Die neuen Tekna-Sättel von USG - Wie sind eure Erfahrungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe für meine 2 Ponys den Tekna Smooth dressursattel gekauft. genial ist, dass sich die Kammerweite verstellen läßt und sich der Sattel dem Pferderücken mit einer Wärmelampe anpassen läßt. Vorher hatte ich einen Wintec Sattel.Das war etwas problematischer. Der Vorteil vom Tekna ist, dass man ihn nicht wie meinen alten Sattel zu pflegen braucht, sondern es langt, wenn ich ihn mit einem feuchten Tuch abwische. Dann schaut er auch wieder klasse aus. Übrigens konnte ich beide Sättel für 499,€ bei Reitsport Vetter kaufen. Gruß Kerstin

Ich habe auch so einen, und finde ihn super. Habe aber gehört, dass er sich angeblich im Sommer bei Hitze von Oben und durch das Pferd verziehen kann und bei mehrmaliger Anpassung das Material Spöde werden kann (durch ständiges erhitzen und erkalten), kann das aber durch ein halbes Jahr gebrauch nicht bestätigen. Man hat nicht so viel Spiel wie mit Thorowgood und muss jedes mal teuer den Sattler bezahlen.

Bevorzuge aber dennoch Thorowgood Sättel, die sind genau so flexibel anpassbar, aber man muss sie nicht immer weggeben, da man es mit ein wenig Kenntniss vom Sattelaufbau auch selbst anpassen kann.