Den Führerschein in einer Stadt machen, die man nicht gut kennt?

9 Antworten

Nö. Lernst ja während den Fahrstunden die Stadt dann besser kennen,.

Führerschein ist was anderes als Taxischein.

Überhaupt nicht schlimm. Der Fahrlehrer sagt dir ja, wo du langfahren sollst. Die Prüfung fährst du dann meistens in den Gebieten wo du auch geübt hast.
Außerdem berechtigt dich der Führerschein ja auch zum Fahren in fremden Städten. Also da ohne Angst rangehen.

Man lernt die Stadt recht schnell kennen, ist zumindest meine Erfahrung.

und außerdem fährt man früher oder später eh in Städte, die man nicht kennt.

Das ist gut, da mußt du mehr auf den Verkehr und auf die Beschilderung achten. später wenn du den Lappen hast kommst du ja auch in Städte, die du nicht kennst.

Was möchtest Du wissen?