Desinfektion und Essen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sollte grundsätzlich unbedenklich sein. Die meisten Desinfektionsmittel bestehen hauptsächlich aus Alkohol und dieser verdunstet sehr rasch - insbesondere auf den warmen Händen. Der Alkohol selbst ist ungeniessbar und könnte in grösseren Mengen genossen zur Erblindung führen. Desinfektionsmittel sind nicht zur Einnahme gemacht, aber geringe Rückstände sind unschädlich.

Desinfektion ist in vielen Fällen sinnvoll - wenn in Schulen beispielsweise an PC's gearbeitet wird, welche allen zur Verfügung stehen, dann dürften die Tastaturen wohl mittlere Gefahrenherde darstellen - es sei denn, diese werden regelmässig nicht nur gereinigt, sondern desinfiziert. Mit Händewaschen dürfte man zudem die meisten Erreger bereits loswerden. Die Hände zusätzlich zu desinfizieren scheint mir etwas übertrieben solange keine Pandemiegefahr besteht.

Man kann es auch übertreiben! Hände mit Seife waschen ist völlig ausreichend!

Wie sagt man so schön:"frischer Dreck reinigt den Magen" ;-) Ist natürlich sinnbildlich zu verstehen. Man muß keine völlige keimfreiheit erreichen, wenn man "normal" "dreckige" Hände hat. Immer auch daran denken, einige Bakterien braucht der Mensch.

Zu deiner Frage, ob Desinfektionsrückstände nach dem Hände desinfizieren und anschließendem Brot essen gesundheitsschädlich ist: Nein, wenn es eingezogen ist, nicht.

wasch einfach nur deine hände das sollte reichen

Was möchtest Du wissen?