Dayyouth vor Hochzeit?

4 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Hijab ist für eine Frau verpflichtend (Wajib), wie aus vielen Beweisen im Buch und der Sunna hervorgeht. Wenn eine muslimische Frau den Hijab nicht trägt, obwohl sie sich dazu bekennt, dass er ein Wajib ist, ist das Ungehorsam.

Deshalb raten wir dir davon ab, diese Frau zu heiraten, solange sie sich in diesem Zustand befindet.

Wir erinnern euch an den Ausspruch des Propheten (Sallallahu Alaihi wa Sallam): "Eine Frau wird wegen vier Dingen geheiratet: wegen ihres Reichtums, ihres Familienstandes, ihrer Schönheit und ihrer Religion. Heirate also die religiöse Frau, dann wirst du Erfolg haben."

Du solltest versuchen, diese Frau rechtschaffen zu machen, indem du ihre Mahrams, auf die sie hören würde, bittest, sie zu beraten, oder indem du ihr einige Kassetten oder Broschüren schickst. Möge Allah ihren Zustand bessern, damit sie eine gute Ehefrau sein kann.

Allah weiß es am besten.

https://www.islamweb.net/en/fatwa/87761/wants-to-marry-a-girl-who-does-not-wear-hijab

Bezüglich deiner Frage:

"Dayyoth" ist ein arabisches Wort, das im Hadith des Propheten Muhammad, Friede sei mit ihm, erwähnt wird und sich auf einen Mann bezieht, der keine Eifersucht oder Ehre hat, wenn es um seine weiblichen Angehörigen geht. Das ist die grobe Erklärung des Begriffs, aber um genauer zu sein, interpretieren die Gelehrten ihn als jemanden, der es gutheißt oder zulässt, dass seine Frauen der Unzucht oder dem Ehebruch verfallen, oder der es locker sieht, wenn seine Tochter mit einem Mann ausgeht, der noch nicht ihr Ehemann ist, und eine Affäre hat. Dieses Verhalten verstößt gegen die Männlichkeit und den Islam, und es widerspricht dem Stolz, der Hüter und Beschützer der eigenen Frauen zu sein. Manche Leute gehen noch einen Schritt weiter und sagen, dass es auch als "Dayyoth" gilt, einen Fernseher im Haus zu haben, auf dem Frauen Seifenopern und Filme sehen können. Aber eine Person, die keine Scham oder Eifersucht kennt und Männern erlaubt, sich mit ihrer Frau zu vermischen, keinen Hidschab zu tragen und Partys zu feiern, fällt unter diese Kategorie. Möge Allah uns vor solchem Verhalten schützen.

https://www.youtube.com/watch?v=OIke7IzWKFY

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Islamisches Wissen gemäß der Ahlus Sunnah wal Jama'ah

Antikemalist99 
Beitragsersteller
 14.05.2023, 16:23

Danke Bruder/Schwester für die antwort. Bist bis jetzt die einzige Person die meine Frage verstanden und alles gut erklärt hat:)

1

Du bist kein Weichei, wenn du deine zukuenftige Frau so akzeptierst wie sie ist. Ein Weichei ist in meinen Augen ein Mann, der oechte, dass sich seine Frau der Familie wegen bedeckt. Du heiratest schliesslich die Frau, und kein Kopftuch.

Du kanns deine zufuenftige Frau natuerlich wissen lassen, dass du sie gerne bedeckt sehen wuerdest. Laesst sie sich darauf ein - gut. Wenn nicht, akzeptiere es bitte, oder nimm Abstand von der Hochzeit.


Antikemalist99 
Beitragsersteller
 13.05.2023, 16:28

Ihr kafirs habt keine ahnung über den islam. du weißt nichtmal was ich mit bedeckukg meine. Ich will nicht das meine frau von fremden männern angeglotzt wird du jahil

0

Kommt drauf an ob sie Muslima ist und ob sie ihren Glauben lebt. Wenn ja soll sie es selber entscheiden dürfen und wenn nein ist es ihr vlt noch so wichtig.

Wir sind im 21 Jhd. Frauen sollen das selber entscheiden dürfen

Wenn es dir nicht paßt, heiratest du eben eine andere Frau.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich habe Religionspädagogik studiert.