Die Pille nehmen, ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du kannst die Pille ausprobieren, nicht jede Frau bekommt negative oder überhaupt Nebenwirkungen zu spüren. Bei mir haben die Stimmungsschwankungen nachgelassen, die ich vor Einnahme der Pille hatte, ich habe nur selten eine Blutung (bin im Langzeitzyklus) und spüre generell wenn dann nur positive Nebenwirkungen.

Hallo,

Ich (w18) vertrage Hormone nicht und habe deshalb die Gynefix-Kupferkette.

Sie ist hormonfrei, für junge Frauen geeignet, gut verträglich, macht nicht unfruchtbar o.Ä., ist sicherer als die Pille und hält fünf Jahre.

Ich habe sie jetzt seit vier Monaten und bin echt begeistert. Ich habe mich noch nie so sicher beim Sex gefühlt! Meine Regelschmerzen sind sogar auf mysteriöse Art und Weise verschwunden und meine Blutung hat sich auch nicht verändert.

Unter 18 wird dir die Kette auch bezahlt.

Auf www.verhueten-gynefix.de findest du alle Infos und nen Arzt in deiner Nähe.

Andere hormonfreie Verhütungsmittel wären:
- Kondom
- Femidom
- Kupferspirale
- Diaphragma
- chemische Verhütungsmittel
- Kupferperlenball
- Portiokappe
- NFP
- Verhütungscomputer
- Sterilisation (aber das willst du glaube ich noch nicht ;))

Hast du irgendwelche Fragen?

Alles Gute, Philinikus :)

Manche Leute vertragen auf Anhieb die erste Pille, die sie nehmen, andere wechseln ständig, bis sie das passende gefunden haben. Das Problem beim Wechseln: Du musst eine Pille erst mal mindestens 3 Monate nehmen, bevor man abwägen kann, was sich bei dir so für Nebenwirkungen auf Dauer einschleichen.

Ich nahm anfangs eine ganz normale Pille (21 Tage einnehmen, 7 Tage Pause) und mit der war auch alles super. Meine Haut wurde sogar reiner. Da ich aber Migräne habe, merkte ich nach ca. einem halben Jahr oder so, dass meine Migräne jedes Mal in der Pillenpause anschlug und unerträglich wurde.

Ich wechselte dann zur Minipille, wodurch ich kaum noch Migräneanfälle habe. Da es bei der Minipille keine Pillenpause und somit auch keinen plötzlichen Hormonabfall gibt, man nimmt sie einfach immer 28 Tage lang durch. 
Doch dafür kamen umso mehr andere Nebenwirkungen: Haarausfall, Bauchschmerzen, meine Bltung kam total unregelmäßig (ich blutete öfter, als dass ich mal nicht blutete). Und ich hatte krasse depressive Verstimmungen. Es wurde so schlimm, dass ich grundlos anfing zu heulen. Ich stand einfach im Raum und fing an zu weinen. Das war echt nicht lustig. Das will ich nicht noch ein mal durch machen.

So wechselte ich vor kurzem zu einer Pille, die ebenfalls für Migränepatienten geeignet ist und die man 24 Tage lang durch nimmt und dann 4 Tage Pause. Bisher geht es mir gut, aber ich nehme sie auch erst seit einer Woche. Immerhin: Seit dem habe ich mich nicht mehr in den Schlaf geheult!

Dann ist da natürlich noch das erhöhte Thromboserisiko bei den neueren Generationen der Pille, erst recht, wenn man Raucht.

Was mich betrifft; ich halte nicht viel von der Pille oder generell von hormoneller Verhütung. All die negativen Nebenwirkungen sind es auf Dauer nicht Wert, dafür, dass man unbesorgt Sex haben kann. Ich finde den Gedanken nicht gut, sich mit Hormonen voll zu pumpen, die nicht in meinen Körper gehören.

Ich hätte gerne zur Kupferkette gewechselt (oder Kupferspirale), aber das übernimmt die Krankenkasse nicht (200-300€) und meine Gebärmutter ist dafür auch nicht ausgelegt. Ich werde jetzt mal gucken, wie ich die bereits 3. Pille in Zukunft vertrage und trotzdem alles daran setzen, von hormoneller Verhütung weg zu kommen.

Da die Pille bis zum 18. Lebensjahr aber kostenlos ist und man bis zum 21. Lebensjahr auch nur 5€ zahlen muss, ist sie bis zu diesem Alter das günstigste Verhütungsmittel, womit man es mal anfangen kann, wenn man es denn verträgt. Man kann dann ja immer noch zu anderen Verhütungsmitteln wechseln, wenn man älter ist und das Geld dafür hat (Kuperkette ist, über 5 Jahre gesehen, sogar günstiger als viele Pillen, die man ab dem 21. Lebensjahr voll bezahlen muss).

Vielleicht erträgst du die Pille ja und dir bleiben persönliche Horrorgeschichten erspart! Versuchen kann man es mal. Viel Glück. :)

Philinikus 24.01.2016, 11:41

U18 wird die Kette sogar bezahlt :)

0
Morikei 24.01.2016, 13:19
@Philinikus

Ja geil, wieso das denn? XD
Weil man noch kein eigenes Einkommen hat? :D

0

Auf kein Verhütungsmittel kann man sich 100 % verlassen, da einfach kein Verhütungsmittel eine 100 %ige Sicherheit bietet!

Kondome sind aber bei gewissenhafter Verwendung und in der richtigen Größe sehr zuverlässige Verhütungsmittel. Man kommt sehr nahe an die 100 % ran.

Kondome sind in etwa so sicher wie die Pille, auch wenn man oft was anderes liest.

____________________

Ob du die Pille nimmst oder nicht, musst du selbst entscheiden. 

Deine Mutter und Schwester haben jedenfalls Recht, harmlos ist die Pille nicht. 

Entscheidet man sich dazu, hormonell zu verhüten, nimmt man immer auch gesundheitliche Risiken und eine Vielzahl potentieller Nebenwirkungen in Kauf. 

Wenn man das nicht möchte, muss man nicht-hormonell verhüten.

____________________

Aber nur weil deine Mutter und deine Schwester schlechte Erfahrungen gemacht haben, muss das nicht auch auf dich zutreffen. Vielleicht verträgst du die Pille ja ganz gut. 

Nur kann das eben niemand vorhersagen. Weder deine Mutter oder Schwester noch der Frauenarzt. Da müsstest du dann schon deine eigenen Erfahrungen machen.

____________________

Es gibt ja aber nicht nur Hormone oder Kondome.

Du könntest z.B. auch mit einer Kupferspirale oder -kette verhüten. Diese Form der Verhütung ist sogar sicherer als die Pille, da du keine Anwendungsfehler (vergessen, Erbrechen/Durchfall, Wechselwirkungen, ...) machen kannst.

Weitere Möglichkeiten wären dann noch das Diaphragma (auch als "doppelten Boden" zum Kondom möglich) oder die sympto-thermale Methode "Sensiplan".

LG

Also an meinen Gefühlen hat sich da nichts geändert. Lediglich etwas zugenommen hab ich, aber das ist auch nicht das Drama. Mehr dann aber auch nicht. Die Pille wirkt sich auf jeden Körper anders aus. Nur weil deine Schwester diese Probleme hat heißt es nicht, dass du sie auch haben wirst. Aber auch die Pille verhütet nicht zu 100% vor Schwangerschaft! Allerdings würde ich davon abraten wenn man sie nicht unbedingt braucht. Mir persönlich wäre es nichts meinen Körper unnötig mit Medikamenten vollzupumpen wenn ich es nicht benötige.

LG

Also da reagiert jedes Mädchen anders ich vertrage sie nicht ich hab mir die gynfix kupferkette einsetzen lassen du kannst da nix vergessen usw und ist 100 Prozent sicher

Hey, ich habe exakt das selbe Problem wie du ( bin auch 16 :D ) ..ich habe mich die letzten Woche auch darüber informiert und kann dir nur sagen dass es keine richtige Lösung zu finden gibt. Manche Menschen vertragen die Pille und bei denen macht es garnichts aus (ausser sogar bessere Haut) bei manch anderen aber ist es aber so dass es eben wie du schon sagst wegen zu wenig produzierten Hormonen zu schlechter Laune und sogar Depressionen sowie Angstsstörungen führen kann. Ausserdem kommt es beim Absetzen der Pille auch zu Komplikationen. Ausserdem wegen zu engen Blutgefäßen Thrombosegefahr 

Und beim Kondom ist eben dass Problem, dass immer was passieren kann & es eben auch ungewollt allein beim Petting schon dazu kommen kann.

Ich will dir damit nur sagen dass, alles keine wirklich 100 Prozent gute Sachen sind. Ich weiss auch nicht was ich machen soll weil ich meinem Körper nichts unnatürliches geben möchte... Du kannst ja mal ausprobieren die Pille zu nehmen und schauen ob du sie gut verträgst, falls aber nicht würde ich versuchen sie sofort abzusetzen und die Finger davon zu lassen. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Infos geben :)

Philinikus 24.01.2016, 11:42

Informiere dich mal über die Kupferkette Gynefix. Die ist hormonfrei und sicherer als die Pille :)

0

also ich habe auch schon überlegt sie zu nehmen,habe mich aber dagegen entschieden,da ich viel schlechtes darüber gelesen und gehört habe.es sind hormone,die du fast jeden tag zu dir nimmst. sie bringen also deinen ganzen hormonhaushalt aus dem gleichgewicht,deshalb habe ich dazu eher eine negative meinung.es betrifft zwar nicht alle,aber da meine mama eine frau kennt,die deshalb jetzt krank ist,lasse ich lieber die finger davon

Die Pille gaukelt dem Körper einen permanente Schwangerschaft vor. Das ist weder gesund für den Körper noch für die Psyche, von den Spätfolgen mal ganz zu schweigen.

Meine Mädels verhüten mit einer normalen Kupfer-T-Spirale. Da braucht man an nichts denken und hat keine hormonellen Nebenwirkungen.

Die meisten Ärzte wollen die nur nicht einsetzen, weil sie damit weniger Geschäft machen, als mit der Pille, für die spätestens alle 1/4 Jahr ein neues Rezept geholt werden muß und ein Krankenschein abgegeben wird.

Informiere Dich doch mal: http://www.kupferspirale.info/

Gut, dass du dich mal an außenstehende Personen wendest.

Leider muss ich dir sagen, dass deine Schwester in einem gewissen Bereich Recht hat. Ich (17) nehme seit 2 Jahren schon die Pille und fühle mich auch manchmal leichter reizbar. Aber das sind wirklich nur 2-3 Tage, ungefähr dann, wenn ich bald darauf meine Periode habe.. 

Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich mich seit diesen 2 Jahren in der "Periodenwoche" irgenwie besser fühle. Keine Ahnung, wieso, aber irgendwie bin ich da meistens happy, also hat sie auch positive "Nebenwirkungen" ;)

Ein Grund, wieso ich sie so früh genommen habe: Meine Haut war damals übersäht mit Pickeln ... In meiner Pille befindet sich ein bestimmter wirkstoff, der das wirklich SEHR gut behandelt hat. Statt 30 finde ich in meinem Gesicht nur noch ca. 3 Unreinheiten :D

Deine Frauenärztin wird sich nochmal genauer mit dir darüber unterhalten, was sich genau lohnt. Ich würde dir die Pille aber empfehlen, da du meiner Meinung nach im richtigen Alter bist, Ja, Kondome schützen nicht zu 100%. Die Pille verleiht mir einfach ein echt sicheres Gefühl ! Danach muss ich mir dann auch keine Sorgen machen, ob das Latexteil vielleicht gerissen ist oder etwas daneben gegangen ist.. Man fühlt sich irgendwie besser aufgehoben :)

Viel Erfolg bei der Wahl!

Du hast schon eine sehr gesunde Einstellung wenn es darum geht, dass du nicht schwanger werden willst.

Die Pille dient aber nicht dazu deine Stimmung zu verändern. 

Die Pille wirkt bei jedem anders. Auch die Hersteller usw. Ich hab zum Beispiel extrem zugenommen und hab dann die Pille gewechselt und wieder abgenommen. Ist also bei jedem anders. Wenn es nicht passt, dann setzt du sie einfach ab. 

Naja mit 16 würde ich nur die Pille und Hormonpflaster empfehlen. Da beide am leichtesten sind zum anwenden. Und schützen auch gut. Also wurde ich aufjedenfall sagen, dass du eins von den beiden nehmen sollst

Morikei 23.01.2016, 23:43

Die Pille ist leicht anzuwenden? Man kann der Pille ne Menge Einnahmefehler machen! 

2
Seluuuunn 23.01.2016, 23:45

Die Pille ist zwischen den anderen Sachen wirklich am einfachsten. Soll sie mit 16 mit Spirale umgehen ?

0
Evita88 24.01.2016, 09:56
@Seluuuunn

Soll sie mit 16 mit Spirale umgehen ?

"umgehen"? 

Die Spirale wird vom Arzt eingesetzt, als Anwenderin hat man selbst damit überhaupt nichts zu tun, sobald das Ding sitzt.

1

Hallo mickgnil

 Die Nebenwirkungen  sind  nicht so  viele  wie du  vielleicht  denkst  und
 können  durch  die richtige  Pillenwahl  durch  den Frauenarzt  gewaltig  minimiert  werden.  Außerdem  ist  das von  Frau  zu Frau  immer  unterschiedlich. Es  müssen  nur im  Beipackzettel  alle  Nebenwirkungen
 angeführt  werden  die eventuell  auftreten  können.  Es  ist  aber  nicht
 so  dass  alle Nebenwirkungen  auftreten.  Es  gibt Frauen  die  vertragen
 die  Pille  überhaupt nicht  und  andere spüren  überhaupt  nichts  von
 einer  Nebenwirkung.  Beim  Sex  mit Pille  als  Verhütung brauchst  du  dir  sicher  keine Sorgen  machen  wegen einer  Schwangerschaft.  Wenn  du ohne  Pille  Sex hast  dann  zerren die  Sorgen  wegen einer  Schwangerschaft  schon  ziemlich an  den  Nerven und  diese Nebenwirkung ist  sicherlich  nicht  zu unterschätzen.  Fehler  bei der  Pilleneinnahme  lassen sich  in  den meisten  Fällen  korrigieren, beim  Kondom  nicht.

Bei Auftreten von unerwünschten Nebenwirkungen brauchst du nur mit deinem Frauenarzt einen Pillenwechsel besprechen. Es kann vorkommen dass man erst mit der 3. oder 4. Pille zufrieden ist.

Liebe Grüße HobbyTfz

Hey :) , Also bei mir war es so das wo ich pille nicht mehr nahm meine hsut schlechter wurde , und bei anderen halt das Gegenteil. Ich kann dir von Spirale nur Abraten da es mal ne freundin von mir passiert ist das die Frauenärztin ihr diese kaum rausholen konnte und sie operativ entfernt wurde!! Das tat höllisch weh als die ärtzin es erstmal selbst versuchen wollte ich war dabei und ich musste fast mit heulen so schlimm sie geweint hat :( . Also liebes vertrau auf der Pille aber sprech mit deiner Frauenärztin welche sie dir Empfehlen kann denn sie weiß es halt am Besten ! Lg Sandra

Was möchtest Du wissen?