Grüße lukas

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn eine geladene batterie bei start unter 9 volt fällt ist sie definitiv hinüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die dürfte tot sein.

Klemm mal just for fun das Mulitmeter dauernd an die Batterie und lies die gemessene Spannung nach einer Stunde, zwei Stunden usw. ab. Wenn sich dann die Spannung nach unten verringert, reicht sogar der geringe Widerstand des Meßgerätes aus, den Akku zu plätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holzmichel8
16.02.2017, 11:36

bringt nix.

0

Wie hast du die 5,4 Volt gemessen?

Nach dem Startversuch? Dann hast du 'nen Zellschluss.

Während dem Startversuch? Wo hattest du das Voltmeter angeschlossen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiere mal mit Nachladen,

Richtig voll ist eine Bleibatterie bei 14 Volt Leerlaufspannung.

Und bei 10 Volt ist die "Tot".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?