Denkt ihr man sieht verstorbene im "Himmel " wieder?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Hallo LindaMarie17,

es tut mir sehr leid, dass Du Deinen Vater schon so früh verloren hast! Meiner starb, als ich noch ganz klein war. Ich kann mich gar nicht mehr an ihn erinnern, dennoch vermisse ich ihn sehr. Ich freue mich jedoch, ihn eines Tages wiederzusehen und ihn dann endlich kennenlernen zu können, allerdings nicht im Himmel. "Warum nicht im Himmel?", magst Du fragen.

Nun, den meisten ist nicht bekannt, dass die Bibel an vielen Stellen von der Aussicht auf ein ewiges Leben in einem irdischen Paradies spricht und nicht vom Himmel. Stellvertretend für viele andere, möchte ich hier nur zwei Stellen erwähnen. Sie lauten:

"Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, Und sie werden immerdar darauf wohnen" (Psalm 37:29).

"Glücklich sind die Mildgesinnten, da sie die Erde erben werden" (Matthäus 5:5).
Wenn die Juden zu biblischer Zeit in den heiligen Schriften lasen, stießen sie dabei immer wieder auf Aussagen, die sich auf ein künftiges Leben auf der Erde bezogen. Die Hoffnung auf ein Leben im Himmel war ihnen völlig unbekannt. Damit wurden sie erstmals konfrontiert, als Jesus Christus davon sprach, z.B. als er zu seinen Jüngern sagte: "Im Hause meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Wenn es anders wäre, hätte ich es euch gesagt, denn ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten.  Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und will euch heimnehmen zu mir, damit dort, wo ich bin, auch ihr seid" (Johannes 14:2,3). Mit dem "Hause meines Vaters" meinte Jesus natürlich den Himmel und er sagte unmissverständlich, dass er seine damaligen Jünger dorthin holen werde.

Doch zeigt die Bibel auch, dass nicht alle Jünger Jesu Christus automatisch die Hoffnung haben, einmal mit ihm im Himmel zu sein. Sie spricht von "Auserwählten" und "Berufenen", deren Zahl begrenzt ist (Kolosser 2:3, Römer 1:6). Jesus sagte einmal mit Blick auf diese "Auserwählten": "Fürchte dich nicht, du kleine Herde, denn es hat eurem Vater wohlgefallen, euch das Königreich zu geben" (Lukas 12:32). In der "Offenbarung" wird sogar die genaue Zahl dieser "kleinen Herde" bekanntgegeben: 144.000 Personen (siehe Offenbarung 7:4 und 14:1).

Warum ist aber die Anzahl der zu himmlischen Leben Berufenen überhaupt begrenzt? Weil diese Personen im Himmel eine besondere Aufgabe zu erfüllen haben; zusammen mit Jesus Christus bilden sie eine himmlische Regierung, in der Bibel auch "Gottes Königreich" genannt. Wie bei jeder anderen Regierung auch, können ihr nicht alle Bürger angehören, sondern nur eine begrenzte Auswahl geeigneter Personen. Diese himmlische Regierung wird über gehorsame Menschen hier auf der Erde regieren. Darüber schreibt die Offenbarung: "...mit deinem [Jesu Christi] Blut hast du für Gott Personen aus jedem Stamm und [jeder] Zunge und [jedem] Volk und [jeder] Nation erkauft,   und du hast sie zu einem Königtum und zu Priestern für unseren Gott gemacht, und sie sollen als Könige über die Erde regieren" (Offenbarung 5:9,10).

Welches sind aber einige Voraussetzungen dafür, dass jemand in den Himmel gelangen kann? Zum Beispiel muss jeder, der einen Platz im "Königreich der Himmel" bekommt, mit Jesus Christus in den "neuen Bund" und in den "Bund für ein Königreich" aufgenommen werden. Jesus sagte beim letzten Abendmahl zu seinen Jüngern: "  Ihr aber seid es, die in meinen Prüfungen mit mir durchgehalten haben;   und ich mache einen Bund mit euch, so wie mein Vater einen Bund mit mir gemacht hat, für ein Königreich,   damit ihr an meinem Tisch in meinem Königreich esst und trinkt und auf Thronen sitzt (Lukas 22:29-30). Nach Jesu Worten wird nur jemand in diesen Bund aufgenommen, der "in meinen Prüfungen mit mir durchgehalten" hat, d.h. jemand, der ähnliche Erprobungen des Glaubens wie Jesus durchgemacht und in ihnen, ebenso wie er, standgehalten hat.

Eine weitere Voraussetzung für das himmlische Leben ist die Wiedergeburt. Das geht aus folgenden Worten Jesu hervor: "Wenn jemand nicht wiedergeboren wird, kann er das Königreich Gottes nicht sehen" (Johannes 3:3). Auf das Thema "Wiedergeburt" näher einzugehen, würde den Rahmen dieser Antwort ganz sicher sprengen. Doch sei hier nur soviel gesagt, dass die Wiedergeburt eine unabdingbare Voraussetzung für die Berufung zu himmlischem Leben ist.

Wie diese biblischen Darlegungen gezeigt haben, steht ein Leben im Himmel wohl den meisten Menschen nicht in Aussicht. Andererseits wird das am Anfang beschriebene Leben in einem Paradies auf Erden sehr vielen Menschen offenstehen, denn über die Auferstehung zum Leben hier auf der Erde heißt es in der Bibel: "Und ich [der Apostel Paulus] habe die Hoffnung zu Gott, welche diese [Männer] auch selbst hegen, dass es eine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten geben wird (Apostelgeschichte 24:15).

Zu diesen "Ungerechten" zählen all die Menschen, die in ihrem früheren Leben nicht die Möglichkeit hatten, Gott wirklich kennenzulernen. Nach ihrer Auferstehung bekommen sie jedoch die Chance dazu. Wenn sie sie nutzen, dann steht ihnen das verheißene ewige Leben in Aussicht. Dann wird sich die folgende alte Prophezeiung aus einem Psalm erfüllen:"  Denn die Rechtschaffenen sind es, die auf der Erde weilen werden, und die Untadeligen sind es, die darauf übrigbleiben werden" (Sprüche 2:21). Kannst Du Dir vorstellen, wie schön es sein wird, wenn es auf der Erde keine bösen Menschen mehr geben wird und wir dann all unsere lieben Freunde und Angehörigen wiederzusehen?

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß es nicht, niemand weiß es mit Bestimmtheit.

Es gibt etliche Vorstellungen über das was nach dem Tod passiert. Was man dann erlebt, wo man ist, was man ist, ob man jemanden "wiedersieht".

Ein jeder Mensch macht sich früher oder später Gedanken darüber und entscheidet sich dann mehr oder weniger alleine welcher Glaube/ welche Hoffnung er dahingehend dann hat.

Was ich persönlich glaube bzw. hoffe? Das tut nicht wirklich etwas zur Sache. Es reicht wohl wenn ich sage das es extrem von "im Himmel wiedersehen" abweicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das dies zumindest möglich ist. Wie es im Jenseits konkret aussieht, kann ich auch nicht sagen, aber irgendwann werde ich es erfahren.

Auch ich bin gläubiger Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Die Antwort von comhb3mpqy gibt meine Haltung zu diesem Thema treffend wieder.

Ich wünsche Dir aber auch viel Kraft, die Trauer zu verarbeiten. Ich denke, es ist oft ein großes Stück Arbeit, von der Trauer zur Dankbarkeit zu kommen. 

Dies kann sich auch über einen längeren Zeitraum erstrecken. Also positiv über den Verstorbenen zu denken und dankbar für die gemeinsamen Erlebnisse zu sein, ist ein Anzeichen dafür, dass man die Trauer gut verarbeitet hat. Ich weiß, wovon ich rede, sage ich nur.

LG

chman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao :-)

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde die man nicht erklären kann.

Ich habe viel über dieses Thema gelesen. Mein Vater starb, da war ich 15 Jahre alt und ich habe es lang nicht überwunden. Damals dachte ich, dass ich ihn spüren könnte und hab mit ihm geredet. Das hat mir geholfen, weil ich ihn im Herzen bei mir trug. Noch heute (fast 40 Jahre später) habe ich ihn vor meinen geistigen Auge und er ist immer noch bei mir.

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage. Ob es ein Himmel in dem Sinne gibt glaube ich nicht, aber an ein höhres Wesen, dass sich um unsere Seelen kümmert.

Vllt. wollen wir das auch nur glauben, damit uns das eigene Sterben leichter fällt. Doch habe ich schon viel erlebt, was mich in meiner Vermutung stärkt.

Das wichtigste ist, dass du ihn in deinem Herzen trägst, dann ist er immer bei dir.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder kann es sich vorstellen wie er möchte, Gewissheit hat niemand auf der Welt. Ich allein für mich glaube an einen Himmel, unabhängig von Religion. Ich weiß nicht wie er aussieht, ich weiß nicht, ob man zurückkommt, und stelle mir darunter nicht unbedingt ein Paradies vor. Nicht mal unbedingt einen richtigen Himmel, sondern einen Ort, irgendwas. Aber ich glaube, dass es nicht sein kann, dass man sich nie wiedersieht.

Also wie gesagt, wissen tut es niemand, aber ich glaube fest daran. Und es weiß auch niemand, ob es keinen gibt. Behalt dir die Hoffnung ruhig und vergiss deinen Papa nicht. Ich hab einmal gelesen, dass man sich Zeit mit dem Großwerden lassen und ein langes und erfülltes Leben leben soll. Damit du so viele Erinnerungen und Geschichten wie möglich für die, die auf dich warten, mitnehmen kannst. Ich finde das ist ein schöner und tröstender Gedanke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann niemand niemand niemand ausschließen. Bei Fragen wie deinen finde ich nebenbei dass die Atheisten ruhig ruhig sein dürften. Ich halte es für absolut möglich dass ihr euch, wennschon nicht wiederseht, irgendwie anders wieder Kontakt aufnehmen könnt.lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es ist ziemlich unwahrscheinlich das irgendwo ein bärtiger alter Mann sitzt der uns nach unserem tot zu sich nimmt oder in die Hölle schickt.

Ich denke es passiert das gleiche wie bevor man geboren wurde. Nichts. 

Ich würde mir auch wünschen die toten aus meiner Familie wieder zu sehen, aber ich denke man sollte sich da keine zu große Hoffnung machen...

Mach das beste aus deinem Leben, vielleicht ist es deine einzige Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein tröstlicher Gedanke sich dies vorzustellen und es hilft dabei besser mit der Situation zurechtzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ich glaube ja ich bin zwar kein strenggläubiger aber ich glaube das man nach dem Tod ein weiteres Reich kommt das das Leben  nur der Anfang von etwas ganz ganz großem ist.

Aber mir wurde gesagt an das was du glaubst das wird eintreffen also viel Glück .

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vor 3000 jahren haben auch menschen gelebt, wo sind sie? nirgendswo. es tut mir schon fast leid, das so direkt sagen zu müsssen, aber einmal tot, für immer tot. höchstens die atome, die den körper deines vaters gestaltet hatten, haben überlebt und sind irgendwo verstreut auf der welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil es diesen "Himmel" nicht gibt und nie gegeben hat. Nach dem Tod ist nichts mehr, was die Verstorbenen aus Mangel an Bewusstsein gar nicht mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein herzliches Beileid. Das tut mir leid mit deinem Vater.
Ich finde, dass diese Frage jeder anders beantworten wird, aber für mich existieren Verstorbene weiterhin, wenn es auch nur in meinen Gedanken oder in Erinnerungen an die Person (Bilder, Filme etc.) der Fall ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das wäre sehr schön , ich glaube aber das es so leider nicht passieren wird ;(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm, so wirklich weiß das niemand!

Ich Persönlich denke mir immer nur:
Wenn es kein Leben danach gibt, wieso gibt es denn den Tod?

Ich glaube das, das richtige leben erst nach dem Tod beginnt egal ob im Himmel oder im Paradies oder vielleicht sogar als wiedergeborener Mensch.

Aber ob es jemals so sein wird, werde ich erst sehen wenn ich Sterbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ich denke schon ich habe öfters das gefühl sie leben in tieren weiter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Christ, ich glaube an ein ewiges Leben nach dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und
"Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).
Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, aber nur, wenn man mit dem verstorbenen in dessen leben geistige gedanken austauschte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man dran glauben oder nicht.

Ich glaubs nicht, auch wenns schade ist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer die Antwort auf diese Frage weiß, wird weltberühmt. Glaube nicht, dass derjenige sich auf dieser Seite tummelt ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?