Dezentralisierung Geschichte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dezentralisierung allgemein siehe xemmax2000, im Kontext des Potsdamer Abkommens bedeutet es, dass der Zentralstaat der Nazis in einen förderalistischen Staat, wie wir ihn jetzt haben umgebaut wurde, so dass die Verwaltung geteilt ist. So sollte ausgeschlossen werden, dass eine Einzelperson so viel Macht bekommen kann, dass sie die Zustände wieder rückbaut. Und, dass durch mehr Politiker mehr wechselseitige Kontrolle entsteht. Hat nicht immer ganz so perfekt funktioniert, z.B. als Kohl den Anschluss der DDR übereilen musste (deswegen darf der US-Präsident wahrscheinlich nicht mehr als ein Mal wiedergewählt werden), hat auch Nachteile (z.B. die Schulabschlüsse, wo n bayerisches Abitur im NC genauso zählt wie n Berliner - jetzt neu mit 5% geschenkt), allerdings kann glaube ich wirklich keine Einzelperson mehr das System umschmeißen.

Im 3. Reich ging die ganze Macht von Hitler in Berlin aus

Durch die Dezentralisierung wurden viele Befugnisse und Zuständigkeiten in die Fläche aufgeteilt. Das bedeutet, dass nicht mehr alle Entscheidungen von einer zentralen Regierung in Berlin bzw dann Bonn getroffen werden, sondern sehr viel Macht z.B. bei den Bundesländern liegt.

Diese haben z.B. die Oberhand bei Bildung, Polizei (Bundespolizei ausgenommen), Kultur usw.

Dass hat den Vorteil, dass man eben nicht so leicht die Macht über Deutschland übernehmen kann, indem man nur die Bundesregierung unter Kontrolle hat - man braucht auch die Kontrolle in 16 Bundesländern.

Deutschland ist darum föderal aufgebaut und nicht komplett auf Berlin ausgerichtet. Ein Gegenbeispiel ist z.B. Frankreich. Dort ist alles auf Paris und wenige andere Stätte ausgerichtet.

Sehr gut erklärt, vielen Dank! :)

1

Also... eine Dezentralisierung ist ein strukturierter Prozess, bei dem etwas von einem / nur wenigen Hauptstandorten in viele kleinere Standorte aufgeteilt wird, wie z.B. bei einem Unternehmen: anfangs gibt es einen Hauptsitz und später viele kleine Zentralen.. 

 hoffe ich konnte dir helfen;)

Kann mir jemand das erklären?(Geschichte)?

Also warum wurden die Industrie Produkte von Deutschland zu Afrika geschickt? Also zu den deutschen Kolonien?

...zur Frage

Quellenanalyse Geschichte zum Thema Nachkriegszeit - Welche könnte drankommen?

  1. Klasse; Gymnasium

Wüsste jemand eine Möglichkeit? Thema - wie gesagt- die Nachkriegszeit; wir hatten gerade den Vietnamkrieg.

Danke!:)

...zur Frage

Wie beschreibe ich diese Karikatur?

Hallo, haben in Geschichte diese Karikatur als Hausaufgabe aufbekommen!

könnt ihr mir helfen? Es handelt sich um Nachkriegszeit/Potsdammer Konferenz!

Dankeschön

...zur Frage

Geschichte mündliches Abi Themen?

Ich muss in Geschichte eine mündliche Prüfung halten und mir fehlen 2 Themen. Nicht aus dem Nationalsozialismus, wenns geht bitte aus der Nachkriegszeit also ab 1945

...zur Frage

Grundgedanke in einer Einleitung?

Hallo ihr Lieben,

Ich muss in Geschichte eine Ausarbeitung machen zum Thema "Mauerbau und Flüchtlingsstrom" nun beantworte ich alle Stichpunkte die mir gegeben wurden nacheinander ab. So nur das Problem ist, dass dort ein Stichpunkt ist und zwar: Was sind die Grundgedanken?/Motivation des Verfassers? Aber was ist genau damit gemeint?

...zur Frage

Potsdamer Konferenz/ Nachkriegszeit/ Nürnbergerprozess?

Hey Leute, für die Geschichtsspezialisten unter euch, kann mir einer von euch etwas über diese Themen erzählen. Gerne auch lange Texte und ausführlich erklärt ZB was so beschlossen wurde, wie die menschen zu der zeit gelebt haben...? danke im voraus :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?