Der Unterschied zwischen "Konzept" und "Kontext"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Konzept und Kontext ist nichtmal im Ansatz ähnlich was die Wortbedeutung betrifft...

Baulich lässt sich das gut erklären...Du planst ein Mehrfamilienhaus (Blockrandbebauung)...Das Konzept deiner Planung beinhaltet dumm gesagt einfach die Ideen bzw den Entwurf, sowohl was Innenraum und Nutzung als auch die Außenhülle angeht. Was will dein Haus "schaffen/erreichen"?
Eine Blockrandbebauung steht aber immer auch im städtebaulichen Kontext.Das bezieht sich wieder auf Nutzung und äußeres Erscheinungsbild (was befindet sich in der näheren Umgebung,was prägt das Viertel,wie sehen die Häuser aus, -> Neubau,Gründerzeit..wie auch immer)...Dein Haus reiht sich ein, oder sticht (aus Gründen die deinem Konzept zugrunde liegen) heraus.

Wahrscheinlich war das null verständlich😑
Ich kann nicht erklären, gut dass ich kein Lehrer geworden bin...

Mir leuchtet's ein! (:-)

0

Auch wenn du einen "speziellen Kontext" hast, ist dieser mit einem bestimmten Inhalt zu füllen, für den du eben ein Konzept entwickeln musst.

Kontext bedeutet hier: 

Man kann sich bei seinen ersten Entwurfsgedanken von vorhandenen Gegegebenheiten, also z.B. den Nachbargebäuden, dem Stadtbild,  dem aktuellen Zeitgeist oder sonst etwas, das man als gegeben vorfindet, inspirieren lassen.

Im Gegensatz dazu kann man sich ein Konzept auch ganz unabhängig von den Gegebenheiten ausdenken: z.B. "Ich will das mein Haus, wie ein Raumschiff aussieht und so billig wie möglich ist"

Man kann aber auch aus dem Kontext ein Konzept  machen: z.B. "Ich will das mein Haus nicht auffällt, und sich perfekt ins Straßenbild einpasst"

Kontext ist konkret. Konzept abstrakt.- zwei unterschiedliche Kategorien.

Was möchtest Du wissen?